Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Hefezopf mit Rosinen

1 Stück
Mittel
Fertig in: 2:00 Std.
Zubereitungszeit: 30 Min.
Erstellt am: 30.08.2016
Zuletzt geändert am: 01.04.2019

FÜR 1 ZOPF

FÜR DEN TEIG

  • 50 g Rosinen
  • 250 ml zimmerwarme Milch (Frischmilch, 3,5 % Fett)
  • 60 g Zucker
  • 50 g Butter
  • 25 g frische Hefe
  • 450 g Mehl (Type 405)
  • 1 Ei (Größe M)
  • 1 Prise Salz
  • 1 El abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone

AUSSERDEM

  • Mehl (Type 405) für die Arbeitsfläche
  • Butter zum Einfetten
  • 1 Eigelb (Größe M) und 2 El Milch (Frischmilch, 3,5 % Fett) zum Bestreichen
  • 1 Handvoll Mandelblättchen (18 g)

Nährstoffe

Pro Stück:

  • Brennwert
    10802 kj / 2580 kcal
  • Eiweiß: 77 g
  • Kohlenhydrate: 430 g
  • Fett: 64 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
30 Min.
Fertig in
2:00 Std.
  1. Die Rosinen in eine Schüssel geben, mit kochendem Wasser übergießen, 5 Minuten quellen lassen und dann abgießen.
  2. Zimmerwarme Milch, Zucker und Butter in Stücken in den Mixbehälter geben. Die Hefe hineinbröckeln und alles mit eingesetztem Messbecher 3 Minuten/37 °C/Stufe 2 erwärmen.
  3. Die restlichen Zutaten für den Teig (außer den Rosinen) in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher mit der Teigknet-Taste/2 Minuten zu einem glatten Teig verarbeiten.
  4. Den Teig auf eine bemehlte Fläche geben und von Hand die Rosinen unterkneten. Dann den Teig in eine mit Butter gefettete Schüssel geben, mit einem feuchten Küchentuch abdecken und an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen (das Volumen soll sich etwa verdoppeln).
  5. Den Backofen auf 200 °C vorheizen und eine Auflaufform mit Wasser auf den Backofenboden stellen. (Alternativ die Fettpfanne mit Wasser gefüllt auf unterster Schiene in den Backofen schieben.) Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  6. Den Teig in drei möglichst gleich große Stücke teilen und jedes Stück zu einer Rolle von etwa 45 cm Länge formen. Die drei Rollen nebeneinanderlegen, oben leicht zusammendrücken, dann abwechselnd die linke und die rechte Rolle über die Mitte legen und auf diese Weise bis zum Ende des Teiges einen Zopf flechten. Am Ende den Teig wieder leicht zusammendrücken.
  7. Eigelb und Milch in einer kleinen Schüssel mit einer Gabel verquirlen. Den Zopf mit dem Eigelb-Milch-Gemisch bestreichen, mit den Mandelblättchen bestreuen und 30 Minuten backen. Gegebenenfalls nach 25 Minuten Alufolie über den Zopf legen, damit er nicht zu dunkel wird.

TIPPS

Der Hefezopf kann auch ohne Rosinen zubereitet werden. Verfahren Sie wie oben beschrieben und kneten den Hefezopf vor dem Gehen einfach ohne Zugabe der Rosinen von Hand auf einer bemehlten Arbeitsfläche durch.

Wenn Sie es süßer mögen und Ihrem Hefezopf einen schönen Glanz verleihen möchten, streichen Sie 8 Esslöffel Aprikosenkonfitüre durch ein Sieb und erhitzen Sie die passierte Konfitüre mit 2 Esslöffeln Wasser in einem Topf, bis sie flüssig wird. Anschließend 8 Minuten aufkochen, bis die Konfitüre zu gelieren beginnt. Den noch ofenwarmen Hefezopf gleichmäßig mit der heißen Kuvertüre bestreichen. Das funktioniert mit einem Backpinsel besonders gut.

