Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Hallo, das ist ein CookingPilot-Rezept!
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Aioli

4 Portionen
Einfach
Fertig in: 0:05 Std.
Zubereitungszeit: 5 Min.
Erstellt am: 14.11.2017
Zuletzt geändert am: 14.11.2017
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 1 zimmerwarmes Ei (Größe L)
  • 1 Tl Zitronensaft
  • 1 Tl Senf
  • 1/2 Tl Salz
  • 1 Msp. Pfeffer
  • 250 ml zimmerwarmes Sonnenblumenöl oder mildes Olivenöl

Nährstoffe

Pro Portion:

  • Brennwert
    1101 kj / 263 kcal
  • Eiweiß: 4 g
  • Kohlenhydrate: 9 g
  • Fett: 27 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
5 Min.
Fertig in
0:05 Std.
  1. Die Knoblauchzehe schälen, in den Mixbehälter geben und mit der Turbo-Taste/2 Sekunden mit eingesetztem Messbecher zerkleinern. Mit dem Spatel nach unten schieben, dann das Ei, Zitronensaft, Senf, Salz und Pfeffer hinzufügen und 10 Sekunden/Stufe 3 verrühren. Messbecher einsetzen und das Gerät auf 4 Minuten/Stufe 4 einstellen. Das Gerät starten und das Öl zunächst nur langsam auf den Deckel des Mixbehälters laufen lassen, sodass es am Deckel entlang nach innen tropfen kann. Die Ölmenge langsam erhöhen. Die Aioli ist fertig, wenn sie eine feincremige Konsistenz hat.

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine

Kommentare und Bewertungen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um dieses Rezept bewerten und kommentieren zu können.

Die weiteren Vorteile einer Registrierung erfahren Sie hier.

von pehi am 04.08.2020 um 16:54 Uhr

Sooo lecker 😋

von Jessica0910 am 18.07.2020 um 17:50 Uhr

Hat beim ersten mal super funktioniert, habe vorher die Kommentare genutzt um mich vorher zu informieren. Habe 2 Knoblauchzähen und 130g Sonnenblumenöl benutzt und das ganze insgesamt 8 min rühren lassen. Das Ergebnis war super lecker und cremig.

von daxi am 21.06.2020 um 18:14 Uhr

Prima gelungen zu gegrilltem wunderbar schmeckt herrlich danke.

von MonsieurS am 07.06.2020 um 16:25 Uhr

Ruhig mehr Knoblauch nehmen , wer’s mag. Öl wirklich nur Tropfen lassen, brauche in der Regel 8 bis 12 Min., nicht wie vorgegeben 4 Min. . Dann wird es super !

von Wingman5000 am 31.05.2020 um 19:51 Uhr

Sehr Lecker! Mit der Ölmenge aufpassen.

von robbi158 am 31.05.2020 um 13:03 Uhr

von Ilona17 am 29.05.2020 um 14:48 Uhr

Sehr lecker! Habe nur 150 ml Öl genommen und die Konsistenz war perfekt...

von Klausbc am 19.05.2020 um 07:51 Uhr

Viel Zuviel Öl andere verwenden max. 150 ml.

von Katjauhb am 18.05.2020 um 18:33 Uhr

von Stephi_Hübi am 14.05.2020 um 14:18 Uhr

Habe 3 Zehen Knoblauch verwendet und mich genau an die Zubereitung gehalten. Hat super geklappt und sehr lecker geschmeckt.

von Lovely-Thy am 13.05.2020 um 22:03 Uhr

Ich bin beim ersten Versuch gescheitert. Ich habe die Zutaten nicht zur Zimmertemperatur und habe das Öl viel zu schnell gegossen. Nachdem ich bei YouTube ein Video dazu angeschaut habe. Habe ich den Messbecher umgedreht und das Öl sehr langsam hinzugefügt. Es hat geklappt und schmeckt super.

