Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Hallo, das ist ein CookingPilot-Rezept!
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Frühlingsgemüse mit Frischkäsesauce

4 Portionen
Einfach
Fertig in: 0:44 Std.
Zubereitungszeit: 15 Min.
Erstellt am: 14.01.2020
Zuletzt geändert am: 17.09.2019

FÜR DAS GEMÜSE

  • 1 Kohlrabi (400 g)
  • 5 Möhren (400 g)
  • 500 g festkochende Kartoffeln
  • 1 Brokkoli (500 g)
  • 1 Tl Salz

FÜR DIE SAUCE

  • 200 ml Milch (Frischmilch, 3,5 % Fett)
  • 150 g Kräuterfrischkäse (Doppelrahmstufe)
  • 1 Tl Gemüsebrühepulver
  • 25 g Speisestärke
  • 1 Tl Salz
  • 1/4 Tl Pfeffer

Nährstoffe

Pro Portion:

  • Brennwert
    1369 kj / 327 kcal
  • Eiweiß: 14 g
  • Kohlenhydrate: 34 g
  • Fett: 14 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
15 Min.
Fertig in
0:44 Std.
  1. Kohlrabi, Möhren und Kartoffeln schälen, waschen und in Stücke mit 3 cm Kantenlänge schneiden. Den Brokkoli waschen und in Röschen teilen. Das Gemüse im tiefen Dampfgaraufsatz und im flachen Dampfgareinsatz verteilen. Die Kartoffelstücke in den Kocheinsatz geben.
  2. Den Mixbehälter mit 1 Liter Wasser füllen, 1 Teelöffel Salz hinzufügen und den Kocheinsatz einsetzen. Den Dampfgareinsatz in den Dampfgaraufsatz einhängen, verschließen und auf den Mixbehälter setzen. Alles mit der Dampfgar-Taste garen. Anschließend den Dampfgaraufsatz verschlossen beiseitestellen, den Kocheinsatz herausnehmen, den Mixbehälter leeren und die Flüssigkeit dabei auffangen.
  3. Alle Zutaten für die Frischkäsesauce mit 50 ml Kochflüssigkeit in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher 4 Minuten/Stufe 3/90 °C erhitzen. Dann die Sauce noch 5 Minuten im Mixbehälter ruhen lassen, damit sie weiter andickt.
  4. Das Gemüse und die Kartoffeln auf Teller verteilen und mit der Frischkäsesauce übergossen servieren.

TIPP

Wer es deftiger mag, kann auch noch Kasslerscheiben auf dem Gemüse mitgaren.

Wenn Sie die Sauce dünner mögen, verlängern Sie sie mit bis zu 50 ml von der aufgefangenen Kochflüssigkeit.

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine

Kommentare und Bewertungen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um dieses Rezept bewerten und kommentieren zu können.

Die weiteren Vorteile einer Registrierung erfahren Sie hier.

von FamSchulz am 16.09.2020 um 19:15 Uhr

Das Gericht ist an sich ganz nett, als vegetarische Mahlzeit zwischen durch. Allerdings ist ein Fehler im Rezept. Der letzte Schritt, in dem die Soße gerührt und erhitzt wird, ist zu kalt und zu kurz. Die Soße muss einmal aufkochen, damit die Stärke auch die Soße andockt. Die 5min warten sind überflüssig. Ich habe am Ende das ganze nochmal auf 100°C erhitzt und kurz rühren lassen, dann war die Soße gut.

von Vivien_MC am 21.09.2020 um 11:11 Uhr

Hallo FamSchulz, danke für deine Rückmeldung. Die Brühe ist heiß und nicht kalt, die vorgegebenen Angaben wurden mehrfach getestet. Gerne gebe ich deine Rückmeldung an die Kollegen der Rezeptentwicklung weiter. Viele Grüße Vivien

von Eifelmaar1 am 25.08.2020 um 11:56 Uhr

von Bientje am 23.08.2020 um 18:52 Uhr

Hallo, Die Soße ist wirklich dünn, aber da kann man ja dran arbeiten. Schmeckt jedenfalls hervorragend 👍

von FamSchulz am 16.09.2020 um 19:16 Uhr

Die muss einmal aufkichen damit sie eindickt. Also auf 100° kurz rühren lassen, dann ist sie schön sämig.

