Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Grießbrei mit Aprikosen-Kirsch-Kompott

4 Portionen
Einfach
Fertig in: 0:34 Std.
Zubereitungszeit: 10 Min.
Erstellt am: 30.08.2016
Zuletzt geändert am: 01.04.2019

FÜR DAS KOMPOTT

  • 6 Aprikosen (300 g)
  • 150 g Kirschen
  • 1 El Honig
  • 1 Tl Zitronensaft

FÜR DEN GRIESSBREI

  • 30 g Pistazienkerne
  • 500 ml zimmerwarme Milch (Frischmilch, 3,5 % Fett)
  • 200 ml zimmerwarme Sahne (30 % Fett)
  • 50 g Zucker
  • 90 g Weichweizengrieß

Nährstoffe

Pro Portion:

  • Brennwert
    1851 kj / 442 kcal
  • Eiweiß: 8 g
  • Kohlenhydrate: 44 g
  • Fett: 24 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
10 Min.
Fertig in
0:34 Std.
  1. Die Aprikosen und die Kirschen waschen, trocknen, halbieren und entsteinen.
  2. Die Aprikosenhälften mit dem Honig und 80 ml warmem Wasser in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher 10 Minuten/100 °C/Stufe 2 kochen lassen, bis die Aprikosen weich sind.
  3. Alles mit eingesetztem Messbecher 20 Sekunden/Stufe 5 pürieren. Die Kirschen und den Zitronensaft hinzugeben und mit eingesetztem Messbecher mit Linkslauf/15 Sekunden/Stufe 1 unterrühren. Umfüllen und den Mixbehälter gründlich reinigen.
  4. Für den Grießbrei die Pistazienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten, abkühlen lassen und hacken.
  5. Zimmerwarme Milch, zimmerwarme Sahne, Zucker und Weichweizengrieß in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher 12 Minuten/80 °C/Stufe 2 sieden lassen.
  6. Anschließend mit eingesetztem Messbecher 2 Minuten/100 °C/Stufe 1 zum Kochen bringen.
  7. Den Grießbrei auf Dessertschälchen verteilen und das Kompott daraufgeben. Die Pistazienkerne darüberstreuen.

TIPP

Wer mag, rührt noch etwas abgeriebene Zitronenschale zum Grießbrei dazu. Einfach zusammen mit Sahne, Milch, Zucker und Grieß mitkochen.

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine

Kommentare und Bewertungen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um dieses Rezept bewerten und kommentieren zu können.

Die weiteren Vorteile einer Registrierung erfahren Sie hier.

von Amisu1 am 08.12.2019 um 23:35 Uhr

Sehr lecker. Mein Sohn war begeistert.

von kirin1 am 14.05.2018 um 19:38 Uhr

Ich habe den Gries ohne Zitrone aber mit Vanille gemacht. Super lecker auch mein mäckeliges sechsjähriges Kind hat den verschlungen :)

von Mistel am 27.04.2017 um 08:00 Uhr

von encee am 08.10.2016 um 10:40 Uhr

Der Brei war leider viel zu flüssig und mir persönlich auch zu süß. Allerdings ist mir aufgefallen, dass die beiden Schritte am Ende im Buch andersrum sind. Wahrscheinlich liegt da der Fehler. Das Kompott habe ich mit Pflaumen gemacht - sehr lecker!

von lecker essen am 06.10.2016 um 23:01 Uhr

von tanja:-) am 05.10.2016 um 14:05 Uhr

Für mein Geschmack sind 50g Zucker zu viel