von Dori1986 am 12.05.2020 um 21:02 Uhr

Also Leute... das Problem mit der Konsistenz hatte ich auch beim 1. Mal auch. Das lag daran, dass ich das Öl nicht während dem Rührvorgang gefüllt habe. Außerdem habe ich es viel zu schnell gegossen. Beim 2. Mal hat alles prima geklappt. Kleiner Tipp: gebt 1 EL Quark und etwas Petersilie dazu! :)

von Cruzi90 am 04.05.2020 um 16:41 Uhr

Nach den vielen negativen Bewertungen war ich zunächst etwas skeptisch aber die Aioli ist perfekt gelungen. Ich kaufe nie wieder welche im Supermarkt, ab sofort wird die Aioli selbst gemacht :) Super schnelle und einfache Zubereitung!

von baskal am 23.03.2020 um 19:19 Uhr

Spart euch die Zutaten da es nach strikter Anleitung und mehreren Versuchen einfach nur flüssig ist und die Bewertungen mit 5 Sternen können nicht wahr sein.

von Vivien_MC am 25.03.2020 um 16:53 Uhr

Hallo baskal, es kann an vielen Dingen liegen, vielleicht wurde das Öl nicht langsam genug angegossen oder die Zutaten hatten unterschiedliche Temperaturen. In einem solchen Fall kannst du ein weiteres Eigelb dazugeben und die Aioli noch einmal aufschlagen. Auch kann ein gekochtes Ei oder eine gekochte Kartoffel unter die Aioli gegeben werden um diese zu binden. Viele Grüße Vivien

von Brixx am 23.04.2020 um 14:17 Uhr

ich hatte das gleiche Problem und alle Ratschläge befolgt Kartoffel ist wenn Eigelb ist rennen sogar Soßenbinder und trotzdem wird und wird es nicht zur richtigen Konsistenz

von SändyB am 20.03.2020 um 14:34 Uhr

Von der Konsistenz ist das Aioli ok, nur finde ich es schmeckt sehr ölig. Nächstes Mal würde ich mehr Knoblauch nehmen und etwas weniger Öl. Den Meßbecher hatte ich normal drauf, also eingerastet, ging auch.

von mr.chuchi am 10.03.2020 um 17:49 Uhr

sehr lecker 😋

von anna_2667 am 26.02.2020 um 21:03 Uhr

Sehr leckeres Rezept! Mit dem Öl hat beim ersten Mal funktioniert. Sehr zu empfehlen.

von toto99 am 15.02.2020 um 19:15 Uhr

Viel zu flüssig, keine Konsistenz wie Aioli, trotz eines weiteren Eigelb

von Vivien_MC am 17.02.2020 um 17:55 Uhr

Hallo toto991, das kann an vielen Dingen liegen, vielleicht wurde das Öl nicht langsam genug angegossen oder die Zutaten hatten unterschiedliche Temperaturen. In einem solchen Fall hilft es normalerweise ein weiteres Eigelb dazugeben und die Aioli noch einmal aufschlagen. Auch kann ein gekochtes Ei oder eine gekochte Kartoffel unter die Aioli gegeben werden um diese zu binden. Viele Grüße Vivien

von Elly35 am 12.02.2020 um 18:45 Uhr

Hat direkt beim ersten Anlauf geklappt. Schmeckt ganz lecker, aber irgendwie fehlt mir das gewisse etwas, etwas Pfiff. Trotzdem volle Punktzahl weil schnell und lecker.

von Fam. Schulz am 10.02.2020 um 11:37 Uhr

von nini1986 am 05.02.2020 um 15:46 Uhr

Nachdem ich die Aioli zwei mal versemmelt hab, hat es beim 3. Mal geklappt. Was soll ich sagen!? DER HAMMER

von JanaSophieSB am 02.02.2020 um 20:04 Uhr

So lecker! Aber ganz wichtig: alle Zutaten müssen zimmerwarm sein und das Öl gaaaanz langsam einfließen lassen.

