Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Fischfrikadellen mit Kräutersauce

4 Portionen
Mittel
Fertig in: 9:19 Std.
Zubereitungszeit: 20 Min.
Erstellt am: 30.08.2016
Zuletzt geändert am: 01.04.2019

FÜR DIE FISCHFRIKADELLEN

  • 400 g Pangasiusfilet
  • 4 Scheiben Vollkorntoast (160 g)
  • 5 El Sahne (30 % Fett)
  • 1/2 Bund Dill
  • 2 El Kapern aus dem Glas
  • 2 Eier (Größe M)
  • 1/4 Tl Salz
  • 1 Msp. Pfeffer
  • 1/2 Tl abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone
  • 3 El Sonnenblumenöl

FÜR DIE KRÄUTERSAUCE

  • 2 Eier (Größe M)
  • 1/2 Bund gemischte Kräuter (z. B. Petersilie, Schnittlauch, Dill)
  • 1 Tl Senf
  • 3 Tl Limettensaft
  • 6 El Traubenkernöl
  • 50 g Crème fraîche (30 % Fett)
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken

AUSSERDEM

  • 1/4 Kopf Eisbergsalat (150 g)

Nährstoffe

Pro Portion:

  • Brennwert
    1687 kj / 403 kcal
  • Eiweiß: 25 g
  • Kohlenhydrate: 24 g
  • Fett: 23 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
20 Min.
Fertig in
9:19 Std.
  1. Das Fischfilet unter fließendem Wasser abspülen und trocken tupfen. 1 Liter kaltes Wasser in den Mixbehälter füllen, den tiefen Dampfgaraufsatz aufsetzen, das Fischfilet hineinlegen und den Dampfgaraufsatz verschließen. Mit der Dampfgar-Taste dampfgaren. Anschließend den Fisch entnehmen und über Nacht im Kühlschrank durchkühlen lassen.
  2. Am Folgetag für die Kräutersauce 500 ml zimmerwarmes Wasser in den Mixbehälter füllen. Kocheinsatz einhängen und die Eier hineingeben. Eier mit eingesetztem Messbecher 14 Minuten/120 °C/Stufe 1 hart kochen. Den Kocheinsatz mithilfe des Spatels nach Ende der Garzeit aus dem Mixbehälter heben und die Eier unter fließendem kalten Wasser abschrecken und abkühlen lassen. Den Mixbehälter mehrmals hintereinander kalt ausspülen und 15 Minuten abkühlen lassen.
  3. Für die Frikadellen das Toastbrot entrinden und mit der Sahne begießen.
  4. Den Dill waschen, trocken schütteln und die dicken Stiele entfernen. Die Kapern abtropfen lassen. Dillspitzen und Kapern in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher mit der Turbo-Taste/2 Sekunden zerkleinern. Mit dem Spatel an der Innenwand des Mixbehälters nach unten schieben.
  5. Das Fischfilet in Stücken in den Mixbehälter zu der Dill-Kapern-Mischung geben und mit eingesetztem Messbecher 10 Sekunden/Stufe 5 zerkleinern. Das eingeweichte Brot, Eier, ¼ Teelöffel Salz, 1 Messerspitze Pfeffer und die abgeriebene Zitronenschale zugeben und alles mit eingesetztem Messbecher 30 Sekunden/Stufe 4 zu einer homogenen Masse verrühren. Mit Salz und Pfeffer nochmals abschmecken und mit eingesetztem Messbecher 30 Sekunden/Stufe 2 unterrühren. Die Masse umfüllen und mit angefeuchteten Händen Frikadellen formen. Den Mixbehälter reinigen.
  6. Das Sonnenblumenöl in einer Pfanne erhitzen und die Fischfrikadellen darin von jeder Seite 5 Minuten goldbraun braten.
  7. Den Eisbergsalat in Blätter teilen, waschen, trocken schütteln und auf Tellern anrichten. Die Frikadellen darauflegen.
  8. Für die Sauce die gemischten Kräuter waschen, trocken schütteln, die Blättchen von den Stielen zupfen und bis auf den Schnittlauch in den Mixbehälter geben. Alles mit eingesetztem Messbecher 6 Sekunden/Stufe 8 zerkleinern. Schnittlauch von Hand in feine Röllchen schneiden und in den Mixbehälter geben.
  9. Senf, Limettensaft, Traubenkernöl und Crème fraîche in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher 10 Sekunden/Stufe 5 gut vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und 10 Sekunden/Stufe 2 unterrühren.
  10. Die gekochten Eier pellen, fein würfeln und mit Linkslauf/10 Sekunden/Stufe 1 unterheben. Die Kräutersauce zu den Fischfrikadellen reichen.

TIPPS

Statt Pangasius kann man auch Seelachs oder Lachs verwenden.

Dazu passen Gurkensalat und Bratkartoffeln.

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine

Kommentare und Bewertungen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um dieses Rezept bewerten und kommentieren zu können.

Die weiteren Vorteile einer Registrierung erfahren Sie hier.

von Tatjana1968 am 02.12.2018 um 19:05 alle

Schmeckt sehr gut