Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Hallo, das ist ein CookingPilot-Rezept!
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

„Dreh dich“ Käsekuchen

12 Stücke
Einfach
Fertig in: 1:10 Std.
Zubereitungszeit: 10 Min.
Erstellt am: 05.09.2018

FÜR 12 STÜCKE (SPRINGFORM 26 CM Ø)

FÜR DEN TEIG

  • 150 g Butter in Stücken
  • 150 g Mehl (Type 405)
  • 3 Eier (Größe L)
  • 100 g Zucker
  • 15 g Weinstein-Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Tl Vanilleextrakt

FÜR DIE QUARKMASSE

  • 80 g Butter in Stücken
  • 500 g Magerquark (0,2 % Fett)
  • 3 Eier (Größe M)
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • Saft 1 Zitrone (80 g)
  • 20 g Speisestärke
  • 1 Tl Vanilleextrakt

AUSSERDEM

  • Fett für die Form
  • 1 El Puderzucker zum Bestäuben

Nährstoffe

Pro Stück:

  • Brennwert
    1369 kj / 327 kcal
  • Eiweiß: 11 g
  • Kohlenhydrate: 29 g
  • Fett: 19 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
10 Min.
Fertig in
1:10 Std.
  1. Den Backofen auf 180 °C vorheizen und die Springform einfetten.
  2. Alle Zutaten für den Teig in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher 1 Minute/Stufe 3/50 °C verrühren. Anschließend den Teig in die Springform gießen und den Mixbehälter reinigen.
  3. Butter für die Quarkmasse mit eingesetztem Messbecher 3 Minuten/Stufe 1/50 °C schmelzen.
  4. Alle weiteren Zutaten für die Quarkmasse hinzufügen und mit eingesetztem Messbecher 30 Sekunden/Stufe 5 verrühren.
  5. Die Quarkmasse vorsichtig auf der Teigschicht verteilen. Es macht nichts, wenn sich die Massen leicht vermischen, weil die beiden Schichten ohnehin im Ofen ihre Plätze tauschen.
  6. Den Kuchen 1 Stunde backen. Nach etwa 15 Minuten steigt der Teig nach oben und die Quarkschicht sinkt nach unten.
  7. Sollte der Kuchen zu dunkel werden, kann man ihn mit Alufolie abdecken. Mit einem Holzspießchen eine Stäbchenprobe durchführen und die Backzeit gegebenenfalls verlängern. Kuchen noch 15 Minuten im ausgestellten Ofen lassen, anschließend herausnehmen und in der Form erkalten lassen.
  8. Kuchen nach Wunsch mit Puderzucker bestäuben.

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine

Kommentare und Bewertungen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um dieses Rezept bewerten und kommentieren zu können.

Die weiteren Vorteile einer Registrierung erfahren Sie hier.

von faye am 26.01.2020 um 18:06 Uhr

von Sarah_woo am 26.12.2019 um 14:35 Uhr

Ich vergebe 5 Sterne, weil ich ihn bereits bei einer Freundin probiert habe. Leider habe ich nun heute auch selber den Fehler gemacht und habe die Zitrone durch Zitronensaft ersetzt. Bei 60 gr. dachte ich dann, dass es nicht richtig sein kann. Daher habe ich die Bitte, die Beschreibung erneut anzupassen. So nach dem Motto: eine Zitrone ( 80 Gramm) auspressen und den Saft hinzufügen. Dann wird es nochmal eindeutiger ;-)

von Sarah_woo am 26.12.2019 um 18:46 Uhr

Nachtrag: war trotzdem sehr lecker :-)

von Caerolein1 am 30.11.2019 um 10:11 Uhr

Kann man den Kuchen gut vorbereiten, also bereits einen Tag vorher backen? Schmeckt er dann am anderen Tag noch genau so gut?

von Conny3791 am 19.01.2020 um 09:51 Uhr

Ja der schmeckt auch nächsten Tag noch saftig und lecker

von zorgani am 10.04.2019 um 20:12 Uhr

von jaimy am 24.03.2019 um 15:05 Uhr

Halbe Menge für die 20er Backform zum Testen gemacht. Backzeit u Temperatur dafür reduziert. Hat prima geklappt u schmeckt auch!

von jaimy am 28.03.2019 um 12:49 Uhr

P.S. Das Bild ist etwas irreführend- den Rand zieht es natürlich nicht nach oben - 2 gerade getrennte Schichten. Zum Essen hab ich ihn wieder gedreht, Boden oben war nicht so meins... wird auf jeden Fall mit Obst nochmals probiert

von Jani.r216 am 20.03.2019 um 11:57 Uhr

Sehr lecker! Wird wiederholt! :))

von Nina2079 am 19.03.2019 um 07:11 Uhr

Hallo, kann ich die Menge einfach verdoppeln und ein ganzes Blech von diesem leckeren Kuchen backen? Hat das schon jemand ausprobiert? Und wenn ich Blaubeeren mit untermischen möchte, an welcher Stelle gebe ich diese dazu? Danke für Eure Hilfe!

