Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Hallo, das ist ein CookingPilot-Rezept!
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Gedämpftes Gemüse mit Quinoa

MC connect
4 Portionen
Einfach
Fertig in: 0:45 Std.
Zubereitungszeit: 30 Min.
Erstellt am: 14.01.2020
Zuletzt geändert am: 26.07.2019

FÜR DEN KRÄUTERQUARK

  • 2 Bund frische, gemischte Kräuter (z. B. Schnittlauch, Petersilie, Kerbel, Basilikum, Koriander), alternativ 100 g gemischte gehackte Kräuter (TK)
  • 6 Frühlingszwiebeln (120 g)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 750 g Magerquark (0,2 % Fett)
  • 1 Tl Senf
  • 70 ml Leinöl
  • 1/2 Tl Salz
  • 2 Msp. Pfeffer

FÜR DAS GEMÜSE

  • 8 Möhren (600 g)
  • 4 vorgegarte Rote-Bete-Knollen (600 g)
  • 2 Stangen Lauch (600 g)
  • 100 g Erbsen (TK)
  • 1 Tl Salz
  • 1/2 Tl Pfeffer
  • 300 g Quinoa
  • 1 l heiße Gemüsebrühe
  • 1/2 Tl Kreuzkümmel

AUSSERDEM

  • 4 Tl Olivenöl
  • 4 El Sonnenblumenkerne

Nährstoffe

Pro Portion:

  • Brennwert
    3596 kj / 859 kcal
  • Eiweiß: 47 g
  • Kohlenhydrate: 91 g
  • Fett: 33 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
30 Min.
Fertig in
0:45 Std.
  1. Für den Kräuterquark die Kräuter waschen und trocken schütteln. Den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Bei den übrigen Kräutern die Blättchen von den Stielen zupfen und im Mixbehälter mit eingesetztem Messbecher 10 Sekunden/Stufe 6 zerkleinern.
  2. Mit dem Spatel an der Innenwand des Mixbehälters nach unten schieben, die Kräuter noch einmal mit eingesetztem Messbecher 10 Sekunden/Stufe 6 zerkleinern und erneut mit dem Spatel an der Innenwand des Mixbehälters nach unten schieben.
  3. Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in sehr feine Ringe schneiden. Die Knoblauchzehe schälen. Den Magerquark mit den Schnittlauchröllchen, Frühlingszwiebeln, Senf, Leinöl, ½ Teelöffel Salz und 2 Messerspitzen Pfeffer zu den Kräutern in den Mixbehälter geben – alternativ jetzt die TK-Kräuter ebenfalls dazugeben. Die Knoblauchzehe dazupressen und alles mit eingesetztem Messbecher mit Linkslauf/40 Sekunden/Stufe 3 verrühren.
  4. Den Quark nach Belieben mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit eingesetztem Messbecher mit Linkslauf/20 Sekunden/Stufe 2 verrühren. Umfüllen und bis zum Servieren kalt stellen. Den Mixbehälter reinigen.
  5. Die Möhren waschen und schälen Die Möhren längs halbieren und in 7 cm lange Stücke schneiden. Die Rote Bete abtropfen lassen und vierteln (dabei Küchenhandschuhe tragen). Den Lauch gründlich waschen, putzen und in 2 cm breite Scheiben schneiden. Möhren, Rote Bete und Lauch zusammen mit den Erbsen im tiefen Dampfgaraufsatz und flachen Dampfgareinsatz verteilen und mit 1 Teelöffel Salz und ½ Teelöffel Pfeffer bestreuen.
  6. Quinoa in einem Sieb mit heißem Wasser waschen und dann in den Mixbehälter geben. Die heiße Gemüsebrühe und den Kreuzkümmel dazugeben. Den tiefen Dampfgaraufsatz mit eingehängtem flachen Dampfgareinsatz aufsetzen, verschließen und mit der Dampfgar-Taste/15 Minuten garen, dabei die Aufheizphase abbrechen. Nach Ablauf der Garzeit prüfen, ob das Gemüse gar ist und gegebenenfalls die Garzeit verlängern.
  7. Quinoa in ein Sieb abgießen und abtropfen lassen. Quinoa und Gemüse auf Teller verteilen, mit Olivenöl beträufeln und mit Sonnenblumenkernen bestreuen. Zusammen mit dem Kräuterquark servieren.

TIPP

Wer nicht möchte, dass sich das restliche Gemüse verfärbt, gibt die Rote Bete ausschließlich in den tiefen Dampfgaraufsatz.

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine

Kommentare und Bewertungen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um dieses Rezept bewerten und kommentieren zu können.

Die weiteren Vorteile einer Registrierung erfahren Sie hier.

von irm04 am 19.10.2020 um 17:04 Uhr

Ich habe zu den Gemüse noch frischen Ingwer und frischen Kurkuma dazu gegeben ! Sehr lecker 😋

von BaronCuisine am 22.08.2020 um 18:38 Uhr

Hat alles funktioniert, aber rote Beete vierteln und Karotten halbieren war unpräzise. Gleich große Stücke wäre besser.

von ibert am 18.06.2020 um 00:10 Uhr

von JanaLouise am 03.06.2020 um 12:28 Uhr

Sehr leckeres Gericht was wir definitiv wieder kochen werden, allerdings mit deutlich weniger Quark! Für uns war das wirklich viiel zu viel. Selbst die Hälfte davon wäre mehr als ausreichend für uns gewesen.

von wisy am 21.05.2020 um 09:08 Uhr

von Beatek1 am 20.05.2020 um 21:27 Uhr

War super. Quinoa wie er sein soll. War gleichzeitig mit dem Gemüse fertig. Habe über das Gemüse zusätzlich noch Kräuter gestreut und das Aroma war super. Koche ich wieder.

von Pamela Who am 05.03.2020 um 20:12 Uhr

Sehr lecker. Mache ich defintiv wieder, allerdings mit etwas weniger Zwiebeln im Quark. Die Quinoa wird lediglich in der Gemüsebrühe zubereitet. Bei mir hat alles gut gepasst.

von MrsSmith am 02.03.2020 um 16:51 Uhr

Katastrophe!!! Habe mir beim vorher Lesen des Rezeptes schon gedacht, dass das nicht hinhaut, den Quinoa gemeinsam mit frischem und TK Gemüse zu kochen. Hätte ich mal auf mein Gefühl vertraut... Quinoa wird zu einer matschigen Pampe, lieber separat zubereiten und einfach nur ziehen lassen. Das Gemüse war nach der vorgegebenen Garzeit ebenfalls nicht fertig.