Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Bauernkruste aus dem Römertopf

1 Stück
Einfach
Fertig in: 2:38 Std.
Zubereitungszeit: 15 Min.
Erstellt am: 07.05.2020
Zuletzt geändert am: 21.09.2020

FÜR 1 BROT

  • 250 ml kalte Buttermilch (0,9 % Fett)
  • 10 g frische Hefe
  • 250 g Mehl (Type 405)
  • 250 g Dinkelmehl (Type 630)
  • 80 g Roggenmehl (Type 1150)
  • 1 El Zuckerrübensirup
  • 2 El Rapsöl
  • 15 g Salz

AUSSERDEM

  • Mehl (Type 405) für die Arbeitsfläche und zum Bestäuben
  • Fett für den Römertopf
  • Römertopf

Nährstoffe

Pro Stück:

  • Brennwert
    9546 kj / 2280 kcal
  • Eiweiß: 72 g
  • Kohlenhydrate: 417 g
  • Fett: 32 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
15 Min.
Fertig in
2:38 Std.
  1. Die kalte Buttermilch mit 150 ml kaltem Wasser in den Mixbehälter geben. Die Hefe hineinbröckeln und mit eingesetztem Messbecher 3 Minuten/37 °C/Stufe 1 erwärmen. Die Mischung 3 Minuten ruhen lassen.
  2. Restliche Zutaten hinzufügen und mit eingesetztem Messbecher mit der Teigknet-Taste zu einem glatten Teig verkneten.
  3. Den Teig in eine Schüssel umfüllen und mit einem sauberen Küchentuch bedeckt 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
  4. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche stürzen und einige Male von außen zur Mitte hin falten, bis der Teig Spannung bekommt. Den Teig zu einem Laib formen und in einen gefetteten und bemehlten Römertopf geben. Nach Belieben mit einem scharfen Messer einschneiden und mit etwas Mehl bestäuben. Zugedeckt im Römertopf nochmals 20 Minuten gehen lassen.
  5. Den geschlossenen Römertopf in den kalten Ofen stellen und anschließend bei 240 °C Umluft 1 Stunde backen.

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine

Kommentare und Bewertungen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um dieses Rezept bewerten und kommentieren zu können.

Die weiteren Vorteile einer Registrierung erfahren Sie hier.

von gerdawei am 18.10.2020 um 11:18 Uhr

Das Rezept ist super einfach. Bemängeln muss ich jedoch die fehlenden Angaben ob der "Rührbesen" oder sonst was zum kneten eingesetzt werden muss.

von Vivien_MC am 19.10.2020 um 09:06 Uhr

Hallo gerdawei, sofern der Rühraufsatz in einem unserer Rezepte zum Einsatz kommt, geben wird das entsprechend an. Da der Rühraufsatz jedoch nur zum luftigen Aufschlagen von flüssigen Zutaten zum Einsatz kommt, wird er wie hier bei einem schweren Teig nicht verwendet. Viele Grüße Vivien