Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Brokkoli-Hack-Quiche

20 Stücke
Einfach
Zubereitungszeit: 30 Min.
Erstellt am: 17.08.2015
Zuletzt geändert am: 23.02.2018
  • 200 g Mehl
  • 100 g Butter, zimmerwarm
  • Salz
  • 500 g Brokkoli
  • 2 El Pinienkerne
  • 1 El Öl
  • 200 g gemischtes Hackfleisch
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 200 ml Sahne
  • 3 Eier
  • gemahlene Muskatnuss
  • Fett für die Form

Nährstoffe

Pro Stück:

  • Brennwert:
    620 kj / 148 kcal
  • Eiweiß: 5 g
  • Kohlenhydrate: 8 g
  • Fett: 11 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
30 Min.
  1. Mehl und Butter mit 1/2 Tl Salz sowie 2–3 El kaltem Wasser im Mixbehälter ca. 2 Minuten/Stufe 6 zu einem glatten Teig verarbeiten. Evtl. den Spatel zu Hilfe nehmen. Herausnehmen, in Folie wickeln und 40 Minuten ruhen lassen. Mixbehälter gründlich reinigen.
  2. Brokkoli putzen und in Röschen teilen. Die Stiele würfeln. 1 l Wasser mit Salz ca. 3 Minuten/100 °C/Stufe 1 aufkochen. Gemüse im Kocheinsatz in das Gerät setzen und ca. 4–5 Minuten/100 °C/Stufe 2 ankochen. Herausnehmen, abtropfen lassen und kalt abschrecken. Das Kochwasser abgießen.
  3. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie goldgelb sind und duften. Öl im Mixbehälter ca. 3 Minuten/100 °C/Stufe 2 erhitzen und das Hackfleisch hineingeben. Ca. 4–5 Minuten/100 °C/Stufe 2 darin krümelig dünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Backofen auf 200 °C (Umluft 180 °C) vorheizen. Teig ausrollen und eine gefettete Springform (28 cm Ø) damit auslegen. Einen Rand hochziehen. Hackfleisch und Brokkoli auf dem Teig verteilen. Die Kerne darüberstreuen. Sahne mit Eiern verquirlen und mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken. Über die Quiche geben und im Ofen etwa 40 Minuten backen.

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine

Kommentare und Bewertungen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um dieses Rezept bewerten und kommentieren zu können.

Die weiteren Vorteile einer Registrierung erfahren Sie hier.

von Iwess am 07.12.2018 um 19:51 alle

Leider ist bei mir der Teig nichts geworden, schmeckte sehr fettig, sehr buttrig. Obwohl ich mich ans Rezept gehalten habe. Der Rest war lecker, aber man möchte ja bei einer Quiche nicht den Boden abkratzen müssen. Ich würde es deshalb nicht nochmal zubereiten.

von walu1956 am 23.02.2018 um 10:08 alle

von Johanna95 am 30.01.2017 um 11:43 alle

von Mrs.McGyver am 17.12.2016 um 09:00 alle

von Marcww am 15.12.2016 um 20:05 alle

Fehlt für den Teig nicht 1 Ei?

von Vivien_MC am 16.12.2016 um 08:44 alle

Hallo Marcww, bei einem klassischen Mürbeteig für Quiche wird kein Ei im Teig verwendet. Viele Grüße Vivien

von Bastelfee93 am 17.11.2016 um 12:49 alle

Unser absolutes Lieblingsrezept. Statt den Pinienkerne habe ich Mandelstifte genommen, diese schmecken auch sehr gut dazu.

von AnSom am 30.10.2016 um 19:32 alle

Habe mich genau an die Mengenangaben gehalten, würde aber beim nächsten mal ebenfalls etwas weniger Brokkoli nehmen. Die Pinienkerne obenauf waren der Clou. Ein leckeres Rezept (besonders bei Brokkoli-Fans).

von Carlo am 23.10.2016 um 15:29 alle

Teig war genau richtig. Ich hab nur die Hälfte des Brokkoli genommen. 250 g Brokkoli und 250 g Hackfleisch (Man bekommt ja meist 500 g Portionen) . Den Rest eingefroren fürs nächste mal. Dann wars Prima.

von Dini (Gast) am 29.06.2016 um 23:59 alle

Leider hat das Rezept bei mir gar nicht geklappt. Der Teig ist nix geworden, obwohl ich mich genau an das Rezept gehalten. Das ankochen der 500g Brokkoli haben nur im Varoma geklappt, da der Deckel sonst nicht zu gegangen wäre. Die Zeit war dadurch auch anders. Nichts desto trotz, habe ich das Rezept in abgewandelt und im zweiten Versuch dann was tolles draus gezaubert.