Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Hallo, das ist ein CookingPilot-Rezept!
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Apple Pie

12 Stücke
Einfach
Fertig in: 2:00 Std.
Zubereitungszeit: 30 Min.
Erstellt am: 02.05.2018

FÜR 12 STÜCKE (PIEFORM 26 CM ∅)

FÜR DEN TEIG

  • 300 g Mehl (Type 405)
  • 175 g kalte Butter
  • 40 g Zucker
  • 1/2 Tl Salz
  • 1/2 Tl Zimt

FÜR DEN BELAG

  • 1 unbehandelte Zitrone (80 g)
  • 1,3 kg säuerliche Äpfel (z. B. Elstar)
  • 170 g brauner Zucker
  • 20 g Mehl (Type 405)
  • 1 Msp. Zimt
  • 1 Prise Muskat
  • 1 El Milch (Frischmilch, 3,5 % Fett)

AUSSERDEM

  • Fett für die Form
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • 1 Ei zum Bestreichen (Größe M)

Nährstoffe

Pro Stück:

  • Brennwert
    1491 kj / 356 kcal
  • Eiweiß: 4 g
  • Kohlenhydrate: 55 g
  • Fett: 13 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
30 Min.
Fertig in
2:00 Std.
  1. Für den Teig das Mehl in den Mixbehälter sieben. Die Butter in kleinen Flöckchen darauf verteilen. Zucker, 2 El kaltes Wasser, Salz und Zimt dazugeben. Alles mit eingesetztem Messbecher mit der Teigknet-Taste/2 Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zur Kugel rollen und in Frischhaltefolie gewickelt für 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  2. Für den Belag die Zitrone heiß abwaschen, trocken reiben und die Schale dünn abreiben. Die Frucht auspressen und den Saft in eine Schüssel geben. Die Äpfel waschen, trocken reiben, schälen, vierteln und die Kerngehäuse entfernen. Anschließend die Apfelviertel quer in Scheiben schneiden. Mit dem Zitronensaft vermischen.
  3. Braunen Zucker, Mehl, Zitronenschale, Zimt, Muskat und Milch ebenfalls in die Schüssel geben. Alles miteinander vermengen.
  4. Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Die Form einfetten. Zwei Drittel des Teiges auf einer bemehlten Arbeitsfläche rund und ca. 4 cm größer als die Form ausrollen. Den Teig in die Form legen und dabei einen Rand formen. Die Apfelmischung auf dem Teigboden verteilen. Den restlichen Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und mit einem Teigrädchen Streifen von ca. 1,5 cm Breite ausschneiden. Diese gitterartig auf den Kuchen legen. Den hochgezogenen Rand nach innen klappen und so die Ansätze der Gitterstreifen bedecken. Das Ei in einer Tasse mit einer Gabel verquirlen. Den Rand und das Gitter des Kuchens damit bestreichen.
  5. Den Kuchen 60 Minuten goldbraun backen, dabei nach 10 Minuten die Temperatur auf 180 °C herunterschalten. Wenn der Kuchen etwas zu hell erscheint, die Backzeit gegebenenfalls verlängern. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und in der Form erkalten lassen.

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine

Kommentare und Bewertungen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um dieses Rezept bewerten und kommentieren zu können.

Die weiteren Vorteile einer Registrierung erfahren Sie hier.

von elli0104 am 09.09.2020 um 12:12 Uhr

Habe gestern gebacken und das selbe Problem wie viele andere gehabt. Etwas doof, dass in der maschine nicht stand, dass die Zuckermischen zu den Äpfeln soll. auch Äpfel zerkleinern und mischen wäre praktischer mit der maschine. Denn so benötigt man die nur für den Teig. Und den hätte ich auch so fertig gehabt. Und über halben kg Äpfel ist bei mir auch noch über geblieben

von Lael98 am 15.08.2020 um 15:07 Uhr

Sehr leckerer Kuchen. Leider war der Teig schwer ausrollbar und zerfiel beim anheben. Dadurch war es mir auch nicht möglich das Gitter herzustellen. Ich hab stattdessen Kreis ausgestochen und diese auf die Äpfel gelegt.

von Sylviascharf am 10.06.2020 um 16:18 Uhr

Habe den heute gebacken ist wirklich sehr lecker geworden ,leider meine Tarteform war zu groß muss mir unbedingt eine Pieform kaufen wird jedenfalls noch mal gebacken

von chrebb25 am 08.02.2020 um 17:05 Uhr

Hallo, könnt ihr die Anleitung im MCC bitte nochmal überarbeiten? Wann muss die Zucker- Mischung dazu? - Den Teig besser reindrücken. - die Äpfel im MCC zerkleinern. - Die Füllung mit den Äpfeln im Mixbehälter vermischen. - Sultaninen dazu - ich habe nur die Hälfte von den Äpfeln benötigt. Usw....

von Vivien_MC am 13.02.2020 um 14:00 Uhr

Hallo chrebb251, danke für deine Anregung. Gerne leite ich diese an die Rezeptentwickler weiter. Viele Grüße Vivien

von Ulli Küche am 26.01.2020 um 15:54 Uhr

Rezept unvollständig! Es wird nicht beschrieben was mir der braunen zucker Mischung passieren soll.

von Vivien_MC am 27.01.2020 um 18:15 Uhr

Hallo Ulli Küche, hier im Rezept wird unter Punkt 3 beschrieben wann der braune Zucker dazu kommt. Im CookingPilot ist in Schritt 12 beschrieben, wie alles miteinander vermengt wird. Viele Grüße Vivien

von katja.mohr1 am 17.01.2020 um 15:29 Uhr

Schon oft gemacht. Etwas aufwendig.

von Cocomixt1 am 08.12.2019 um 23:00 Uhr

Habe bei Punkt 3 verpennt, dass die Zuckermasse unter die Äpfel gehoben werden soll. Davon abgesehen hast alles funktioniert, aber der Teig war nicht lecker, sorry... von mir nur 3 Sterne

von Ulli Küche am 26.01.2020 um 15:54 Uhr

Bei mir steht erst garnichts dabei wegen der zuckermischung

von Gabby1 am 16.12.2018 um 21:20 Uhr

Mega lecker!! den Teig ist super geworden, die Äpfel haben so ein leckere Geschmack bekommen, das nächste mal werde ich Rosinen dazu mischen. :)

von Schneechen am 22.11.2018 um 14:57 Uhr

Super leicht und schnell gemacht. Schmeckt top!

von Prahline am 28.10.2018 um 10:54 Uhr

Ich habe ihn gerade in den Ofen geschoben. Leider ist der Teig sehr klebrig und lässt sich nicht ausrollen. Auch die Ränder lassen sich deswegen nicht wirklich an das Gitter ankleben, sondern brechen eher ab. Ich bin gespannt auf den Geschmack :)

von Lena4ka am 03.06.2018 um 18:10 Uhr

Hat leider nicht wie erwünscht geklappt. Mit dem Teig stimmts... ausrollen ist schlecht. An sich aber ganz lecker

von Vivien_MC am 04.06.2018 um 11:39 Uhr

Hallo Lena4ka, durch seinen recht hohen Butteranteil muss Mürbeteig nach der Zubereitung für 30 Minuten Zeit im Kühlschrank ruhen. Danach sollte er sich eigentlich problemlos ausrollen lassen. Viele Grüße, Vivien

von NatFi1977 am 27.05.2018 um 20:33 Uhr

Sehr lecker ! Nur konnte ich den Teig (zu klebrig) nicht ausrollen, eher in die Form drücken, aber hat ja trotzdem funktioniert :)