von Nuv am 30.01.2020 um 18:41 Uhr

Mein Alioli ist total wässrig. Habe zuerst gedacht, dass ich zu viel Öl benutzt habe. Was stimmt nicht?

von Vivien_MC am 31.01.2020 um 12:25 Uhr

Hallo Nuv, es kann an vielen Dingen liegen, vielleicht wurde das Öl nicht langsam genug angegossen oder die Zutaten hatten unterschiedliche Temperaturen. In einem solchen Fall kannst du ein weiteres Eigelb dazugeben und die Aioli noch einmal aufschlagen. Auch kann ein gekochtes Ei oder eine gekochte Kartoffel unter die Aioli gegeben werden um diese zu binden. Viele Grüße Vivien

von katzen am 14.01.2020 um 07:18 Uhr

Muss ich den Messbecher einrasten lassen oder nur locker aufsetzen?

von Vivien_MC am 03.02.2020 um 17:10 Uhr

Hallo katzen, der Messbecher muss nur eingesetzt sein, nicht festdrehen. Viele Grüße Vivien

von kimdrik am 11.01.2020 um 21:54 Uhr

Einfach nur super! Rezept hat super geklappt, aber auch nur wegen der detaillierten Erklärung bzgl. des Öl. Es wäre noch toll, wenn eine Haltbarkeit dazu geschrieben wird

von DeWe11 am 09.01.2020 um 21:24 Uhr

Sehr sehr lecker.

von BestStück am 07.01.2020 um 09:11 Uhr

Also ich habe keine guten Erfahrungen mit der Aioli gemacht. Konsistens war super.....Geschmack war zum k*****. Ich hatte eine Fingerspitze der Aioli probiert. Es war irgendwie "pelzig"...keine Ahnung. Hab ich da bei den Zutaten was falsch gemacht? Öl zu schnell rein geschüttet? Könnt ihr mir sagen was für ein Senf und Sonnenblumenöl ihr dafür genommen habt?

von Lukarina am 06.01.2020 um 20:05 Uhr

fast wie beim Spanier...war erst skeptisch wegen dem rohen Ei, aber das war unberechtigt. Sehr lecker, daher volle 5 Sterne

von Rambo No. 5 am 03.01.2020 um 23:22 Uhr

Einfach und schnell, geschmacklich gut

von minki1971 am 31.12.2019 um 21:14 Uhr

Schnell und einfach...nur bei der Frage wie der Meßbecher eingesetzt werden soll, hat mir dann erst You Tube geholfen. Gibt es auf jeden Fall wieder - eine Knoblauchzehe reicht uns und beim nächsten Mal kein Olivenöl!

von Antonia79 am 31.12.2019 um 13:46 Uhr

Mit einer Knoblauchzehe mehr, richtig lecker!

von LEM2019 am 30.12.2019 um 22:27 Uhr

Sehr schnell gemacht und super lecker.

von zickchen am 27.12.2019 um 11:17 Uhr

Sehr Lecker. Hätte nicht gedacht das man so schnell so leckeres Aioli zaubern kann.

von Thorsten73 am 26.12.2019 um 23:18 Uhr

Wahnsinn! Wir hätten nie gedacht wie einfach das geht. Super Geschmack, super Konsistenz!

von Bianca1989 am 26.12.2019 um 20:57 Uhr

Sehr lecker. Ich habe allerdings anstatt der kleinen Knoblauchzehe eine große genommen. War geschmacklich super

von UlrikeKausB am 21.12.2019 um 17:13 Uhr

Hat super funktioniert, allerdings finde ich 1 Knoblauchzehe für Aioli zu wenig. Aber das ist ja Geschmacksache.

von Cano1986 am 21.12.2019 um 12:25 Uhr

Nur zu empfehlen, schmeckt super! Man sollte nur drauf achten das man das Öl vorsichtig tröpfchenweise einlaufen lässt

von Doro1718 am 14.12.2019 um 20:33 Uhr

Absolut lecker. Beim 1. Mal ist es mir misslungen, man muss wirklich drauf achten, das Öl ganz langsam hinzuzufügen. Dann hats auch bei mir beim 2. Mal auch funktioniert und wir sind begeistert.

