Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Auberginendip mit Koriander

4 Portionen
Einfach
Fertig in: 0:35 Std.
Zubereitungszeit: 10 Min.
Erstellt am: 30.08.2016
Zuletzt geändert am: 01.04.2019
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • 5 Stängel frischer Koriander
  • 2 Auberginen (650 g)
  • 4 El Rapsöl
  • 3 Tomaten (350 g)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 kleine rote Zwiebel (70 g)
  • 75 g griechischer Joghurt (10 % Fett)
  • 2 El Apfelessig
  • 2 El Zitronensaft
  • 1 El Honig
  • 100 ml zimmerwarmes Olivenöl
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Nährstoffe

Pro Portion:

  • Brennwert
    1361 kj / 325 kcal
  • Eiweiß: 3 g
  • Kohlenhydrate: 9 g
  • Fett: 31 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
10 Min.
Fertig in
0:35 Std.
  1. Die Kräuter waschen, trocken schütteln, die Blättchen von den Stielen zupfen und in den Mixbehälter geben. Alles mit eingesetztem Messbecher 8 Sekunden/Stufe 6 zerkleinern. Anschließend umfüllen.
  2. Die Auberginen waschen und die Haut rundherum mit einer Gabel einstechen. Mit 3 Esslöffeln Rapsöl einstreichen. Die Tomaten waschen und mit dem restlichen Rapsöl einstreichen. Tomaten 8 Minuten und die Auberginen 15 Minuten unter dem Grill im Backofen rösten.
  3. Das Gemüse 10 Minuten abkühlen lassen, Tomaten häuten und den Stielansatz entfernen. Auberginen halbieren und das Fruchtfleisch herauslösen. Knoblauchzehen und Zwiebel schälen, die Zwiebel halbieren, beides in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher mit der Turbo-Taste/1 Sekunde zerkleinern. Mithilfe des Spatels an der Innenwand des Mixbehälters nach unten schieben.
  4. Auberginenfleisch, geviertelte Tomaten, Joghurt, Apfelessig, Zitronensaft, Honig und zimmerwarmes Olivenöl in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher 40 Sekunden/Stufe 5 verrühren.
  5. Die Kräuter mit eingesetztem Messbecher 10 Sekunden/Stufe 3 unterrühren. Den Dip mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit eingesetztem Messbecher 10 Sekunden/Stufe 3 verrühren.

TIPP

Dazu schmeckt zu frisches Brot.

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine

Kommentare und Bewertungen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um dieses Rezept bewerten und kommentieren zu können.

Die weiteren Vorteile einer Registrierung erfahren Sie hier.

von Krassozzz am 07.07.2017 um 06:49 alle

von Tan2007 am 15.10.2016 um 21:16 alle

sehr lecker, etwas weniger Öl verwendet