Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Hallo, das ist ein CookingPilot-Rezept!
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Gemüsecremesuppe

4 Portionen
Einfach
Fertig in: 0:50 Std.
Zubereitungszeit: 15 Min.
Erstellt am: 14.11.2017
Zuletzt geändert am: 14.11.2017
  • 800 g Suppengemüse (Möhre, Knollensellerie, Lauch)
  • 3 mehligkochende Kartoffeln (300 g)
  • 1 Tomate (100 g)
  • 1 Zwiebel (80 g)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Stiele Petersilie
  • 1/2 Tl Salz
  • 2 Prisen Pfeffer
  • 20 g Butter

Nährstoffe

Pro Portion:

  • Brennwert
    615 kj / 147 kcal
  • Eiweiß: 4 g
  • Kohlenhydrate: 25 g
  • Fett: 4 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
15 Min.
Fertig in
0:50 Std.
  1. Das Suppengemüse je nach Sorte putzen und waschen, Möhre und Knollensellerie schälen und alles in Stücke mit etwa 3 cm Kantenlänge schneiden.
  2. Die Kartoffeln schälen, waschen und in ebenso große Stücke schneiden.
  3. Die Tomate waschen, vierteln und den Stielansatz entfernen.
  4. Zwiebel und Knoblauchzehe schälen, die Zwiebel vierteln.
  5. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und die Blättchen von den Stielen abzupfen.
  6. Suppengemüse, Kartoffeln, Tomate, Zwiebel, Knoblauchzehe, Petersilienblättchen, ½ Teelöffel Salz und 2 Prisen Pfeffer mit 1 l zimmerwarmem Wasser in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher 35 Minuten/Stufe 1/100 °C garen.
  7. Die Butter in Stücken dazugeben und alles mit eingesetztem Messbecher 1 Minute 20 Sekunden/Stufe 5–8 schrittweise ansteigend pürieren.
  8. Bei Bedarf etwas mehr Wasser dazugeben und die Suppe noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Alles mit eingesetztem Messbecher 20 Sekunden/Stufe 2 verrühren.
  9. Die Suppe auf Teller verteilen und servieren.

TIPPS

Zum Servieren jeweils 1 Esslöffel Frischkäse (Doppelrahmstufe) oder Crème fraîche (30 % Fett) auf die Suppe geben.

Die Suppe vor dem Servieren mit frisch gehackten Kräutern bestreuen.

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine

Kommentare und Bewertungen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um dieses Rezept bewerten und kommentieren zu können.

Die weiteren Vorteile einer Registrierung erfahren Sie hier.

von CC-Home57 am 11.06.2020 um 18:11 Uhr

Ich habe den Liter Wasser vorab bereits mit Gemüsebrühe vermischt und hinzugefügt. Definitiv muss auch mehr Salz & Pfeffer und bei Bedarf auch noch etwas Paprikapulver an die Suppe. Dann schmeckt sie super lecker und die Konsistenz ist wie gewünscht!

von T und M1 am 13.05.2020 um 12:07 Uhr

Mann sollte etwas weniger Wasser nehmen und ein bisschen mehr würzen... Ansonsten ist die Suppe sehr sehr lecker

von S+M.Dengler am 25.03.2020 um 20:47 Uhr

Meine Lieblingssuppe

von Dini1980 am 30.01.2020 um 10:32 Uhr

Nachwürzen muss sein, aber das ist Geschmackssache. Ansonsten sehr lecker. Mit ein bisschen Sahne noch besser ;-) Für die Kinder noch ein Brühwürstchen dazu und allen schmeckt es! Wird wieder gekocht.

von Ann-Chri am 02.01.2020 um 17:23 Uhr

Geschmacklich sehr gut, allerdings hat sich das pürierte Gemüse nicht richtig mit dem Wasser "verbunden", weshalb ich mit Sahne nachhelfen musste.

von BirgitS1 am 20.12.2019 um 18:56 Uhr

Habe anstatt 1l Wasser1l Gemüsebrühe genommen.

