Zum Inhalt springen
28.08.2020

Das hat jetzt Saison – Rote Bete

AdobeStock_169598002-Rote_Bete_kleiner.jpg

Die Wunder-Rübe

Dunkelrot, rund und erdig, das beschreibt eine Rote Bete wohl am besten. Im September geht es los und frische rote Rüben sind in den Super- und auf Wochenmärkten zu finden. Wer das Gemüse bisher nur aus dem Glas oder in Folie vakuumiert kennt und gegessen hat, sollte unbedingt einmal den Geschmack einer frischen Rote Bete erleben. Vor allem in Nord- und Osteuropa ist das Gemüse sehr beliebt. Aufgrund der wunderschönen roten Farbe und der intensiven Färbekraft findet sich die Rübe in der Lebensmittelherstellung wieder. Ihr natürlicher Farbstoff Betanin ist hier bekannt unter „E 162“ und sorgt dafür, dass Konfitüre, Säfte oder Süßigkeiten eine schöne rote Farbe erhalten. 

Rote Bete:

1.…wirkt blutbildend

2.…kann Deinen Blutdruck senken.

3.…unterstützt Dein Immunsystem.

4.…schützt Deine Körperzellen vor freien Radikalen.

5.…hemmt Entzündungen.

6.…steigert sportliche Leistungen.

7.…kann Deinen Cholesterinspiegel senken.

8.…sieht gut aus. ;-)

9.…ist nicht teuer.

Einfach gesund

Diese Rübe ist voller großartiger Nährstoffe und Eigenschaften. Ihr Farbstoff Betanin sorgt nicht nur in der Lebensmittelindustrie für tolle Farben, sondern ist auch noch gut für Dein Immunsystem. Betanin stärkt Deine Abwehrkräfte, bietet Schutz vor freien Radikalen und schützt die Gefäße und das Herz. Der mit Betanin verwandte sekundäre Pflanzenstoff Betain kräftigt Leberzellen und Gallenblase. Zudem hilft Betain auch bei der Senkung des Cholesterinspiegels. Aufgrund des hohen Nitratgehalts der Roten Bete wirkt sich der Verzehr positiv auf einen zu hohen Blutdruck aus. Bereits nach einer Stunde ist Dein Blutdruck deutlich niedriger und dies kann fast einen ganzen Tag lang anhalten. Nitrat sorgt dafür, dass sich die Blutgefäße erweitern und bei körperlicher Belastung der Sauerstoffbedarf in den Muskeln gesenkt wird, das kann zu einer Leistungssteigerung beim Sport führen. Wenn man so will, ist die Rote Bete also ein natürliches Dopingmittel. :-) Rote Bete senkt aber nicht nur Deinen Blutdruck, sondern wirkt sogar blutbildend, denn bereits 200 Gramm Rote Bete enthalten 166 Mikrogramm Folsäure und 1,8 Milligramm Eisen. Das sind bereits 40 % der empfohlenen Tagesdosis Folsäure. Im wahrsten Sinne des Wortes ist die Rote Bete also eine echte Wunder-Rübe! Neben den vielen Vorteilen, die die zahlreichen wichtigen Nährstoffe mit sich bringen, ist die rote Knolle ganz nebenbei auch noch sehr figurfreundlich. 100 Gramm Rote Bete bestechen mit gerade mal 49 Kilokalorien und 8,8 Gramm Kohlenhydraten. 

