Zum Inhalt springen
17.06.2020

Tipps und Rezepte für Deine Grillsaison

Grillsaison_kleiner.jpg

Welche Grillmethode ist eigentlich die beste?

Holzkohlegrill, Gasgrill oder doch lieber ein Elektrogrill? Für viele ist Grillen mit Holzkohle das einzig wahre Grillen. Doch auch noch andere Grills haben viele Vorteile. Zudem kommt es natürlich auch immer auf das Grillgut an und mit welcher Methode man dieses grillt. Denn nicht nur Holzkohle oder Gas machen den Unterschied im Geschmack, sondern auch, ob das Grillgut direkt oder indirekt gegrillt wird. Wir geben Dir einen kleinen Überblick in die Welt des Grillens und natürlich haben wir auch die leckersten Gerichte aus Deinem Monsieur Cuisine für Dich, welche bei keinem guten Grillabend fehlen dürfen.

Das Spiel mit dem Feuer

Bei allem, was Du auf den Grill legen möchtest, lohnt es sich, über die Garzeit Deines Grillguts Bescheid zu wissen. Grob kannst Du Grillgut in Garzeiten bis 30 Minuten und Garzeiten ab 30 Minuten einordnen. Burger-Patties, Würstchen, Gemüsespieße und Meeresfrüchte sind klassisches Grillgut mit einer Garzeit unter 30 Minuten. Dafür eignet sich perfekt das scharfe Anbraten auf direkter Hitze. Das heißt, die Würstchen werden von unten befeuert, liegen also direkt über der Glut oder dem Gasbrenner. Ganzes Geflügel oder auch Braten haben eine Garzeit von mehr als 30 Minuten und eignen sich hervorragend für die indirekte Grillmethode. Hier wird das Grillgut nicht direkt auf der Hitzequelle platziert, sondern daneben. Häufig wird die Hitzequelle dafür an den Rand des Grills verlegt und das Grillgut bleibt in der Mitte liegen. Natürlich kann auch ein köstliches Steak erst von beiden Seiten auf direkter Hitze scharf angebraten werden und anschließend indirekt zu Ende gegart werden. Diese Vorgehensweise nennt man auch die 50:50 Methode, sie sorgt für ein besonders krosses aber auch saftiges Ergebnis. Doch wie erreiche ich eigentlich unterschiedliche Hitzequellen in nur einem Grill? 

Hitzequellen zu verschieben ist natürlich mit einem Gasgrill ein Leichtes, denn hier müssen nur die jeweiligen Brenner ein- bzw. ausgestellt werden. Mit einem Holzkohlegrill verschiedene Hitzequellen zu erzeugen ist u.a. mit Kohlekörben oder mit einer speziellen Schichtung der Kohle möglich. Kohlekörbe können zum Beispiel links und rechts im Grill platziert werden, so hat man die Mitte des Grills als indirekte Grillfläche zur Verfügung. Eine weitere Möglichkeit ist es, einen Ring aus glühender Holzkohle an den Grillrand zu legen, diese Methode nennt man auch „Ring of Fire“, welche gern für das Zubereiten von Pizza genutzt wird oder für das Warmhalten von fertigem Grillgut. Mit der 3-Zonen-Glut hast Du sogar die Möglichkeit, Grillgut mit verschiedenen Garzeiten gleichzeitig zu grillen. Stell Dir dafür am besten eine Düne am Strand vor. Die Glut muss so geschichtet werden, dass sie ganz flach beginnt und folglich zum Grillrand hin aus mehreren Schichten besteht und somit immer höher wird. An der flachsten Stelle der Glutschicht hat man somit die geringste Hitzeentwicklung und an der höchsten und somit breitesten Stelle der Glutschicht die stärkste Hitze. 

Wir sagen: Deckel drauf!

Ganz egal für welchen Grill Du Dich entscheidest, einen Deckel sollte er haben. Denn ganz egal, ob Gas-, Kohle- oder Elektrogrill, mit geschlossenem Deckel verteilt sich die Hitze einfach gleichmäßiger, man spart Energie und vor allem bleibt das Grillgut viel saftiger.