von pattarazzi am 12.12.2019 um 12:15 Uhr

von Binni+Rob am 07.12.2019 um 22:31 Uhr

Sehr lecker, funktioniert auch mit Rapsöl. Kann man denn einfach die doppelte oder dreifache Menge machen? Auf einmal meine ich?

von Vivien_MC am 12.12.2019 um 17:20 Uhr

Hallo Binni+Rob, wir haben das Rezept noch nicht in doppelter oder in dreifacher Menge zubereitet. Die Zeit muss in einem solchen Fall sicher verlängert werden. Berichtet gerne wenn ihr es ausprobiert habt. Viele Grüße Vivien

von Bianca1989 am 26.12.2019 um 20:58 Uhr

Ich habe heute die doppelte Menge gemacht mit der gleichen Zeit und es hat super geklappt

von kk24 am 07.12.2019 um 20:53 Uhr

Die Aioli ging super easy und hat uns gut geschmeckt. Man muss allerdings wirklich aufpassen, dass man das Öl nicht zu schnell reinlaufen lässt. Habe es 1x versemmelt. 😁

von tamara8.9 am 21.10.2019 um 21:51 Uhr

Für Knoblauchliebhaber ein Muss! Sehr lecker. Hat super funktioniert und ist schnell gemacht.

von LisaKa1 am 19.08.2019 um 13:44 Uhr

Meine MCC zeigt an, dass man 250g Öl auswiegen soll. 250g sind natürlich zu viel im Gegensatz zu 250ml Öl. Kann der Fehler behoben werden?

von Vivien_MC am 19.08.2019 um 16:15 Uhr

Hallo LisaKa1, es handelt sich hier nicht um einen Fehler. Wir geben alle ml-Angaben auf dem MCC in g aus. Auch in dem Wissen, dass das Verhältnis nicht 1:1 stimmt. Die Rezepte sind alle mit diesen Angaben getestet worden und funktionieren. Viele Grüße Vivien

von naddl2018 am 23.02.2019 um 17:36 Uhr

von HaBa am 03.02.2019 um 13:08 Uhr

Perfekt gelungen 😬, unbedingt ausprobieren. Schmeckt fast so gut wie im Urlaub !

von HendrikH1 am 02.02.2019 um 15:12 Uhr

Egal was ich mache es wird immer eine total dünne suppe :( kann vieleicht jemand einen tipp geben ??

von Vivien_MC am 04.02.2019 um 18:01 Uhr

Hallo HendrikH, wichtig ist, dass die verwendeten Zutaten Zimmertemperatur haben sollten. Zudem darf das Öl wirklich nur langsam auf den Deckel gegeben werden, so dass das Öl nur tröpfchenweise in den Mixbehälter tropft. Viele Grüße Vivien

von gruenylee am 25.03.2019 um 08:24 Uhr

Verstehe ich das richtig das der Messbecher eingesetzt bleibt und man das Öl auf den Deckel gießt bei eingesetztem Messbecher?

von Vivien_MC am 26.03.2019 um 08:23 Uhr

Hallo gruenylee, ja, der Messbecher bleibt im Deckel und das Öl wird langsam auf den Deckel gegossen. Das Öl tropft dann langsam unter dem Messbecher hindurch in den Mixbehälter. Viele Grüße Vivien

von Koalaaaaa am 14.01.2019 um 10:07 Uhr

von ChrisEngel1 am 06.01.2019 um 19:07 Uhr

Habe ebenfalls 2 Knoblauchzehen genommen und etwas Brühe hineingerührt als Geheimtipp aus dem Steakhouse meines vertrauens. Sehr lecker!

