Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Hallo, das ist ein CookingPilot-Rezept!
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Hähnchenbrust Wraps

MC connect
4 Portionen
Mittel
Fertig in: 1:09 Std.
Zubereitungszeit: 25 Min.
Erstellt am: 14.11.2017
Zuletzt geändert am: 21.03.2019

FÜR DIE WRAPS

  • 220 g Mehl (Type 405)
  • 3 El Sonnenblumenöl
  • 1 Prise Salz

FÜR DIE GUACAMOLE

  • 1 Tomate (100 g)
  • 1 kleine Zwiebel (50 g)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 reife Avocados (300 g)
  • 1/2 Limette (40 g)
  • 1 Tl Harissa (Chilipaste)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer

FÜR DIE FÜLLUNG

  • 200 g Hähnchenbrust
  • 1 Tl Paprikapulver
  • 1/2 Tl Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • Salatblätter nach Wahl (z. B. Rucola)
  • 10 Kirschtomaten (100 g)

AUSSERDEM:

  • Mehl (Type 405) für die Arbeitsfläche

Nährstoffe

Pro Portion:

  • Brennwert
    1637 kj / 391 kcal
  • Eiweiß: 19 g
  • Kohlenhydrate: 42 g
  • Fett: 17 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
25 Min.
Fertig in
1:09 Std.
  1. Das Mehl mit Sonnenblumenöl, 1 Prise Salz und 100 ml kaltem Wasser in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher mit der Teigknet-Taste/2 Minuten zu einem glatten Teig verarbeiten. Sollte der Teig zu trocken sein, noch 1-2 Esslöffel kaltes Wasser hinzufügen und mit eingesetztem Messbecher 30 Sekunden/Stufe 3 verkneten. Den fertigen Teig entnehmen, zu einer Kugel formen und abgedeckt etwa 30 Minuten ruhen lassen. Den Mixbehälter reinigen.
  2. Für die Guacamole die Tomate waschen, vierteln und entkernen. Den Stielansatz entfernen, die Tomate in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher 8 Sekunden/Stufe 5 zerkleinern. Die Masse in ein anderes Gefäß umfüllen.
  3. Die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen, die Zwiebel halbieren und beides im Mixbehälter mit eingesetztem Messbecher im Mixbehälter mit der Turbo-Taste/7 Sekunden zerkleinern. Mithilfe des Spatels an der Innenwand des Mixbehälters nach unten schieben.
  4. Die Avocado halbieren, den Kern entfernen und das Fruchtfleisch aus den Hälften löffeln. Die Limette auspressen.
  5. Avocadofruchtfleisch, Limettensaft, Harissa sowie je 1 Prise Salz und Pfeffer hinzufügen und alles mit eingesetztem Messbecher 8 Sekunden/Stufe 6 vermengen.
  6. Die Masse mithilfe des Spatels an der Innenwand des Mixbehälters nach unten schieben, die Tomate wieder dazugeben und die Guacamole mit eingesetztem Messbecher mit Linkslauf/10 Sekunden/Stufe 2 verrühren.
  7. Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit eingesetztem Messbecher mit Linkslauf/10 Sekunden/Stufe 1 unterrühren. Die Guacamole umfüllen, kühl stellen und den Mixbehälter reinigen.
  8. Die Hähnchenbrust unter fließendem kalten Wasser abspülen, trocken tupfen, in kleine Stücke (1 x 2 cm) schneiden und mit 1 Teelöffel Paprikapulver, ½ Teelöffel Salz und 1 Prise Pfeffer würzen. Die Hähnchenbruststücke in den tiefen Dampfgaraufsatz geben. 1 Liter lauwarmes Wasser in den Mixbehälter füllen, Dampfgaraufsatz verschlossen aufsetzen und die Hähnchenbruststücke mit der Dampfgar-Taste/12 Minuten garen. Anschließend den Dampfgaraufsatz verschlossen beiseitestellen.
  9. Den Wrap-Teig vierteln und je zu einer Kugel formen. Jede Teigkugel nun auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem dünnen Fladen ausrollen und in einer Pfanne ohne Fett von beiden Seiten goldbraun braten. Fertige Fladen auf ein feuchtes Geschirrtuch legen und mit einem feuchten Tuch abdecken. So werden die Fladen so weich, dass man sie gut rollen kann.
  10. Wenn alle Fladen fertig gebacken sind, die Salatblätter waschen, trocken schütteln und verlesen. Die Kirschtomaten waschen und halbieren. Die fertigen Fladen mit der Guacamole bestreichen. Hähnchenfleisch, Kirschtomatenhälften und Salatblätter darauf verteilen und anschließend eng aufrollen. Nach Belieben schräg halbieren und servieren.

