Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Gedünstete warme Rote Bete

4 Portionen
Einfach
Fertig in: 0:40 Std.
Zubereitungszeit: 15 Min.
Erstellt am: 01.09.2016
Zuletzt geändert am: 26.11.2018
  • 6 Rote Bete (750 g)
  • 1/2 Zwiebel (40 g)
  • 40 g Butter
  • 1 Tl Mehl (Type 405)
  • 1 Tl Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 El Zitronensaft oder Essig zum Abschmecken
  • Zucker zum Abschmecken

Nährstoffe

Pro Portion:

  • Brennwert
    528 kj / 126 kcal
  • Eiweiß: 2 g
  • Kohlenhydrate: 14 g
  • Fett: 7 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
15 Min.
Fertig in
0:40 Std.
  1. Rote Bete schälen (dazu am besten Einweghandschuhe tragen), in 2 cm große Würfel schneiden und in den flachen Dampfgareinsatz geben. 1 Liter lauwarmes Wasser in den Mixbehälter füllen, den Dampfgaraufsatz aufsetzen, den flachen Dampfgareinsatz einhängen, verschließen und die Rote Bete mit der Dampfgar-Taste dünsten. Die Rote Bete herausnehmen, beiseitestellen und den Mixbehälter ausspülen.
  2. Die Zwiebel schälen, halbieren und in den Mixbehälter geben. Mit eingesetztem Messbecher mit der Turbo-Taste/3 Sekunden zerkleinern. Die Butter in Stücken dazugeben und die Zwiebeln ohne eingesetzten Messbecher mit der Anbrat-Taste/3 Minuten andünsten. Mit Mehl bestäuben und mit eingesetztem Messbecher 2 Minuten/100 °C/Stufe 1 verrühren.
  3. Die Rote Bete dazugeben und mit eingesetztem Messbecher 5 Sekunden/Stufe 5 zerkleinern. Anschließend alles mit dem Spatel an der Innenwand des Mixbehälters nach unten schieben und nochmals mit eingesetztem Messbecher 3 Sekunden/Stufe 5 zerkleinern. Mit 1 Teelöffel Salz und 1 Prise Pfeffer würzen und mit Zitronensaft oder Essig und Zucker abschmecken. 50 ml warmes Wasser dazugeben und alles mit Linkslauf/2 Minuten/80 °C/Stufe 1 erwärmen.
  4. Die Rote Bete warm servieren.

TIPP

Die Beilage passt besonders gut zu Hackfleischbällchen.

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine

Kommentare und Bewertungen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um dieses Rezept bewerten und kommentieren zu können.

Die weiteren Vorteile einer Registrierung erfahren Sie hier.

von zwerg1 am 08.01.2020 um 12:19 Uhr

Sehr lecker(:

von oli75 am 30.10.2016 um 18:15 Uhr

Sehr lecker. Ich habe allerdings den zweiten Zerkleinerungsschritt weggelassen,da ich sonst wohl nur noch Brei gehabt hätte.