von Koala16081 am 03.01.2019 um 10:17 Uhr

Sehr lecker ☺ ich habe 2 Knoblauchzehen genommen und zuhause schmeckt es allen 😍

von mini-cooper am 29.12.2018 um 07:54 Uhr

Suchte auf die schnelle eine Aioli-Creme. Die ist wirklich lecker und ist.mir gleich beim ersten Mal geglückt.👍

von Dorfmuddie am 24.12.2018 um 20:20 Uhr

Sehr lecker!

von Pudel am 09.12.2018 um 08:19 Uhr

von vulwer am 26.11.2018 um 22:26 Uhr

Hat erst beim zweiten Mal geklappt.Beim ersten Mal habe ich das Öl zu schnell reinlaufen lassen.Geschmack supi.

am 24.11.2018 um 19:29 Uhr

Sehr gut. Hab 2 Knoblauchzehen genommen, war mir persönlich zu viel. Bekam aber grosses Lob! Werde ich wieder machen.

von Pasi&Nadja am 11.11.2018 um 10:46 Uhr

Schmeckt sehr gut. Ich könnte auch noch eine zweite Knobi-zehe vertragen. Ps: war die erste Zubereitung mit unserem neuen MC connect :P

von juttl Maus am 04.11.2018 um 21:04 Uhr

Wie lange ist er im Kühlschrank haltbar?

von Vivien_MC am 05.11.2018 um 10:46 Uhr

Hallo juttl Maus, die Aioli sollte nach Möglichkeit zügig verzehrt werden und nicht länger als 3 Tage gekühlt aufbewahrt werden. Viele Grüße Vivien

von z0e am 24.06.2018 um 15:33 Uhr

Ratzfatz und super lecker.

von Raya1202 am 19.06.2018 um 20:46 Uhr

Hat uns prima geschmeckt! Wir haben den Brokkoli vorher etwas angedünstet und dann wie angegeben verarbeitet!

von Vivien_MC am 20.06.2018 um 10:36 Uhr

Hallo Rayal1202, schön, dass es euch prima geschmeckt hat. Brokkoli steht allerdings nicht in der Zutatenliste ;-) Viele Grüße Vivien

von Raya1202 am 21.06.2018 um 13:12 Uhr

Sorry, habe das falsche Rezept bewertet... Sollte der Brokkolisalat werden ;-) Kann man die Bewertung löschen??

von Vivien_MC am 21.06.2018 um 13:19 Uhr

Leider lässt sich die Bewertung nicht löschen, ist aber nicht weiter schlimm ;-)

von daxi am 27.06.2018 um 14:31 Uhr

Meins blieb flüssig was könnte ich falsch gemacht haben?

von Vivien_MC am 27.06.2018 um 14:42 Uhr

Hallo daxi, vielleicht ist das Öl zu schnell in den Mixbehälter gelaufen, so dass die Aioli nicht richtig emulgieren konnte. Viele Grüße Vivien

von thenicewitch am 25.05.2018 um 22:49 Uhr

Mit Sonnenblumenöl sehr lecker! Ich gebe immer noch etwas Zucker mit in den Mixtopf. Ist vielleicht Geschmacksache, aber ich finde, das rundet das Rezept ab. Zu Baguette oder Pizzabrötchen perfekt. Absolute Suchtgefahr ;-)

von Florian85 am 08.05.2018 um 19:29 Uhr

Ungenißbar mit Olivenöl extra natives! Konsistenz ist ok;

von Vivien_MC am 09.05.2018 um 11:41 Uhr

Hallo Florian, extra natives Olivenöl hat häufig eine sehr bittere Grundnote, daher empfehlen wir, wie in den Zutaten angegeben, Sonnenblumenöl oder mildes Olivenöl. Viele Grüße Vivien

von starfleet am 14.08.2018 um 09:42 Uhr

ich nehme immer Rapsöl

von Mafe83 am 13.12.2018 um 17:54 Uhr

Und es schmeckt mit Rapsöl gut?

von Cano1986 am 21.12.2019 um 12:27 Uhr

Am besten schmeckt es mit Sonnenblumenöl