Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: Studio Klaus Arras, Köln unter Mitarbeit von Katja Briol
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Fischpastete unter der Blätterteighaube

MC
16 Stücke
Mittel
Zubereitungszeit: 40 Min.
Erstellt am: 10.09.2015
Zuletzt geändert am: 12.10.2015
  • 1,2 kg Forellenfilet
  • 2 Tl Salz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 1 Paket TK-Blätterteig
  • 400 ml Sahne
  • 1 Bund Dill
  • 1 Tl rosa Pfefferbeeren
  • 2 Eier
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • Butter für die Form

Nährstoffe

Pro Stück:

  • Brennwert:
    1185 kj / 283 kcal
  • Eiweiß: 19 g
  • Kohlenhydrate: 6 g
  • Fett: 19 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
40 Min.
  1. Das Forellenfilet waschen, trocken tupfen und im Mixbehälter ca. 15 Sekunden/Stufe 6 pürieren, dabei ggf. mithilfe des Spatels den Fisch nach unten schieben und erneut kurz pürieren. Salz und Pfeffer zugeben und ca. 30 Sekunden/Stufe 4 verrühren. Die Mischung für etwa 45 Minuten ins Tiefkühlfach stellen. Danach im Mixbehälter ca. 1 Minute/Stufe 4 die Sahne unterrühren und alles erneut kalt stellen.
  2. Die Blätterteigplatten etwas antauen lassen und die Hälfte davon auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Eine Springform von 24 cm Durchmesser dünn mit Butter ausstreichen, dann Boden und Rand mit ausgerolltem Blätterteig auskleiden. Den Backofen auf 200 °C vorheizen.
  3. Dill waschen, trocken schütteln und fein hacken, die Pfefferbeeren im Mörser grob zerreiben. Die Eier trennen und Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen. Dill, Pfefferbeeren und Eischnee unter die Fischmasse heben und alles in die Springform füllen.
  4. Den restlichen Blätterteig rund ausrollen, in die Mitte mit einem kleinen Glas ein Loch ausstechen, damit später der Dampf entweichen kann. Blätterteig auf die Form zuschneiden und die Fischfarce damit abdecken. Aus dem restlichen Teig zuerst 5 Blätter zuschneiden, dann den Rest zu einem dünnen Strang ausrollen und den Formenrand damit verschließen. Die Blätter dekorativ um das Loch in der Mitte legen.
  5. Eigelb mit 2 El Wasser verrühren und die Pastete damit bestreichen. Auf der mittleren Einschubleiste ca. 50 Minuten backen. Die Pastete kann sowohl warm als auch kalt serviert werden und lässt sich daher gut vorbereiten. Pastete in Stücke schneiden und mit etwas Feldsalat servieren.

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine

Kommentare und Bewertungen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um dieses Rezept bewerten und kommentieren zu können.

Die weiteren Vorteile einer Registrierung erfahren Sie hier.