Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Hähnchenbrust mit Penne in Tomatenrahmsauce

4 Portionen
Einfach
Fertig in: 0:32 Std.
Zubereitungszeit: 15 Min.
Erstellt am: 30.10.2018
Zuletzt geändert am: 28.01.2019
  • 50 g Parmesan (32 % Fett)
  • 1 Zwiebel (80 g)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 300 g Hähnchenbrustfilet
  • 2 El Olivenöl
  • 50 g Speckwürfel
  • 150 g Champignons
  • 100 g Cocktailtomaten
  • 400 ml warme Hühnerbrühe
  • 500 g passierte Tomaten
  • 200 ml zimmerwarme Sahne (30 % Fett)
  • 1 El Tomatenmark
  • 1 Tl Salz
  • 1/4 Tl Pfeffer
  • 1/4 Tl Zucker
  • 350 g Penne

Nährstoffe

Pro Portion:

  • Brennwert
    2968 kj / 709 kcal
  • Eiweiß: 40 g
  • Kohlenhydrate: 67 g
  • Fett: 31 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
15 Min.
Fertig in
0:32 Std.
  1. Parmesan in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher 10 Sekunden/Stufe 10 zerkleinern. Dann umfüllen.
  2. Die Zwiebel schälen und halbieren, die Knoblauchzehe schälen und beides im Mixbehälter mit eingesetztem Messbecher 8 Sekunden/Stufe 6 zerkleinern. Mithilfe des Spatels an der Innenwand des Mixbehälters nach unten schieben.
  3. Das Hähnchenbrustfilet unter fließendem Wasser abspülen, trocken tupfen und in 3 cm große Stücke schneiden.
  4. Das Olivenöl zusammen mit den Speckwürfeln und der Hähnchenbrust in den Mixbehälter geben und alles ohne eingesetzten Messbecher mit der Anbrat-Taste/5 Minuten/110 °C anbraten.
  5. In der Zwischenzeit die Champignons putzen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Die Cocktailtomaten waschen, trocken tupfen und halbieren.
  6. Die Cocktailtomaten mit warmer Hühnerbrühe, passierten Tomaten, zimmerwarmer Sahne, Tomatenmark, 1 Teelöffel Salz, ¼ Teelöffel Pfeffer und ¼ Teelöffel Zucker in den Mixbehälter geben. Mit eingesetztem Messbecher mit Linkslauf/10 Minuten/100 °C/Stufe 2 aufkochen, dann die Penne und die Champignons dazugeben und mithilfe des Spatels vorsichtig unterheben.
  7. Alles ohne eingesetzten Messbecher mit Linkslauf/Zeit nach Packungsanweisung der Nudeln + 2 Minuten/100 °C/Stufe 1 kochen. Dabei den Kocheinsatz als Spritzschutz auf den Mixbehälter setzen. Am Ende der Garzeit prüfen, ob die Penne gar sind und die Flüssigkeit ausreichend verkocht ist. Bei Bedarf nochmals einige Minuten nachkochen.
  8. Vor dem Servieren noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit dem Spatel vorsichtig durchrühren, in tiefen Tellern anrichten und mit Parmesan bestreut servieren.

TIPPS

Wenn keine Kinder mitessen, kann ein Teil der Brühe durch Weißwein ersetzt werden.

Dazu passen frische Kräuter wie Petersilie oder Basilikum.

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine

Kommentare und Bewertungen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um dieses Rezept bewerten und kommentieren zu können.

Die weiteren Vorteile einer Registrierung erfahren Sie hier.

von Tascha1202 am 13.06.2020 um 20:06 Uhr

Super lecker und mega einfach

von Alinaks am 13.06.2020 um 19:47 Uhr

Super lecker! Wir mussten nur die Nudeln knapp 5 Minuten länger kochen lassen als angegeben.

von Tamburo am 26.05.2020 um 18:50 Uhr

Super lecker

von Alen4ik am 12.01.2020 um 15:31 Uhr

Das Gesamtergebnis ist nicht schlecht, es schmeckt gut. Nur das Anbraten musste ich zwei Mal wie es im Rezept beschrieben war, weil noch nicht mal alle Stücke durchgegart waren, geschweige angebraten. Außerdem nach dem gesamten Kochvorgang waren keine Hähnchenstücke mehr da, es war in kleine "Fäden" zerhackt, trotz Linkslauf.

von Manu1809 am 11.01.2020 um 12:07 Uhr

von Lana2210 am 21.12.2019 um 18:37 Uhr

Super lecker, ich habe mich 1:1 an das Rezept gehalten, nur die Nudeln habe ich länger kochen lassen. Es war echt lecker!

