Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Hallo, das ist ein CookingPilot-Rezept!
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Hefezopf mit Rosinen

1 Stück
Mittel
Fertig in: 2:00 Std.
Zubereitungszeit: 30 Min.
Erstellt am: 14.11.2017
Zuletzt geändert am: 24.09.2018

FÜR DEN TEIG:

  • 50 g Rosinen
  • 250 ml zimmerwarme Milch (Frischmilch, 3,5 % Fett)
  • 60 g Zucker
  • 50 g Butter
  • 25 g frische Hefe
  • 450 g Mehl (Type 405)
  • 1 Ei (Größe M)
  • 1 Prise Salz
  • 1 unbehandelte Zitrone (1 El abgeriebene Schale)

AUSSERDEM:

  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • Butter zum Einfetten
  • 1 Eigelb und 2 El Milch zum Bestreichen
  • 1 Handvoll Mandelblättchen

Nährstoffe

Pro Stück:

  • Brennwert
    10802 kj / 2580 kcal
  • Eiweiß: 77 g
  • Kohlenhydrate: 430 g
  • Fett: 64 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
30 Min.
Fertig in
2:00 Std.
  1. Die Rosinen in eine Schüssel geben, mit kochendem Wasser übergießen, 5 Minuten quellen lassen und dann abgießen.
  2. Zimmerwarme Milch, Zucker und Butter in den Mixbehälter geben, die Hefe hineinbröckeln und alles mit eingesetztem Messbecher 3 Minuten/Stufe 2/37 °C erwärmen.
  3. Die restlichen Zutaten für den Teig (außer den Rosinen) in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher mit der Teigknet-Taste/2 Minuten zu einem glatten Teig verarbeiten.
  4. Den Teig auf eine bemehlte Fläche geben und von Hand die Rosinen unterkneten. Dann den Teig in eine mit Butter gefettete Schüssel geben, mit einem feuchten Küchentuch abdecken und an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen (das Volumen soll sich etwa verdoppeln).
  5. Den Backofen auf 200 °C vorheizen und eine Auflaufform mit Wasser auf den Backofenboden stellen. (Alternativ die Fettpfanne mit Wasser gefüllt auf unterster Schiene in den Backofen schieben.) Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig in drei möglichst gleich große Stücke teilen und jedes Stück zu einer Rolle von etwa 45 cm Länge formen. Die drei Rollen nebeneinanderlegen, oben leicht zusammendrücken, dann abwechselnd die linke und die rechte Rolle über die Mitte legen und auf diese Weise bis zum Ende des Teiges einen Zopf flechten. Am Ende den Teig wieder leicht zusammendrücken.
  6. Eigelb und Milch in einer kleinen Schüssel mit einer Gabel verquirlen. Den Zopf mit dem Eigelb-Milch-Gemisch bestreichen, mit den Mandelblättchen bestreuen und 30 Minuten backen. Ggf. nach 25 Minuten Alufolie über den Zopf legen, damit er nicht zu dunkel wird.

TIPP

Der Hefezopf kann auch ohne Rosinen zubereitet werden.Verfahren Sie wie oben beschrieben und kneten den Hefezopf vor dem Gehen einfach ohne Zugabe der Rosinen von Hand auf einer bemehlten Arbeitsfläche durch.

 

Wenn Sie es süßer mögen und Ihrem Hefezopf einen schönen Glanz verleihen möchten, streichen Sie 8 Esslöffel Aprikosenkonfitüre durch ein Sieb und erhitzen Sie die passierte Konfitüre mit 2 Esslöffeln Wasser in einem Topf, bis sie flüssig wird. Anschließend 8 Minuten aufkochen, bis die Konfitüre zu gelieren beginnt. Den noch ofenwarmen Hefezopf gleichmäßig mit der heißen Kuvertüre bestreichen. Das funktioniert mit einem Backpinsel besonders gut.

 

Der Hefezopf lässt sich super einfrieren. Anschließend einfach bei Zimmertemperatur auftauen lassen.

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine

Kommentare und Bewertungen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um dieses Rezept bewerten und kommentieren zu können.

Die weiteren Vorteile einer Registrierung erfahren Sie hier.

von YvonnesKüche am 29.08.2020 um 13:12 Uhr

Hat schon mal jemand die Rosinen weggelassen und dafür Nüsse/Mandeln rein gemacht?

von Vivien_MC am 31.08.2020 um 14:57 Uhr

Hallo YvonnesKüche, du kannst die Rosinen auch durch Nüsse oder Mandeln ersetzen. Viele Grüße Vivien

von jaimy am 14.07.2020 um 19:32 Uhr

Tipp top - perfekt

von Flipper003 am 15.04.2020 um 18:46 Uhr

Super lecker

von lucja am 15.04.2020 um 07:19 Uhr

Sehr lecker,gut gelungen Ich habe Trockenhefe genommen. Ist super geworden 👍🏻

von Jan&Jenny am 01.05.2020 um 23:57 Uhr

Wieviel trocken Hefe hast du genommen?

von Neverlandfee am 11.04.2020 um 21:10 Uhr

Sehr Lecker !!!