Tipps zur Verarbeitung

Ob in einem Smoothie, in einem Salat, in einer Suppe oder als Ofengemüse, die rote Rübe macht immer eine ganz köstliche Figur. Sie ist nicht nur kalorienarm, sondern bringt auch mal ein bisschen Farbe auf den Teller. Es empfiehlt sich das Gemüse immer mit anderen Vitamin-C-haltigen Lebensmitteln zu kombinieren, zum Beispiel mit dem Saft einer Zitrone. Denn das in der Bete enthaltene Nitrat könnte sich in den krebserregenden Stoff Nitrosamin umwandeln. Vitamin C verhindert das und blockiert die Umwandlung!Bevor Du mit der Verarbeitung der Roten Bete startest, ziehe Dir am besten Handschuhe an und schneide sie auf einem gut zu reinigenden Untergrund, denn der Farbstoff ist hartnäckig und hinterlässt einen bleibenden Eindruck. ;-) Du kannst das umgehen, indem Du die Rote Bete kochst, bevor du sie zerkleinerst. Zu handhaben ist sie dann wie eine Pellkartoffel. Nach ca. 30 Minuten in kochendem Wasser kannst Du die Knollen abschrecken und schon sind sie leicht zu schälen und zu zerkleinern, ohne dass der rote Farbstoff hartnäckig an allem haften bleibt. Übrigens: Die nährstoffreichen Blätter der Roten Bete können hervorragend wie Mangold oder Spinat zubereitet werden und bieten so eine leckere Beilage. Zudem haben die Blätter die Eigenschaft, eine Knoblauchfahne zu mildern.  

Aber Achtung! Nicht jeder kann sie vertragen.

Leider ist die Wunder-Rübe nicht jedermanns Sache. Menschen, welche unter Gicht und Rheuma leiden, vertragen die Oxalsäure der tollen Knolle einfach nicht. Gerade auf das Mitessen der Blätter sollte dann verzichtet werden, denn hier ist der Anteil an Oxalsäure um ein Vielfaches höher als in der Rübe selbst. Oxalsäure bindet den Mineralstoff Calcium, die Aufnahme dessen kann also beeinträchtigt sein und das Calcium wird dadurch für den Darm unlöslich. Weniger Oxalsäure enthält die Rote Bete, wenn sie gekocht wurde. Rohe Rüben sollten also nur in Maßen gegessen werden, zum Beispiel in einem Salat oder Smoothie.

Weitere wichtige Tipps:

  • Frische Rote Bete findest Du ab September in Supermärkten, auf Bio-Märkten oder in Bio-Läden.
  • Die Rübe sollte sich fest anfühlen und die Schale unversehrt sein.
  • Große Rüben können holzig sein. Kaufe lieber kleine Rüben, sie sind zarter!
  • Im Kühlschrank oder der kalten Speisekammer hält sich frische, unbehandelte Rote Bete bis zu zwei Wochen.
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Rezept unter Favoriten speichern.
Rezept von
Monsieur Cuisine
Rote Bete Möhren Puffer mit Kräuter-Ricotta
MC plus
4 Portionen
Mittel
Fertig in: 0:45 Std.
Zubereitungszeit: 20 Min.
Rote Bete Möhren Puffer mit Kräuter-Ricotta
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Rezept unter Favoriten speichern.
Rezept von
Monsieur Cuisine
Gedünstete warme Rote Bete
MC plus
4 Portionen
Einfach
Fertig in: 0:40 Std.
Zubereitungszeit: 15 Min.
Gedünstete warme Rote Bete
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Hallo, das ist ein CookingPilot-Rezept!
Rezept unter Favoriten speichern.
Rezept von
Monsieur Cuisine
Rote-Bete-Suppe mit Meerrettich
MC connect
4 Portionen
Einfach
Fertig in: 0:38 Std.
Zubereitungszeit: 10 Min.
Rote-Bete-Suppe mit Meerrettich
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Rezept unter Favoriten speichern.
Rezept von
Monsieur Cuisine
Fenchel-Apfel-Salat auf Roter Bete
MC plus
4 Portionen
Einfach
Fertig in: 0:10 Std.
Zubereitungszeit: 10 Min.
Fenchel-Apfel-Salat auf Roter Bete
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Rezept unter Favoriten speichern.
Rezept von
Monsieur Cuisine
Roter Heringssalat
MC plus
4 Portionen
Einfach
Fertig in: 0:10 Std.
Zubereitungszeit: 10 Min.
Roter Heringssalat