von Majo H am 13.06.2020 um 17:45 Uhr

Das Gericht ist richtig lecker und werde ich öffter machen. Nur einen Stern muss ich abziehen, bei mir war die Sosse für meinen Geschmack etwas dünn, aber für einen anderen vielleicht genau richtig. Ich werde das nächste mal etwas von der Milch weg lassen, damit sie dicker wird. Sonst ist es aber wirklich lecker und das Gemüse war auf den Punkt.

von FamSchulz am 16.09.2020 um 19:17 Uhr

Die Mengen passen, die Soße muss nur aufkochen damit sie eindickt. Kurz auf 100° rühren lassen, dann wird sie gut.

von d4n1zze am 14.05.2020 um 20:33 Uhr

Die Kartoffeln waren nach Ende der Garzeit perfekt, das Gemüse war allerdings noch sehr fest - das Ergebnis konnte man nicht mal mehr bissfest nennen, es war eher roh und das, obwohl ich es sogar kleiner geschnitten habe als im Rezept angegeben. Die Soße war geschmacklich zwar gut, allerdings viel zu dünn. Ich schätze, dass das daran lag, dass sich die Speisestärke nicht richtig vermischt hat. Sollte ich das Rezept noch einmal kochen, würde ich zuerst die Speisestärke mit der kalten Milch mischen (wie man das mit Speisestärke ja auch eigentlich machen soll) und die Masse erst dann in den Mixtopf geben. Auch würde ich die Garzeit hier etwas verlängern, da mir die Soße nicht heiß genug war. Ich glaube, dass das Rezept eigentlich ganz lecker ist, allerdings muss es modifiziert werden.

von Vivien_MC am 15.05.2020 um 14:18 Uhr

Hallo d4n1zze, kann es sein, dass der Dampfgaraufsatz sehr dicht gefüllt war? So, dass der Dampf nicht ausreichend zirkulieren konnte? Ich lasse in der Mitte des Dampfgaraufsatzes immer ein kleines Stück frei oder lege ein Ausstechförmchen hinein, so dass der Dampf "Platz" hat. Viele Grüße Vivien

von FamSchulz am 16.09.2020 um 19:18 Uhr

Am Ende die Soße bei 100° rühren lassen, damit sie aufkocht und eindickt.

von Betti71 am 10.05.2020 um 11:45 Uhr

Mir hat es sehr gut geschmeckt. Da ich einen Rest Saure Sahne im Kühlschrank hatte, habe ich diesen anstatt Frischkäse verwendet. Zum Andicken habe ich Johannisbrotkernmehl genommen. Die Sauce hat wunderbar gebunden und war geschmacklich sehr ausgewogen.

von Snowqueen am 28.04.2020 um 18:09 Uhr

Hat mich nicht vom Hocker gehauen, Soße schmeckt Säuerlich und war sehr Schaumig. Vielleicht war auch meine Wahl des Frischkäses nicht so optimal?

von Vivien_MC am 30.04.2020 um 15:06 Uhr

Hallo Snowqueen, insbesondere bei der Verwendung von fett- und kalorienreduzierten Produkten kann es zu anderen Ergebnissen kommen. Sowohl geschmacklich als auch optisch. Viele Grüße Vivien

von Süwa am 22.03.2020 um 18:08 Uhr

Schmeckt sehr sehr lecker. Wir haben Brokkoli, Kohlrabi und Paprika genommen. Weil wir noch Käse übrig hatten, haben wir alles am Ende in eine Auflaufform gegeben und überbacken. Mega mega lecker. Sehr gut gewürzt, super Konsistenz und Geschmack. Könnten wir mehr als 5 Sterne geben, würden wir das tun (: Gibt es 100% jetzt regelmäßig

von Spidi am 22.03.2020 um 13:12 Uhr

Leider viel zu salzig und hat extrem nach Speisestärke geschmeckt

von Vivien_MC am 23.03.2020 um 16:22 Uhr

Hallo Spidi1, die Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Wir versuchen, gerade was das Würzen mit Salz angeht, eher vorsichtig zu würzen, so dass hier jeder nach eigenem Gusto bei Bedarf nachwürzen kann. Viele Grüße Vivien

von jaimy am 13.03.2020 um 14:45 Uhr

Schönes einfaches Rezept