von Sheela110503 am 16.12.2019 um 21:06 Uhr

Sehr lecker, allerdings haben wir noch ordentlich nachwürzen müssen.

von madi* am 15.12.2019 um 12:21 Uhr

von Zischi am 13.12.2019 um 20:54 Uhr

Schmeckte wirklich gut, habe mit Creme fraiche verfeinert. Es war aber zu wenig Salz in der Suppe.

von Kochsachse am 09.12.2019 um 18:19 Uhr

von Taty86 am 09.12.2019 um 17:05 Uhr

Das ist eher eine Gemüse-Püree-Suppe Cremig ist was anderes! Und man muss schon sehr viel nachwürzen, damit es überhaupt nach was schmeckt und nicht nur nach ungewürzte Baby-Suppe! Das erste Rezept das nicht wirklich mein Fall ist!

von angela-75 am 05.12.2019 um 14:34 Uhr

Lecker Suppe, aber müsste ich stark nachwürzen.

von NinNic am 28.08.2019 um 11:06 Uhr

Wenn man stark nachwürzt schmeckt die Suppe super!

von angela-75 am 05.12.2019 um 14:33 Uhr

Ja, das stimmt. Ich müsste auch nachwürzen.

von sabineh am 12.04.2019 um 19:45 Uhr

von Dorothea am 27.03.2019 um 19:21 Uhr

Die Suppe hat uns sehr lecker geschmeckt, auch wenn wir ebenfalls stark nachwürzen musste. Was ich an dem Rezept so toll finde...., dass es so variabel ist. Es lassen sich auch sehr gut Gemüsereste damit verarbeiten und so schmeckt die Suppe ggf. jedes mal ein bisschen anders.

von Mel133 am 27.01.2019 um 20:21 Uhr

von HeikeZe am 12.01.2019 um 12:42 Uhr

Super lecker! Sogar die Kleine (2 Jahre) hat mehrmals Nachschlag genommen.

von cago3009 am 22.12.2018 um 13:41 Uhr

Von der Konsestenz her sehr gut nur leider viel viel zu Fad man Muss sehr stark nachwürzen

von vulwer am 26.11.2018 um 15:48 Uhr

Lecker!

von nicyly am 18.11.2018 um 15:48 Uhr

von Lelar am 13.11.2018 um 13:14 Uhr

Einfach und gut - wenn man am Ende kräftig nachwürzt, z.B. mit Gemüsebrühe. Haben es mal nicht püriert und es mit frischem Baguette mit Butter gegessen. Mhhh...

von Aranael am 03.11.2018 um 22:13 Uhr

Sehr lecker. Mein erstes Rezept, das ich ausprobiert habe mit MC. Wird auf jeden Fall öfter gekocht 👍🏻

von Sami90 am 10.10.2018 um 18:20 Uhr

War eigentlich ganz gut. Musste nur extrem nachgewürzt werden.

von Callalunga am 04.08.2018 um 15:17 Uhr

Tolles Rezept. Wir haben etwas nachgewürzt, war echt lecker.

von tnt1 am 17.07.2018 um 19:31 Uhr

von Uli_Schmidt am 25.05.2018 um 14:57 Uhr

Sodala, habe es jetzt mal mit dieser Gemüsecremesuppe probiert und hat prima geklappt und schmeckt sogar. Habe allerdinge etwas mehr Knoblauch genommen, eine halbe, große Rot Bete (musste weg) reingetan und zusätzlich noch mit Kurkuma und Ingwer gewürzt. Na ja, 1 ganzer Teelöffel Salz muss es schon sein Ach ja, noch ein paar Champignons auch rein, denn die mussten auch weg.

von Elli_14 am 17.05.2018 um 21:21 Uhr

Hat gut geklappt. War wirklich etwas fad. Habe mit etwas Gemüsebrühe noch nachgewürzt.

von JoHenri am 16.05.2018 um 21:12 Uhr

Leider sehr fad und langweilig. Nach Nachwürzen gut. Konsistenz gut.

von Ar1410 am 16.05.2018 um 05:38 Uhr

Konsistenz war gut nur sehr fad. Starkes nachwürzen unabdingbar.