Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Hallo, das ist ein CookingPilot-Rezept!
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Buttermilchbrot mit Sauerteig

15 Stücke
Einfach
Fertig in: 3:10 Std.
Zubereitungszeit: 10 Min.
Erstellt am: 14.01.2020
Zuletzt geändert am: 01.08.2019

FÜR 15 SCHEIBEN (1 KASTENFORM 25 CM LÄNGE)

  • 400 ml zimmerwarme Buttermilch (0,9 % Fett)
  • 1 P. Trockenhefe (7 g)
  • 1 Tl Honig
  • 250 g Weizenmehl (Type 405)
  • 250 g Roggenmehl (Type 1150)
  • 75 g flüssiger Sauerteig (FP)
  • 2 Tl Salz

Nährstoffe

Pro Stück:

  • Brennwert
    553 kj / 132 kcal
  • Eiweiß: 4 g
  • Kohlenhydrate: 27 g
  • Fett: 1 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
10 Min.
Fertig in
3:10 Std.
  1. Die Buttermilch mit Trockenhefe und Honig in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher 3 Minuten/Stufe 1/37 °C erwärmen.
  2. Beide Mehlsorten, Sauerteig und 2 Teelöffel Salz hinzufügen und alles mit eingesetztem Messbecher mit der Teigknet-Taste/2 Minuten verkneten.
  3. Den Teig im Mixbehälter 1 Stunde abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. Die Kastenform mit Backpapier auslegen und den Teig hineinfüllen. Abdecken und nochmals 1 Stunde gehen lassen. Den Backofen auf 180 °C vorheizen.
  4. Das Buttermilchbrot in den Ofen schieben und 1 Stunde backen. Aus dem Ofen holen, 10 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann aus der Form lösen und komplett auskühlen lassen.

TIPPS

Wer das Brot gerne würziger mag, kann 1 Tl Brotgewürz (z. B. Anis, Kümmel, Fenchel und Brotklee) unter den Teig mischen.

Damit das Backpapier nicht so steif ist und sich besser in die Kastenform einpasst, knüllen Sie den Backpapierbogen einmal fest zu einem Knäuel zusammen und streichen ihn dann wieder glatt auseinander. So wird das Papier weicher und die Form lässt sich gut damit auslegen.

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine

Kommentare und Bewertungen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um dieses Rezept bewerten und kommentieren zu können.

Die weiteren Vorteile einer Registrierung erfahren Sie hier.

von basine am 09.09.2020 um 13:31 Uhr

von Tine1407 am 29.07.2020 um 09:08 Uhr

Super lecker. Hält sehr lange frisch bzw. bleibt lange weich. Habe einfach ein Päckchen Sauerteigpulver hinzugefügt, weil ich keinen flüßigen Sauerteig bekommen habe. Wirklich gut!

von storitz1 am 20.06.2020 um 15:02 Uhr

Habe noch Brotgewürz und Schabziger Klee in den Teig gemischt und es im Römertopf gebacken - traumhaft!

von Rezardo am 29.05.2020 um 22:34 Uhr

von Katti72 am 19.05.2020 um 20:56 Uhr

Kann man anstatt Trockenhefe auch normale Hefe nehmen und wenn wieviel ?

von Vivien_MC am 20.05.2020 um 11:37 Uhr

Hallo Katti72, du kannst statt Trockenhefe auch 1/2 Würfel frische Hefe verwenden. Viele Grüße Vivien

von SändyB am 06.05.2020 um 13:26 Uhr

Wo bekomme ich denn flüssigen Sauerteig her? Und muß es unbedingt Flüssiger sein?

von Vivien_MC am 06.05.2020 um 15:17 Uhr

Hallo SändyB, flüssigen Sauerteig kannst du als Fertigprodukt im Supermarkt kaufen, ebenso gibt es Sauerteig als Trockenextrakt in den meisten Drogerien zu kaufen. Viele Grüße Vivien

von Olinda91 am 09.03.2020 um 21:59 Uhr

Sehr leckeres Brot nur mal eine Frage wie kriegt ihr den Teig aus dem Topf? Bei mir kleben immer alle Finger (Sauerei)

von Vivien_MC am 11.03.2020 um 13:02 Uhr

Hallo Olinda91, du kannst den Teig mithilfe des Spatels in die Backform geben oder du legst das Backpapier auf die Arbeitsfläche und stellst den Mixbehälter kopfüber darauf. Dann drehst du an der Schraube hin und her. Der Teig löst sich und rutscht von alleine aus dem Behälter. Für letzte Teigreste kannst du den Mixbehälter wieder in das Grundgerät setzen und 5 Sekunden die Turbo-Taste drücken. Teigreste werden so vom Messer geschleudert und können mithilfe des Spatels entnommen werden. Viele Grüße Vivien

von Olinda91 am 12.03.2020 um 12:36 Uhr

Super klasse danke für den Tipp :-)

von Nine1362 am 06.03.2020 um 10:17 Uhr

Sehr lecker!!!!

von kh68 am 05.03.2020 um 10:58 Uhr

Der Teig ist klebrig - Motor direkt überhitzt - Teig wie angegeben gemacht und auch im Mixtopf gehen lassen - ließ sich gut aus dem Mixtopf rausholen - im Tontopf mit Deckel gebacken - Teig halbiert und auf 2 mal gebacken (eine Hälfte in einer großen Schüssel über Nacht in den Kühlschrank) - so hat man 2 kleine Brote schön knusprig und frisch - sehr lecker

von Ela15071 am 27.02.2020 um 16:51 Uhr

Das Brot ist sehr lecker. Musste es unbedingt ausprobieren...

von chamyli1 am 24.02.2020 um 12:11 Uhr

Ich mache das Backpapier immer etwas feucht, geht auch sehr gut.