Zum Inhalt springen
25.08.2021

Vegan kochen mit Monsieur Cuisine

VeganKochenmitMC_kleiner.jpg

Vegetarisch & Vegan

Sich bewusst zu ernähren und vor allem auch mit den Lebensmitteln zu beschäftigen, die man so zu sich nimmt, ist derzeit mehr thematisiert denn je. Viele wissen aber gar nicht so richtig, wo sie anfangen sollen. Eines ist schon mal klar, wenn man seinen Fleischkonsum minimiert, tut man nicht nur seinem Körper etwas Gutes, sondern auch der Umwelt. Doch das ist noch lange nicht alles, was man bedenken kann. Doch wo soll man genau anfangen? Wir geben dir mit diesem Artikel eine Übersicht, welche Lebensmittel du in deinen Speiseplan einbauen kannst und wie du damit easy aus einem vegetarischen Gericht ein veganes Gericht zaubern kannst.

Vegetarisch & Vegan - In dieser Kategorie unter www.monsieur-cuisine.com findest du Rezeptinspirationen für fleischlose Gerichte. Auch auf unserem Instagram Profil @monsieurcuisineoriginal speichern wir dir alle vegetarischen und veganen Rezepte in unserem Highlight „Veggie“. Stöbere hier gern einmal durch und lass dich inspirieren.

Zutaten, die immer vegan sind – eine Übersicht

  • Pflanzenöle, Gewürze
  • Ketchup, Senf, Tomatenmark
  • Gemüsebrühe, Sojasauce
  • Mehl, Zucker, Stärke, Backpulver
  • Pasta aus Hartweizengrieß
  • Zartbitterschokolade
  • Kokosmilch
  • Obst und Gemüse

Zutaten, in denen sich tierische Zutaten verstecken können:

  • Essig
  • Weine und anderer Alkohol
  • Brote
  • Gewürzmischungen und -pasten
  • Säfte
  • Diese Produkte können tierische Zutaten enthalten, da beim Herstellungsprozess tierische Produkte verwendet wurden. Zum Beispiel wird mancher Wein mithilfe von Gelatine geklärt und dadurch gilt er nicht mehr als vegan.

Gerade auf der Suche nach veganen Rezepten ist man häufig eingeschränkt und findet auch immer wieder sehr ähnliche Gerichte. Vegetarische Rezepte findet man meist wie Sand am Meer. Warum also nicht einfach mal ein vegetarisches Rezept veganisieren? Das geht meist mit sehr wenigen Handgriffen und ein bisschen Lust, etwas auszuprobieren. ;-)

Koch-Basics: vegetarisch zu vegan

Milch und Sahne: Mittlerweile gibt es sehr viele zahlreiche pflanzliche Alternativen. Ob zum leckeren Kaffee, in einem würzigen Curry oder auch in cremigen Suppen, überall findet man Milchprodukte. Pflanzliche Varianten sind unter anderem Hafer-, Mandel-, Soja- oder Cashewmilch/-sahne. Cremigkeit und einen fettigeren Geschmack bekommt man easy mit Kokosmilch hin.
Mit dem Monsieur Cuisine könnt ihr auch selbst pflanzliche Milch herstellen. Probiert es doch mal aus: Rezept Mandelmilch

Quark oder Frischkäse: Für beide Varianten kommt Soja in Frage. Sojaquark und auch Frischkäse-Aufstrich findet ihr in Super- und Discountmärkten. Mit Sojajoghurt kannst du Quark selbst herstellen. Dafür muss Sojajoghurt über einen gewissen Zeitraum abgetropft oder abgesiebt werden. Möchtest du Frischkäseersatz für Aufläufe, Suppen oder Saucen verwenden, empfiehlt sich Sojasahne oder -joghurt. Ein wenig Öl und Gewürze beigemischt und schon ist der Joghurt nicht mehr so sauer.

Käse zum Überbacken: Pizza, Pasta oder Aufläufe können auch mit veganem Reibekäse überbacken werden. Anstelle von veganem Käse könntest du auch Hefeflocken oder geriebene Cashews verwenden. Hefeflocken geben einen besonders schönen Käsegeschmack. Geriebene Cashews funktionieren hervorragend als Parmesan zu deiner Pasta.

Butter oder Schmalz: Für dein Frühstücksbrot geht einfache Pflanzenmargarine und zum Braten nutzt du einfach pflanzliches Öl. So einfach und so vegan.

Ei: Ein schönes Rührei am Sonntagmorgen ist etwas „aufwendiger“ zu ersetzen. Du benötigst hier zwei Zutaten. Für die Konsistenz empfiehlt sich Seidentofu und für den typischen Ei-Geschmack gibt es das Gewürz Kala Namak.

Pasta, Spätzle & Gnocchi: Wer diese Teigwaren nicht selbst macht, kann sehr einfach auf das Angebot im Supermarkt zurückgreifen. Die meisten Hartweizengrieß-Nudeln sind ohnehin ohne Ei und somit immer vegan. Nur bei Gnocchi, Spätzle, Schupfnudeln oder auch Kartoffelklößen ist auf die Zutatenliste zu achten. Die meisten Angebote sind auch hier mittlerweile ohne Ei, Milch oder Butter erhältlich.

Süßungsmittel: Wer keinen Honig nehmen möchte, kann auf zahlreiche flüssige Süßungsmittel zurückgreifen. Agavendicksaft, Apfeldicksaft, Zuckerrübensirup, Ahornsirup oder Kokosblütensirup sind reine pflanzliche Süßungsmittel, welche sich hervorragend zur Zubereitung von Salatdressing oder zum Süßen von Gerichten eignen.

Natürlich gibt es auch fleischhaltige Zutaten, welche durch vegane Alternativen Produkte ersetzt werden können.

Fleischbrühe: Hier kannst du ganz easy Gemüsebrühe nehmen oder direkt selbst machen. Hier geht’s zur Gemüsebrühe

Austern- oder Fischsauce: Sojasauce tut es auch. Für den Fischgeschmack könntest du einen Sud aus Algen machen. Wer auf den Fischgeschmack verzichten kann, bleibt bei Sojasauce.

Fleisch: Burger, Schnitzel, Nuggets oder auch Würstchen, das alles ist mittlerweile in jedem Supermarkt als pflanzliche Fertigprodukte vorhanden. Aber auch Tofu, Tempeh oder Seitan können mit der richtigen Würzung als Patty auf deinem Burger oder als Fleischersatz für Bolognese, in Aufläufen und in Suppen durchgehen. Natürlich kannst du auch leicht Gemüsepatties/Gemüsebratlinge herstellen. Als Bindemittel eignen sich hier super Haferflocken und etwas Mehl, dazu zum Beispiel geraspelte Möhren und Erbsen. Vermengen, würzen, fertig! Linsenbolognese ist mittlerweile schon ein Klassiker unter den veganen Gerichten. Ein wirklich leckeres Rezept findet ihr hier: Linsenbolognese

Natürlich verhält sich nicht jedes Lebensmittel gleich. So hat Kochen auch immer etwas mit experimentieren zu tun. Deshalb taste dich ran und probiere einfach aus. Bestenfalls nicht gleich aufgeben, wenn die Bolognese doch nicht so gelingt wie gedacht. Manchmal ist es nur die Kochzeit, die verlängert oder verkürzt werden muss oder ein Gewürz fehlt, welches dem Gericht das i-Tüpfelchen geben würde. Je mehr man probiert, desto besser wird das Gefühl für jede einzelne Zutat.

Wie du vegan Backen kannst und welche Zutaten du dafür dringend benötigst, erfährst du im nächsten Artikel. ;-)

© © NGV mbH, Foto: Natasha Breen / Fotolia
Hallo, das ist ein CookingPilot-Rezept!
Rezept unter Favoriten speichern.
Pastateig
MC connect
4 Portionen
Einfach
Fertig in: 1:40 Std.
Zubereitungszeit: 30 Min.
Pastateig
© © NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Rezept unter Favoriten speichern.
Rezept von
Monsieur Cuisine
Gefüllte Auberginenröllchen
MC plus
10 Stück
Einfach
Fertig in: 0:45 Std.
Zubereitungszeit: 10 Min.
Gefüllte Auberginenröllchen
© © NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Rezept unter Favoriten speichern.
Rezept von
Monsieur Cuisine
Veganes Mett
MC plus
6 Portionen
Einfach
Fertig in: 0:10 Std.
Zubereitungszeit: 10 Min.
Veganes Mett
© © NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Hallo, das ist ein CookingPilot-Rezept!
Rezept unter Favoriten speichern.
Antipasti
MC connect
4 Portionen
Einfach
Fertig in: 1:25 Std.
Zubereitungszeit: 15 Min.
Antipasti
© © NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Hallo, das ist ein CookingPilot-Rezept!
Rezept unter Favoriten speichern.
Couscoussalat mit Chili-Dressing
MC connect
4 Portionen
Einfach
Fertig in: 1:37 Std.
Zubereitungszeit: 25 Min.
Couscoussalat mit Chili-Dressing