Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Frozen Yogurt mit weißer Schokolade

6 Portionen
Einfach
Fertig in: 1:20 Std.
Zubereitungszeit: 20 Min.
Erstellt am: 30.08.2016
Zuletzt geändert am: 01.04.2019
  • 300 g Naturjoghurt (3,5 % Fett)
  • 175 g weiße Schokolade
  • 200 g Mascarpone (80 % Fett)
  • 1 P. Vanillezucker (8 g)
  • 500 g Blaubeeren (TK)

AUSSERDEM

  • 50 g weiße Schokolade
  • 100 g frische Blaubeeren

Nährstoffe

Pro Portion:

  • Brennwert
    1583 kj / 378 kcal
  • Eiweiß: 9 g
  • Kohlenhydrate: 34 g
  • Fett: 23 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
20 Min.
Fertig in
1:20 Std.
  1. Naturjoghurt für 1 Stunde ins Gefrierfach stellen.
  2. 175 g weiße Schokolade in grobe Stücke brechen und im Mixbehälter mit eingesetztem Messbecher 10 Sekunden/Stufe 5 zerkleinern. Die Hälfte des Mascarpone zufügen und alles mit eingesetztem Messbecher 3 Minuten/80 °C/Stufe 2 schmelzen.
  3. Restlichen Mascarpone, Naturjoghurt, Vanillezucker und 500 g Blaubeeren zugeben und mit eingesetztem Messbecher 30 Sekunden/Stufe 8 zerkleinern.
  4. Ist die Masse zu weich, für 30 Minuten in der Eismaschine gefrieren lassen oder für 1 Stunde in den Tiefkühlschrank stellen. Dabei zwischendurch einmal gründlich umrühren, damit sich keine Eiskristalle bilden.
  5. Zum Servieren 50 g weiße Schokolade raspeln und die frischen Blaubeeren waschen und trocken tupfen. Den Frozen Yogurt in einen Spritzbeutel füllen und auf Dessertschälchen verteilen. Mit den Schokoraspeln bestreuen und mit den frischen Blaubeeren garniert servieren.

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine

Kommentare und Bewertungen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um dieses Rezept bewerten und kommentieren zu können.

Die weiteren Vorteile einer Registrierung erfahren Sie hier.

von cindy_543 am 20.05.2018 um 12:35 Uhr

Mich irritiert etwas, dass die weiße Schoko-Mascarpone Masse erwärmt wird und dann soll der gefrorene Joghurt dazu. Soll nicht vorher die Masse ebenfalls gefroren oder zumindest gekühlt werden?

von Vivien_MC am 22.05.2018 um 12:34 Uhr

Hallo Cindy_543, die Masse verbindet sich so gut zu einer homogenen Masse. Sollte die Masse anschließend zu weich sein, kannst du wie in Punkt 2 beschrieben vorgehen. Viele Grüße Vivien

von Rohde84 am 03.12.2017 um 15:17 Uhr

von regina am 23.10.2016 um 13:02 Uhr

von katuscha_18 am 03.10.2016 um 21:53 Uhr

sehr lecker .