Der Hefezopf lässt sich super einfrieren. Anschließend einfach bei Zimmertemperatur auftauen lassen.

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine

Kommentare und Bewertungen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um dieses Rezept bewerten und kommentieren zu können.

Die weiteren Vorteile einer Registrierung erfahren Sie hier.

von cookingcat am 22.12.2018 um 19:25 alle

Wunderbar locker und ganz einfach zuzubereiten. Da wir es süßer mögen, habe ich beim 2. Mal 80g Zucker genommen und etwas mehr Salz. Gibt's jetzt bei uns öfters am Wochenende. ;-)

von DieBec am 15.12.2018 um 22:40 alle

von Mhomner1 am 21.11.2018 um 10:33 alle

Super lecker schön flüffig locker sehr gut mach ich wieder😉👍

Kommentare zu älteren Rezeptversionen ausblenden
von sanylein am 08.11.2017 um 13:55 alle

Ich hab anstatt die Knetfunktion einfach 3x15 sec. Stufe 6 gemacht. Klappt mega gut. Ist mir mit diesem Rezept schon 2 mal mega gut gelungen.

von knoellchen am 27.10.2017 um 17:50 alle

Natürlich gibt es hierfür keinen Stern!!!

von knoellchen am 27.10.2017 um 17:51 alle

Gerät hat nach kurzer Zeit mit Fehlermeldung E3 abgeschaltet!!!

von Vivien_MC am 30.10.2017 um 09:10 alle

Hallo Knoellchen, welches Gerät hast du? den MC oder den MC plus? Die Fehlermeldung E3 zeigt die Überlastung des Gerätes an. Das kann verschiedene Ursachen haben. Gönne dem Gerät eine Pause und anschließend kannst du den MC wieder ganz normal nutzen. Viele Grüße Vivien

von Chicalina am 28.05.2017 um 21:41 alle

Ich war zunächst einigermaßen verwirrt , was den Kommentar meiner Vorschreiberin angeht: Tapiokastärke steht doch gar nicht im Rezept?? Kann es sein, dass Ihr das glutenfreie Rezept aus dem Kochbuch umfunktioniert habt?! Egal. Mit den o. g. Zutaten war der Teig nicht fest genug. Hab nach dem Knetvorgang etwas mehr Mehl hinzugefügt und nochmal 1,5 Minuten geknetet.... dabei ist die Maschine leider überhitzt :-( Gerade deshalb ärgerlich, weil ich sie heute erst in Betrieb genommen habe. Aber ich probiere morgen mal andere Sachen aus und hoffe, dass die Rezepte die Maschine nicht an die Leistungsgrenze bringen. Fertig gebacken sieht der Zopf nun klasse aus und duftet himmlisch :-) Daher die vier Sterne.

von Vivien_MC am 29.05.2017 um 16:44 alle

Liebe Chicalina, dieses Rezept wurde geändert und ist somit nicht mehr glutenfrei ;-) Hefeteig hat je nach Witterung seinen eigenen Charakter und kann dann auch mal mehr Mehl als sonst benötigen. Dieses Rezept ist für den MC plus mit einer max. Mehlmenge von 500 g ausgelegt. Daher kann es vorkommen, dass er bei wesentlich mehr Menge überlastet. Gönne ihm eine halbe Stunde Ruhe, anschließend kannst du ihn wieder regulär starten. Viele Grüße Vivien

von jay_dee2010 am 04.12.2016 um 08:10 alle

IKann man auch andere Stärke dafür nehmen?

von Vivien_MC am 05.12.2016 um 10:12 alle

Hallo Jay Dee, wir haben es nur mit Tapiokastärke getestet und können dir daher nicht sagen ob es genau so gut mit Kartoffel- oder Maisstärke funktioniert. Berichte doch mal wenn du es ausprobiert hast. Viele Grüße Vivien