von Vivien_MC am 19.03.2019 um 16:47 Uhr

Hallo Nina2079, wir haben das Rezept noch nicht in doppelter Menge zubereitet und können dir daher nicht sagen ob das funktioniert. Aber vielleicht haben MC-Nutzer es schon ausprobiert und können dir weiterhelfen. Viele Grüße Vivien

von doroness60 am 08.03.2019 um 11:22 Uhr

Ist super lecker, nächstes mal wird er mit Obst ausprobiert. Nur bei mir hat er sich nicht gedreht?

von Vivien_MC am 11.03.2019 um 15:58 Uhr

Hallo doroness60, warum sich der Kuchen bei dir nicht gedreht hat, kann ich leider nicht sagen. Hast du ggf. Margarine oder Halbfettbutter statt Butter verwendet? Viele Grüße Vivien

von hobby7 am 04.02.2019 um 23:50 Uhr

Schon mehrmals gemacht und immer wieder lecker

von TYRANT57 am 27.01.2019 um 10:57 Uhr

von Regina am 25.01.2019 um 13:41 Uhr

Hab die halbe Nacht drüber nachgedacht, wie das wohl funktioniert! Hat aber! Ohne Probleme! Hatte nicht so viel Butter im Haus, deshalb Teig halb Butter, halb Öl. Hat gut geklappt. Der Kuchen ist einfach, saulecker und ich MUSSTE ein Stück probieren, obwohl mein Mann noch auf der Autobahn ist!

von Jessyca am 21.01.2019 um 13:03 Uhr

Bin total begeistert von dem Kuchen. Ich habe von einem "Dreh-dich-Käsekuchen" noch nie was gehört und wollte den jetzt mal ausprobieren für den Geburtstag meines Mannes, der Käsekuchen total liebt. Weil ich mir absolut nicht vorstellen konnte, dass Boden und Quark die Plätze tauschen, bin ich die ersten 15 Minuten neugierig vor dem Backofen sitzen geblieben und habe mir das Schauspiel angeguckt. *haha* Echt super und das Ganze wird auch noch total gleichmäßig. Und er schmeckt auch noch fantastisch... Ich bin echt begeistert. Aber eine Sache hab ich anzumerken. Das mit der 80 Gramm Zitrone sollte man deutlicher kennzeichnen. Hätte ich die Kommentare hier nicht vorher gelesen, hätte ich da auch 80 Gramm Zitronensaft rein gemacht und das wäre wohl viel zu viel gewesen. Weinsteinbackpulver hatte ich auch nicht, aber das klappt auch ganz hervorragend mit normalem Backpulver.

am 06.01.2019 um 23:16 Uhr

Was ist Weinstein Backpulver?! :-D

von Vivien_MC am 15.01.2019 um 11:39 Uhr

Hallo bummelhummel, Weinsteinbackpulver kann wie handelsübliches Backpulver verwendet werden. Der Unterschied liegt allein im zugefügten Säuerungsmittel. Viele Grüße Vivien

von Fancynancy am 29.12.2018 um 19:35 Uhr

Super lecker. Ich habe den mit Blaubeeren ausprobiert - schmeckt großartig. Vielen Dank!

von Ellu am 24.12.2018 um 11:55 Uhr

Ich liebe diesen Kuchen…

von Pepper am 13.10.2018 um 10:02 Uhr

Der Kuchen ist sauer,habe 80g Zitronensaft genommen🤔

von Vivien_MC am 15.10.2018 um 12:13 Uhr

Hallo Pepper, vielen Dank für deine Rückmeldung wir haben die Zutatenbeschreibung angepasst. Es wird der Saft 1 Zitrone verwendet, die ein Kaufgewicht von 80 g hat. Viele Grüße Vivien

von Habibi1057 am 13.10.2018 um 09:50 Uhr

Was bedeutet mit eingesetzten Messbecher ?

von Vivien_MC am 15.10.2018 um 11:28 Uhr

Hallo Habibi10, das bedeutet, dass der kleine durchsichtige Messbecher in den Deckel eingesetzt sein muss. Viele Grüße Vivien

von Oceanghost am 02.10.2018 um 23:19 Uhr

von NatFi1977 am 23.09.2018 um 16:33 Uhr

Sehr lecker

von VillaMama am 17.09.2018 um 22:27 Uhr

Ober-/ Unterhitze oder Umluft?

von Vivien_MC am 18.09.2018 um 09:32 Uhr

Hallo VillaMama, alle Rezepte ohne Angabe werden immer mit Ober- und Unterhitze gebacken. Sofern Umluft benötigt wird, wird dies im Rezept angegeben. Viele Grüße Vivien

von rubina am 23.09.2018 um 17:00 Uhr

Hallo, ich habe keine Springform. Kann ich diesen Kuchen auch in anderen Form backen? Muss man den Kuchen nach dem es abgekühlt ist, stürzen? LG.

von Pepper am 13.10.2018 um 10:03 Uhr

Natürlich nicht🤣

von Daggi86 am 13.01.2019 um 12:30 Uhr

Auf wie viel Grad backt ihr den Kuchen?

von Vivien_MC am 15.01.2019 um 11:41 Uhr

Hallo Daggi86, wie in Schritt 1 angegeben, wird der Kuchen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze im vorgeheizten Backofen gebacken. Viele Grüße Vivien

von eeyore3443 am 15.09.2018 um 19:10 Uhr