von lissimarie am 10.04.2020 um 07:34 Uhr

Hallo Finde den Hefezopf unglaublich lecker bzw schmeckt er meiner ganzen Familie. Könnte man den Teig evtl auch einen Abend vorher vorbereiten? Lg

von Mullinadine2103 am 11.04.2020 um 11:01 Uhr

Kann man den man nächsten Tag noch gut essen?

von Vivien_MC am 14.04.2020 um 16:09 Uhr

Hallo lissimarie, du kannst den Teig auch am Abend vorher zubereiten und ihn zum Gehen in den Kühlschrank geben. Dann aber bitte nur die Hälfte (ca. 12 g) der Hefe verwenden. Viele Grüße Vivien

von Vivien_MC am 14.04.2020 um 16:21 Uhr

Hallo Mullinadine, wenn der Zopf luftdicht verpackt wird, schmeckt er auch am nächsten Tag noch gut. Viele Grüße Vivien

von küche2 am 06.04.2020 um 16:13 Uhr

von MaLubi86 am 31.03.2020 um 15:42 Uhr

Ich war sehr begeistert von dem Teig, er ging auch sehr schön auf. Eine Kleinigkeit hätte ich anzumerken: der 1. Schritt im Rezept heißt die Rosinen in den Topf geben und mit kochendem Wasser 5 Minuten quellen lassen. Dies werde ich nächstes Mal in einer separaten Schüssel nebenher machen, da ich dann gleich mit dem Teig loslegen kann.

von Vivien_MC am 01.04.2020 um 15:17 Uhr

Hallo MaLubi86, der erste Schritt im CookingPilot lautet: 50 g Rosinen in einer Schüssel auf dem Mixbehälter abwiegen. Die Rosinen werden also nicht in den Mixbehälter gegeben, sondern in einer Schüssel darauf abgewogen. Das heiße Wasser wird anschließend in die Schüssel gegeben. Viele Grüße Vivien

von Stippelmaus am 23.03.2020 um 10:32 Uhr

***** super Hefezopf , die hälfte lauwarm verspeist.sehr lecker und fluffig

von helldriver78 am 20.03.2020 um 13:18 Uhr

Top Rezept !

von Susanne1985 am 10.03.2020 um 22:08 Uhr

Habe noch nie so einen tollen Hefezopf gebacken. Einfach herzustellen und sehr lecker und fluffig.

von schmarotte am 25.02.2020 um 20:09 Uhr

Super lecker, die ganze Familie hat es gebacken :)

von minchen_110 am 23.02.2020 um 13:03 Uhr

Kann man anstatt frischer Hefe, auch Trockenhefe verwenden. Und wieviel dann?? Lg

von Vivien_MC am 02.03.2020 um 17:56 Uhr

Hallo minchen_110, ja, du kannst statt frischer Hefe auch Trockenhefe verwenden. 1/2 Würfel Hefe entspricht 1 Päckchen Trockenhefe. Viele Grüße Vivien

von jenberry555 am 21.02.2020 um 19:15 Uhr

von AnetteBraun am 16.02.2020 um 18:50 Uhr

So einen sehr guten Hefezopf habe ich is jetzt noch nicht gehabt. So locker der Wahnsinn. Habe ich jetzt schon mehrmals gemacht. Wird immer wieder super.

von ninni1 am 01.02.2020 um 08:35 Uhr

Kann man diesen Teig auch einfach ohne zu flechten in einer Form backen ?

von Vivien_MC am 03.02.2020 um 13:24 Uhr

Hallo ninni1, du kannst den Teig auch zu einem Brot formen und auf einem Backblech backen. Oder du teilst den Teig in 3 Kugeln und setzt diese in eine gefettete Kastenform. Viele Grüße Vivien

von D.Wild am 26.01.2020 um 13:48 Uhr

Sehr lecker und schön fluffig

von Koslowski am 25.01.2020 um 13:36 Uhr

Einfach nur lecker.

von Elski am 11.01.2020 um 12:20 Uhr

Hat sehr gut geklappt. Ich habe den Zopf nach dem Flechten noch einmal 25min gehen lassen. Ich fand ihn jedoch sehr wenig süß. Würde nächstes mal etwas mehr Zucker verwenden. Außerdem ist er oben sehr dunkel und unten etwas zu weich geworden. Hätte ihn wohl weiter unten in den Ofen schieben sollen.

von SandyFranky am 08.01.2020 um 20:44 Uhr

Ich habe mich bisher nie an einen Hefezopf ran getraut, das Rezept ist so sicher... Ich habe ihn inzwischen zweimal gemacht und er ist so fluffig und lecker! Super! Ich werde es bei Gelegenheit mal mit Haselnüssen probieren, falls es schon ein Rezept gibt, teste ich dies natürlich gerne mal!

von SabrinaH am 05.01.2020 um 19:09 Uhr

Das war der fluffigste Hefezopf, den ich jemals gemacht habe!! Ich habe nicht nur die Rosinen weg gelassen, sondern auch das Durchkneten vor‘m gehen lassen. Hat trotzdem 1A funktioniert! Das Lösen aus‘m Topf ist aber echt ziemlich ätzend...🤷🏻‍♀️ Topf umdrehen, Messer lösen, Teig plumpst raus, hat (auch beim Pizzateig) nicht wirklich funktioniert. Ändert aber am 🔨 Ergebnis nichts! 😍

von silvizife72 am 03.01.2020 um 19:50 Uhr

von Miss Ju am 25.12.2019 um 19:56 Uhr

Der Hefezopf ist sehr gut geworden. Das Rezept ist absolut empfehlenswert und einfach in der Umsetzung.

von LiLeLoW am 24.12.2019 um 16:29 Uhr

von Jmcool am 07.12.2019 um 22:53 Uhr

Top Rezept wir lieben es und es wird regelmäßig umgesetzt 👍🏿👍🏿

von jozi85 am 08.07.2019 um 21:25 Uhr

Der Hefezopf an sich war super lecker nur für so "schwere" Teige ist der MC Plus einfach nicht ausgelegt. Er ist bei Teigen an seiner Leistungsgrenze. Zukünftig werde ich keinen Hefeteig mehr im MC machen aber es gibt ja noch ganz viele andere tolle Rezepte

von Jessyca am 23.04.2019 um 13:20 Uhr

Super super gut. Das ist der beste Hefezopf, den ich bislang gemacht habe, sowohl optisch als auch geschmacklich. Und ich habe schon einige Rezepte ausprobiert. Ich habe allerdings auch 50 Gramm mehr Mehl verwendet. So war er nicht klebig. Ich habe allerdings auf Wunsch meiner Gäste die Rosinen weggelassen (leider, nächstes Mal mit Rosinen) und ihn mit Hagelzucker bestreut. Ich war echt begeistert...

von Lollipop10011 am 19.04.2019 um 21:05 Uhr

Funktioniert gut. Ich habe Rosinen weggelassen und mit Mandeln und Hagelzucker dekoriert.

von Kochmaus5 am 19.04.2019 um 15:06 Uhr

Vielen Dank für das tolle Rezept🌻 Er sehr gut gelungen

von Anna-Laura am 07.04.2019 um 13:03 Uhr

Sehr lecker, allerdings ist der Teig sehr klebrig.

von Dorothea am 23.03.2019 um 19:53 Uhr

Sehr lecker. Der Teig war etwas klebrig, so dass ich einen EL mehr Mehl untergerührt habe. Da wir Rosinenfans sind, werde ich beim nächsten Mal mehr Rosinen dazu geben. Als kleine Abwandlung habe ich den Zopf mit Hagelzucker bestreut.

von Dorothea am 20.04.2019 um 08:35 Uhr

Das Rezept gabs nun schon zum zweiten Mal und habe die Mengen etwas abgeändert: 500 Gramm Mehl statt 450 Gramm und 75 Gramm Butter statt 50 Gramm. Der Teig wurde so perfekt. Nichts klebt am Topf und auch zum rollen der Teigstränge und Flechten braucht man kein zusätzliches Mehl mehr. Vor dem Backen hab ich den Zopf nochmal 30 min. mit ein Tuch abgedeckt ruhen lassen.

von Nicigirl16 am 06.04.2020 um 15:17 Uhr

Danke für den Tipp, habe ihn heute probiert und er ist mir nur noch überall kleben geblieben, so dass ich ihn dann in eine Kastenform geben musste..

von Raab222 am 12.01.2019 um 11:36 Uhr

Super mega lecker und total fluffig! Habe mich ganz genau an die Rezeptvorgabe gehalten! Vielen Dank für das tolle Rezept.

von Saraah1907 am 28.12.2018 um 20:12 Uhr

Kann man ihn auch mit marzipanen füllen? Und wie macht man das am besten?

von Vivien_MC am 08.01.2019 um 14:05 Uhr

Hallo Saraah1907, ja, grundsätzlich kannst du den Hefezopf auch mit Marzipan füllen. Leider haben wir dazu kein Rezept in der Datenbank. Viele Grüße Vivien

von DeKo86 am 04.12.2018 um 21:12 Uhr

Super lecker. Hab es ohne Rosinen gemacht. Und weniger Zitronenschale.

von viasy am 27.11.2018 um 18:57 Uhr

am 12.11.2018 um 17:15 Uhr

Bei wieviel grad wird der Zopf gebacken?

von Vivien_MC am 12.11.2018 um 17:43 Uhr

Hallo Nala, wie in Punkt 5 angegeben bei 200 Grad Ober-/Unterhitze. Viele Grüße Vivien

Kommentare zu älteren Rezeptversionen ausblenden
von M1Maus am 03.09.2018 um 21:24 Uhr

War mein erster Hefezopf den je gemacht hab und er war mega lecker.

von Budsche am 10.08.2018 um 09:43 Uhr

Mega lecker

von jukari am 28.07.2018 um 12:28 Uhr

von zabrina13 am 25.05.2018 um 15:44 Uhr

von atlanta am 23.05.2018 um 11:01 Uhr