Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Apfelkücherl mit Bierteig

MC plus
4 Portionen
Mittel
Fertig in: 0:25 Std.
Zubereitungszeit: 25 Min.
Erstellt am: 30.08.2016
Zuletzt geändert am: 01.04.2019
  • 4 Äpfel (600 g)
  • 1 Zitrone (70 g)
  • 2 El Rum
  • 2 Eier (Größe M)
  • 2 Prisen Salz
  • 70 g Zucker
  • 1 El Pflanzenöl
  • 250 ml zimmerwarmes mildes, helles Bier
  • 200 g Mehl (Type 405)

AUSSERDEM

  • 500 ml Frittieröl

Nährstoffe

Pro Portion:

  • Brennwert
    1742 kj / 416 kcal
  • Eiweiß: 7 g
  • Kohlenhydrate: 53 g
  • Fett: 15 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
25 Min.
Fertig in
0:25 Std.
  1. Die Äpfel waschen, schälen, die Kerngehäuse großzügig ausstechen und die Äpfel in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die Zitrone auspressen. Die Apfelscheiben in eine Schüssel legen und mit dem Zitronensaft und dem Rum beträufeln.
  2. Die Eier trennen. Eiweiß und 1 Prise Salz in den Mixbehälter geben, den Rühraufsatz einsetzen und mit eingesetztem Messbecher 2 Minuten 30 Sekunden/Stufe 4 steif schlagen.
  3. In eine Schüssel umfüllen und kalt stellen.
  4. Eigelb, 1 Prise Salz, Zucker, Pflanzenöl, zimmerwarmes Bier und das gesiebte Mehl in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher 1 Minute/Stufe 4 zu einem glatten Teig verrühren.
  5. Den Eischnee dazugeben und mit eingesetztem Messbecher 10 Sekunden/Stufe 3 verrühren. Dann umfüllen.
  6. Das Frittieröl in einem großen breiten Topf oder einer tiefen Pfanne erhitzen. Die Apfelringe aus der Schüssel nehmen und kurz abtropfen lassen. Anschließend im Bierteig wenden und im heißen Öl von beiden Seiten 2 Minuten frittieren. Die goldgelben Apfelringe aus dem Öl nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

TIPPS

Dazu passt Vanillesauce oder Vanilleeis.

Wenn Kinder mitessen, lassen Sie den Rum einfach weg und ersetzen Sie das Bier durch Malzbier.

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine

Kommentare und Bewertungen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um dieses Rezept bewerten und kommentieren zu können.

Die weiteren Vorteile einer Registrierung erfahren Sie hier.