 

Vorteile

Nachteile

Holzkohlegrill

Holzkohle verleiht dem Grillgut den typischen Grillgeschmack

 

Benötigt eine sorgfältige Reinigung

Bildung von gesundheitsschädlichen Stoffen möglich, wenn z.B. Fett auf die Glut tropft

Rauch- und Geruchsentwicklung kann für Nachbarn nervig sein

Gasgrill

Geringe Vorheizzeit

Hitze ist kontrollierbarer

Einfache Reinigung

Wenig Qualmentwicklung

Auch auf dem Balkon nutzbar

Das Grillgut bekommt keinen Holzkohle-Geschmack

Nimmt viel Platz in Anspruch und ist häufig schwer und sperrig

Häufig teurer als Holzkohlegrills

Mögliches Tropfen auf den Brenner, wenn sich Fett unter den Steinen gesammelt hat.


Sobald Du Dich für Deine Lieblings-Grillmethode entschieden hast, besteht nur noch die Frage, was kommt auf den Grill und welche Saucen und Beilagen runden Dein Grillmenü ab. 

Das i-Tüpfelchen für den perfekten Grillgenuss ist eine selbst gemachte Marinade

Wir empfehlen Dir für das Marinieren von Rind- und Lammfleisch die Monsieur Cuisine Rotwein-Marinade: https://bit.ly/RotweinMarinade

Für Hähnchenbrust oder anderes Geflügel eignet sich hervorragend die Monsieur Cuisine Cajun-Marinade: https://bit.ly/CajunMarinade

Wer vegetarisches oder veganes Grillgut marinieren möchte, dem können wir wärmstens das Community-Rezept für Vegane Grillmarinade von @sssiegil empfehlen: https://bit.ly/VeganeGrillmarinade

Zu einem guten Stück Fleisch oder einem leckeren Gemüsespieß gehört auch eine gute Sauce. Mit Deinem Monsieur Cuisine kannst Du köstliche Grillsaucen ganz einfach selbst machen. Superlecker und vor allem weißt Du immer genau, was drin ist. Sieben tolle Grillsaucenrezepte und welche Sauce am besten zu Deinem Grillgut passt, findest Du hier: https://bit.ly/GrillsaucenMC 

 

 

© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Hallo, das ist ein CookingPilot-Rezept!
Rezept unter Favoriten speichern.
Rezept von
Monsieur Cuisine
Hähnchenkeulen mit würziger Tomaten-Paprika-Marinade
MC connect
4 Portionen
Einfach
Fertig in: 2:38 Std.
Zubereitungszeit: 10 Min.
Hähnchenkeulen mit würziger Tomaten-Paprika-Marinade
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Rezept unter Favoriten speichern.
Rezept von
Monsieur Cuisine
Selbstgemachter Kräuter Grillkäse
MC plus
4 Portionen
Einfach
Fertig in: 12:32 Std.
Zubereitungszeit: 20 Min.
Selbstgemachter Kräuter Grillkäse
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Rezept unter Favoriten speichern.
Rezept von
Monsieur Cuisine
Herzhaftes Partybrot mit Mozzarella und Speck
MC plus
1 Stück
Einfach
Fertig in: 5:05 Std.
Zubereitungszeit: 30 Min.
Herzhaftes Partybrot mit Mozzarella und Speck
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Rezept unter Favoriten speichern.
Rezept von
Monsieur Cuisine
Paprika-Tomaten-Butter
MC plus
1 Portion
Einfach
Fertig in: 0:05 Std.
Zubereitungszeit: 5 Min.
Paprika-Tomaten-Butter
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Rezept unter Favoriten speichern.
Rezept von
Monsieur Cuisine
Feta mit Pesto
MC plus
4 Portionen
Einfach
Fertig in: 0:20 Std.
Zubereitungszeit: 5 Min.
Feta mit Pesto
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Hallo, das ist ein CookingPilot-Rezept!
Rezept unter Favoriten speichern.
Rezept von
Monsieur Cuisine
Brokkolisalat
MC connect
4 Portionen
Einfach
Fertig in: 0:10 Std.
Zubereitungszeit: 10 Min.
Brokkolisalat