von Fraukiii am 11.11.2019 um 14:20 Uhr

Uns hat es super geschmeckt, haben die Garzeit der Nudeln nur minimal verlängert!

von SabrinaSch am 29.10.2019 um 11:33 Uhr

Wir fanden es sehr lecker. Ich habe allerdings den Parmesan weg gelassen da ich keinen mag. Und die Nudeln koche ist immer extra im Topf. Wir werden es auf jeden Fall nochmal machen

von Svenni8 am 02.03.2020 um 14:06 Uhr

Nimmst du dann weniger Flüssigkeit als im Rezept angegeben ? Liebe Grüße

von kuki2011 am 24.05.2019 um 20:38 Uhr

Sehr lecker und gut gelungen. Werde in Zukunft die Nudeln separat kochen, de n nach einiger Zeit wird das Gericht zu trocken.

von niceysmcc102 am 20.03.2019 um 11:52 Uhr

Habe es zum ersten Mal heute nachgekocht. Mein Ergebnis ist wirklich toll geworden und sehr lecker! Es war gut, dass ich mir hier die Bewertungen durchgelesen habe. So habe ich immer wieder einen Blick hineingeworfen und habe keine Pampe zurechtgekleistert. 😂

von JasminEmma1 am 10.03.2019 um 07:39 Uhr

Bis auf, dass sich das messer nicht gedreht hat, wegen dem fleisch war alles super! Kann aber auch daran liegen dass mein gerät den geist aufgibt oder ich die stücken zu klein geschnitten habe. Die kochzeit der nudeln habe ich um 5 min verlängert und dann waren sie super lecker und es war überhaupt keine pampe. Meiner Tochter hat es super geschmeckt, und die ist sehr penibel wenn es ums aussehen von essen geht.

von Irene 65 am 22.02.2019 um 14:55 Uhr

Für mich war es auch eine dicke Pampe. Ich hab es nach Anweisung gemacht. Würde es noch mal kochen, allerdings ohne Hähnchen.

von Tessa205 am 09.02.2019 um 18:54 Uhr

Wirklich lecker. Sogar mein mann hat es gelobt. Allerdings musste ich den linkslauf manuell einstellen und hatte die gradzahl auf 90 reduziert, nachdem es im Topf angefangen hat zu blubbern. Die fleischstücke großzügig schneiden.

Kommentare zu älteren Rezeptversionen ausblenden
von Perla801 am 30.12.2018 um 10:17 Uhr

Ich habe es nicht versucht und wurde auch jedem raten , keine Nudeln in dem Mixtopf zu garen. Sie bleiben hart und werden unten am Messer eingeklemmt so das es wirklich nacher eine pure pampe ist.

von rabe121111 am 02.02.2019 um 19:19 Uhr

Bei mir wurden die Penne Nudeln großartig: Dadurch, dass du sie erst NACHDEM du die Brühe eingefüllt hast dazu gibst, können sie durch Flüssigkeit und Linkslauf nicht verkleben und werden wie gewünscht bissfest gekocht.

von Vivien_MC am 04.02.2019 um 17:56 Uhr

Hallo Perla80, das Rezept wurde vor Kurzem angepasst. Hast du das Rezept wie oben zubereitet? Viele Grüße Vivien

von Quaacki am 12.12.2019 um 09:33 Uhr

Also eine Meinung zu einem Rezept abzugeben auf Spekulationsbasis ist echt frech. Mit "Ich habe es nicht versuch und würde jedem davon abraten" fängt man keinen Satz an bei dem man etwas bewerten möchte. Ohne Worte... ehrlich!

von Nathis am 16.12.2018 um 12:00 Uhr

Leider absolute Pampe. Alles nach Anleitung gemacht. Wir haben es gegessen aber wäre Besuch hier würde man sich blamieren.

von MelliW1 am 13.11.2018 um 19:22 Uhr

Geschmacklich gut, aber leider eine Pampe.

von Anne07 am 07.11.2018 um 14:41 Uhr

Hab mich 1:1 ans Rezept gehalten...ist die reinste Pampe geworden. Hab es entsorgt. Schande

von dzeni am 05.11.2018 um 08:53 Uhr

Wir haben das Rezept 1:1 nachgekocht. Leider kam am Ende lediglich eine reine Matsche heraus und ist Optisch leider überhaupt nicht ansprechend. Erinnert eher an das Essen in einem Krankenhaus.

von Vivien_MC am 05.11.2018 um 13:07 Uhr

Hallo dzeni, danke für deine Rückmeldung. Hast du Hartweizennudeln verwendet? Welche Garzeit war auf der Verpackung angegeben? Bei der Verwendung von frischen Nudeln/Volleinudeln oder Nudeln mit einer kürzeren Garzeit als 10 Minuten können diese verkochen. Viele Grüße Vivien