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine

Kommentare und Bewertungen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um dieses Rezept bewerten und kommentieren zu können.

Die weiteren Vorteile einer Registrierung erfahren Sie hier.

von BerberFamily am 25.04.2020 um 19:03 Uhr

Naja über Geschmack lässt sich streiten, vielleicht wurde zu viel überkorrigiert, aber die Guacamole war mir persönlich zu würzig. Halbe Zehe würde mir mehr als langen, Limette auch mit Vorsicht zugeben (nachwürzen kann man immer noch). Hühnchen war trocken, definitiv zu lang gedämpft. Aber vor allem: viel zu wenig im Vergleich zu der Menge Guacamole, und definitiv gerade genug für 2 Personen..... 🤷🏻‍♀️ Resume: Guacamole nach eigenem Geschmack würzen, mehr Hähnchen, Wraps am besten fertige nehmen weil der Aufwand steht in keinem Verhältnis, aber das muss jeder selber wissen.

von leali0112 am 30.08.2019 um 19:42 Uhr

Schmeckt leider sehr fad. Man muss ordentlich nachwürzen.

von IsaReus am 02.07.2019 um 10:16 Uhr

Kommentare zu älteren Rezeptversionen ausblenden
von Hagibaer1 am 24.01.2019 um 04:45 Uhr

von MCkerstin am 23.01.2019 um 16:38 Uhr

Der Aufwand ist im Vergleich zum Ergebnis zu hoch. Schmeckte fad. Werde ich nicht wieder machen.

von Sami90 am 10.10.2018 um 16:55 Uhr

Guacamole hat leider nicht wirklich geschmeckt. Als Hauptgericht reicht es nur für zwei Personen. Hänchen war top. Leider haben auch die Wraps nach nichts geschmeckt. Zudem fehlte min. 50g Mehl. Das Rezept sollte unbedingt bearbeitet werden.

von AmeNomade am 19.05.2018 um 12:45 Uhr

Dringendes Verbesserungsbedarf! Selbst mit 50g Mehr mehr, ist der Teig überflüßig und lässt sich nicht verarbeiten (trotz noch mind. 100g Mehl auf dem der Arbeitsfläsche...). Hähnchen wird zu trocken. Die Empfehlung mit Rucola sollte man beiseite lassen (Rucola hat ein zu starkes Geschmack). Mehr saftige Zutaten wären nicht schlecht.

von Vivien_MC am 22.05.2018 um 13:30 Uhr

Hallo AmeNomade, vielen Dank für deine Rückmeldung. Wir werden die Teigzubereitung noch einmal überprüfen. Die Saftigkeit des Fleisches ist oft von der Qualität und Größe der Streifen abhängig. Wenn du keinen Rucola magst, kannst du auch Kopfsalat verwenden. Außerdem kannst du nach eigenem Geschmack noch Tomatenstücke, Gurkenscheiben oder anderes Gemüse in den Wrap geben. Viele Grüße Vivien

von thortie11 am 16.05.2018 um 20:56 Uhr

Es muss etwas mehr Mehl (ca. 50 g) in den Teig, dann kann man ihn besser verarbeiten. Wem das zu aufwändig ist, die Wraps selbst zu machen, kann natürlich auch gekaufte nehmen. Geschmacklich ist das Gericht aber 1a bis genial.

von TurtleB?r am 15.05.2018 um 22:38 Uhr

Enorm viel Aufwand für 4 Portionen. Die Creme wird nicht homogen und der Teig ist unmöglich zu Rollen.

von Vivien_MC am 16.05.2018 um 08:57 Uhr

Hallo TurtleBär, vielen Dank für deine Rückmeldung. In unseren Rezepten versuchen wir so viele Komponenten wie möglich selbst zuzubereiten. Wenn dir der Aufwand zu groß ist, kannst du auch auf fertige Wraps zurückgreifen. Die Homogenität der Creme ist sicherlich abhängig vom Reifegrad der Avocado. War der Teig zu klebrig zum Ausrollen oder nach dem Kühlen zu fest? Bei klebrigem Teig einfach etwas Mehl unterkneten und bei zu festem Teig diesen von Hand kräftig durchkneten. Viele Grüße Vivien