Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Gemüserösti mit Kräuterjoghurt

4 Portionen
Einfach
Zubereitungszeit: 25 Min.
Erstellt am: 10.09.2015
Zuletzt geändert am: 11.03.2017
  • 2 Bund Schnittlauch
  • 500 g Kartoffeln
  • 800 g Möhren
  • 4 kleine Eier
  • Salz
  • 1 Tl Currypulver
  • Pfeffer
  • 300 g Joghurt
  • Öl zum Braten

Nährstoffe

Pro Portion: 

  • Brennwert:
    1478 kj / 353 kcal
  • Eiweiß: 13 g
  • Kohlenhydrate: 28 g
  • Fett: 16 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
25 Min.
  1. Den Schnittlauch waschen, trocken tupfen und in Röllchen schneiden. Beiseitestellen. Die Kartoffeln und die Möhren schälen, waschen und grob zerteilen. Im Mixbehälter ca. 30 Sek./Stufe 5 zerkleinern, dabei durch die Deckelöffnung ins rotierende Messer fallen lassen. Mit dem Spatel nach unten schieben. Die Eier, die Hälfte des Schnittlauchs und alle Gewürze ca. 8 Sek./Stufe 2 einrühren.
  2. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen. Aus der Kartoffel-Möhren-Masse kleine Rösti ins heiße Öl geben und diese von beiden Seiten knusprig braten.
  3. Den Joghurt mit dem restlichen Schnittlauch verrühren. Mit Salz und evtl. Pfeffer abschmecken und zu den Rösti servieren.

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine

Kommentare und Bewertungen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um dieses Rezept bewerten und kommentieren zu können.

Die weiteren Vorteile einer Registrierung erfahren Sie hier.

von caisacon am 29.12.2019 um 18:59 Uhr

Leider ist dieses Rezept absolut nicht empfehlenswert. Trotz abseien, ausdrücken und zugeben von Eiern und Mehl ist in der Pfanne alles zerbröselt und wurde nicht richtig durch. Schade um die Zutaten.

von Hakki am 24.11.2018 um 11:17 Uhr

Haben das Rezept gestern ausprobiert. Sind wie einige meiner Vorgänger schon geschrieben haben in der Pfanne zerfallen. Wir haben dann einfach Mehl mit untergerührt und schwups es wurden richtige bratlinge. Ungefähr 200 g Mehl haben wir dazugegeben und eine Zwiebel.

von tsvetits am 21.11.2018 um 19:40 Uhr

Geschmack ok, Konsistenz grauslich. Masse zu flüssig. Zutaten müssen von Hand gerührt werden, beim ausbacken zerfällt alles und wird matschig. Schade um die Zutaten.

von nicna am 23.05.2018 um 00:19 Uhr

Hallo zusammen, habe heute das Rezept ausprobiert. Leider hatte es keinerlei ähnlichkeit mit einem Rösti. Schade, geschmacklich war es ok, nur halt alles zerfallen, doof.

von Vivien_MC am 23.05.2018 um 08:57 Uhr

Hallo nicna, kann es sein, dass die Masse zu stark zerkleinert war und die Bindung deswegen nicht zustande kommen konnte? Je nach Wassergehalt der Kartoffeln und Möhren kann es durchaus vorkommen, dass der Teig flüssiger als nötig wird. Hier empfiehlt es sich das Gemüse vorher gut abtropfen zu lassen. Viele Grüße Vivien

von Mirellaro am 11.03.2017 um 18:12 Uhr

von Manu (Gast) am 29.03.2016 um 11:38 Uhr

Geschmacklich nicht mein Ding, aber Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Ich hatte allerdings (wie Petra) auch Probleme bei der Zubereitung. Die Masse war viel zu flüssig, Rösti´s formen und ausbacken war nicht möglich. Ich konnte auch mit Hilfe des Spatel die Eier nicht unterrühren, habe das dann auch von Hand gemacht.

von Petra (Gast) am 04.02.2016 um 20:19 Uhr

Geschmacklich sehr lecker. Allerdings sind die Bratlinge in der Pfanne zerfallen und wurden nicht knusprig. Das Unterrühren von Eiern, Gewürzen und Schnittlauch klappte auch nicht. Das Messer rührte den unteren Teil der Masse, oben drauf blieb alles liegen. Habs dann von Hand untergerührt. ---->MONSIEUR CUISINE TEAM: Liebe Petra, beim Unterrühren, wie z.B. bei diesem Rezept ist es hilfreich den Rührprozess mit dem Spatel zu unterstützen. Vielleicht waren die Möhren zu saftig, so dass das Ei nicht richtig gebunden hat. Hier hilft es die Möhren in einem Sieb leicht auszudrücken. Viele Grüße Vivien

von Sabrina (Gast) am 13.11.2015 um 15:38 Uhr

Super lecker!!!

von Sylvia (Gast) am 05.11.2015 um 19:54 Uhr

Das Gericht ist einfach klasse alls Snack für Zwischendurch. Schade, dass der MC nicht schälen kann ;-)