Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Cremige Polenta mit Linsenbolognese

4 Portionen
Einfach
Fertig in: 1:04 Std.
Zubereitungszeit: 25 Min.
Erstellt am: 09.07.2021
Zuletzt geändert am: 24.02.2021

FÜR DIE LINSENBOLOGNESE

  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • 1 Zwiebel (70 g)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Möhre (80 g)
  • 1 El Olivenöl
  • 200 g rote Linsen (Kochzeit 10 Minuten)
  • 400 ml heiße Gemüsebrühe
  • 400 g stückige Tomaten aus der Dose
  • 4 Frühlingszwiebeln (160 g)
  • 70 ml zimmerwarme Sahne (30 % Fett)
  • 1/4 Tl Zucker
  • 1/2 Tl getrockneter Oregano
  • 1/2 Tl getrockneter Thymian
  • 1/2 Tl getrockneter Majoran
  • 1/2 Tl Salz
  • 1/4 Tl Pfeffer
  • 1 Tl Aceto balsamico

FÜR DIE POLENTA

  • 100 g Parmesan (32 % Fett)
  • 1 Tl Salz
  • 200 g Maisgrieß für Polenta (Kochzeit 10 Minuten)
  • 40 g weiche Butter

Nährstoffe

Pro Portion:

  • Brennwert
    2675 kj / 639 kcal
  • Eiweiß: 28 g
  • Kohlenhydrate: 68 g
  • Fett: 29 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
25 Min.
Fertig in
1:04 Std.
  1. Für die Linsenbolognese die Petersilie waschen, trocken schütteln, die Blättchen von den Stielen zupfen und in den Mixbehälter geben. Mit eingesetztem Messbecher 8 Sekunden/Stufe 6 zerkleinern und umfüllen.
  2. Die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen, die Zwiebel vierteln. Die Möhre waschen, schälen und in 2 cm lange Stücke schneiden. Zwiebel, Knoblauchzehe und Möhre in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher 6 Sekunden/Stufe 7 zerkleinern. Mit dem Spatel an der Innenwand des Mixbehälters nach unten schieben, das Olivenöl hinzufügen und ohne eingesetzten Messbecher mit der Anbrat-Taste/4 Minuten/110 °C andünsten.
  3. Rote Linsen, heiße Gemüsebrühe und stückige Tomaten dazugeben und alles ohne eingesetzten Messbecher mit Linkslauf/10 Minuten/100 °C/Stufe 1 garen, dabei den Kocheinsatz als Spritzschutz auf den Mixbehälter stellen. In der Zwischenzeit die Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in feine Ringe schneiden.
  4. Zimmerwarme Sahne, Frühlingszwiebeln sowie sämtliche Gewürze außer den Balsamico hinzufügen, alles kurz mithilfe des Spatels unterrühren und ohne eingesetzten Messbecher mit Linkslauf/5 Minuten/90 °C/Stufe 1 garen, dabei den Kocheinsatz als Spritzschutz auf den Mixbehälter stellen.
  5. Nach Ablauf der Garzeit prüfen, ob die Linsen weich sind, ansonsten noch einmal mit eingesetztem Messbecher mit Linkslauf/3 Minuten/90 °C/Stufe 1 garen.
  6. Den Aceto balsamico hinzufügen und die Linsenbolognese noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit eingesetztem Messbecher mit Linkslauf/20 Sekunden/Stufe 2 verrühren.
  7. Die Linsenbolognese umfüllen, warm stellen und den Mixbehälter gründlich reinigen.
  8. Für die Polenta den Parmesan entrinden, in Stücke von etwa 2 cm Kantenlänge schneiden, in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher 20 Sekunden/Stufe 10 fein zerkleinern. Umfüllen und den Mixbehälter ausspülen.
  9. 800 ml heißes Wasser und 1 Teelöffel Salz in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher 5 Minuten/100 °C/Stufe 1 aufkochen. Das Gerät ohne eingesetzten Messbecher auf 12 Minuten/80 °C/Stufe 2 einstellen und starten, die Polenta dabei langsam durch die Deckelöffnung in den Mixbehälter einrieseln lassen, anschließend den Messbecher einsetzen und die Polenta garen.
  10. 50 g Parmesan sowie die weiche Butter in Stücken in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher 1 Minute/Stufe 2 unterrühren. Die Polenta nach Belieben noch 5 Minuten im geschlossenen Mixbehälter quellen lassen (sie wird dann fester), dann mit der Linsenbolognese sowie der Petersilie und dem restlichen Parmesan bestreut servieren.

TIPPS

Wenn keine Kinder mitessen, können 100 ml Gemüsebrühe durch einen trockenen Rotwein ersetzt werden.

Die Linsenbolognese schmeckt auch gut zu Pasta.

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine