Zum Inhalt springen
05.12.2017

Tipps & Tricks für ein entspanntes Weihnachtsfest

Weihnachtsmann_Cupcakes_Magazin.jpg
© TLC Fotostudio

Wir freuen uns alle auf ein schönes Weihnachtsfest im Kreise der Familie. Neben Plätzchen backen, Geschenke einkaufen und verpacken, gilt es auch noch ein köstliches Weihnachtsmenu zu planen und zu kochen. Hier gilt: wer rechtzeitig plant, der kann sich mit Ruhe auf ein entspanntes Weihnachtsfest freuen. Mit unseren Tipps und Tricks klappt das ganz bestimmt.
Bevor es richtig losgeht, sind einige wichtige Fragen zu klären:

  1. Wer und wie viele Personen kommen?
  2. Stehen nur Erwachsene oder auch Kinder auf der Gästeliste?
  3. Wie sieht es mit den Sitzgelegenheiten aus, sind diese ausreichend vorhanden?
  4. Wie sieht es mit Geschirr, Besteck und Gläsern aus?

Dinge die fehlen, können Sie ggf. von Verwandten oder Freunden ausleihen. Wenn all diese Dinge feststehen und notiert sind, kann es an die Menüplanung gehen.

Menü-Auswahl
Die übliche Menüfolge ist: Vorspeise, Hauptgericht und Dessert. Wer mag, erweitert die Menüfolge noch durch Zwischengänge. Aber bitte nicht übertreiben, es muss schließlich alles vorbereitet und gekocht werden. Wählen Sie ein abwechslungsreiches Menü mit unterschiedlichen und bekannten Zutaten. In unserer Monsieur-Cuisine-Rezeptdatenbank finden Sie eine große Auswahl an Rezepten und können so ihr ganz persönliches Weihnachtsmenü zusammenstellen. Wenn Sie an Weihnachten gerne etwas ganz Neues ausprobieren wollen, kochen Sie es vorher einmal durch. So haben Sie ein besseres Gefühl für das Gericht. Wem das zu stressig ist, der kocht wie jedes Jahr, sein ganz persönliches Weihnachtsessen. Denken Sie daran, dass Kinder nicht immer alles essen und planen Sie eine Alternative mit ein. Überlegen Sie welche Speisen schon ein oder zwei Tage vorher vorbereitet werden können. Das spart Zeit und lässt Ihnen Raum für andere Dinge, wie z.B. zum Dekorieren oder zum Packen der letzten Geschenke.

Kalkulieren & Einkaufen
Das Menü steht. Jetzt geht es daran den Einkaufszettel zu schreiben. Aber wie berechnet man die richtigen Mengen? Als Grundlage dient immer das Rezept und die darin angegebene Personenzahl. Als kleine Kalkulationshilfe, haben wir für Sie die gängigsten Mengen in folgender Info-Tabelle aufgelistet:

Speise

Speisenfolge

Menge

Suppe     

Vorspeise

200 - 250 ml

Blattsalate

Vorspeise oder Beilage

50 - 90 g

Rohkostsalate

Vorspeise oder Beilage

100 - 150 g

Gemüse

Beilage

150 - 200 g (roh, geputzt)

Gemüse

Hauptgericht

200 - 400 g (roh, geputzt)

Reis/Nudeln

Beilage

ca. 60 g (roh)

Reis/Nudeln

Hauptgericht

ca. 100 g (roh)

Kartoffeln

Beilage

200 - 250 g (roh)

Klöße

Beilage

180 - 200 g

Fleisch ohne Knochen

 

125 - 180 g

Fleisch mit Knochen

 

150 - 250 g

Hackfleisch

 

100 - 150 g

Fisch ganz

 

250 - 300 g

Fischfilet

 

150 - 200 g

Dessert

 

125 - 200 g

Käse

 

80 g

Die Mengen stehen fest, alle Zutaten sind notiert, dann kann der Einkauf starten. Bestellen Sie Fleisch oder Fisch rechtzeitig vor. Bei Bedarf können Sie Fisch oder Fleisch schon einige Tage vorher kaufen und bis zur Zubereitung einfrieren. Kaufen Sie Zutaten mit langer Haltbarkeit einfach schon ein paar Wochen vorher ein. So können Sie sich vor den Feiertagen auf den Einkauf der frischen Zutaten konzentrieren. Das spart Zeit. Hier kann ein Ablaufplan hilfreich sein. Mit jedem Häkchen, das Sie setzen, behalten Sie alles im Blick. Und wenn einmal etwas nicht so gut klappt, nicht ärgern: Improvisieren, lachen und ein schönes Weihnachtsfest im Kreise der Familie genießen.