Zum Inhalt springen
© herenxkxnd1
Hallo, das ist ein CookingPilot-Rezept!
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © herenxkxnd1

Joghurtbrot

1 Stücke
Einfach
Fertig in: 1:08 Std.
Zubereitungszeit: 10 Min.
Erstellt am: 01.04.2019
Zuletzt geändert am: 24.05.2019
  • 330ml Wasser
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 1 Teelöfel Honig
  • 450 g Weizenmehl 550
  • 95 g Roggenmehl 1150
  • 10g Olivenöl
  • 1 Tl Salz
  • 100g Joghurt
Zubereitung
Zubereitungszeit
10 Min.
Fertig in
1:08 Std.
  1. Wasser, Hefe, Honig 2Min/37Grad/Stufe2
  2. Alle anderen Zutaten dazugeben 4Min/Knetstufe
  3. Brot in den kalten Backofen, 240Grad Ober-/Unterhitze 50Minuten

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine

Kommentare und Bewertungen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um dieses Rezept bewerten und kommentieren zu können.

Die weiteren Vorteile einer Registrierung erfahren Sie hier.

von Ankraso am 08.07.2020 um 19:31 Uhr

Sehr lecker und sehr schnell zu machen

von SteffPang1 am 23.02.2020 um 17:21 Uhr

Alles gut geklappt. Hatte mich für 300 ml Wasser entschieden 100 g Joghurt, dann eben etwas mehr Salz und die restlichen Zutaten, dann das Brot auf gemehlter Arbeitsfläche ein paarmal eingeschlagen zu einem Laib geformt, Oberfäche mit verquirlten Ei bestrichen, wegen dem Glanz, aufs Backblech und 1× 30 Min bei 230 Grad und anschließend Alufolie über das Brot damit es nicht zu braun wird und dann die restlichen 30 Min auf 220 Grad. Ist super geworden ..und komplett durchgebacken. Alles Top, Jammy

von lissimarie am 08.02.2020 um 09:36 Uhr

Mega einfach und sehr lecker

von Eniees am 30.01.2020 um 14:53 Uhr

von Kolken Wolf am 26.01.2020 um 19:28 Uhr

Ich hab die Hälfte vom Rezept gemacht, allerdings trotzdem 1 ganzen Löffel Honig und Salz und dazu trotzdem 100gr. Jogurt. Wirklich top! (trotzdem 50min gebacken)

von Tani198551 am 24.01.2020 um 14:14 Uhr

Wird das Brot in einer Kastenform gebacken? Mein Bruste ist in der Form von außen richtig dunkel aber innen drin noch roh 🤔😬

von Tani198551 am 24.01.2020 um 14:53 Uhr

Und da muss definitiv mehr Salz dran!!!!!!

von Manubrr am 24.01.2020 um 13:55 Uhr

Ich habe denke ich zu wenig Salz dran gemacht. 1TL dachte ich ein gestrichener, aber es schmeckt nach gar nichts. Ich versuche es vielleicht nochmal mit mehr Salz

von Belinea2202! am 22.01.2020 um 20:48 Uhr

Super Rezept. Sehr lecker. Teig war bei mir nicht zu flüssig.

von claumich66 am 15.01.2020 um 18:13 Uhr

Ich habe die doppelte Menge an Teig gemacht mega lecker schöne Kruste wird sind begeistert,habe den Teig 30 Minuten ruhen lassen dann 30 Minuten auf 230 Grad gebacken und 20 Minuten auf 220 Grad da wurde nichts schwarz an der Kruste wird es jetzt öfters geben

von claumich66 am 15.01.2020 um 18:16 Uhr

Noch vergessen ich habe nur Dinkelmehl genommen

von Colex1 am 10.01.2020 um 07:01 Uhr

von sandrina1611 am 09.01.2020 um 17:03 Uhr

Ich habe das Brot auch gebacken, es war sehr flüssig was mich nun hindert es nochmal zu backen 😞 den Kindern hat es geschmeckt

von Gunda.Sch.1 am 08.01.2020 um 11:55 Uhr

Zum 1. mal gebacken und hat super geklappt! Der Teug war wirklich relati6flüssig

von Gunda.Sch.1 am 08.01.2020 um 11:58 Uhr

Uuups.... ich wollte nur korrigieren, versehentlich auf senden gekommen. Obwohl der Teig relativ flüssig war ist er super aufgegangen. Da er ja in den kalten Ofen kommt hat er ja noch Zeut zum gehen, bis der Ofen seine Temperatur hat. Mit Deckel in der Ultra von Tupperware gebacken und dadurch auch nicht zu dunkel geworden. Top!

von YvoSteLaMi am 21.12.2019 um 20:56 Uhr

von nessa1594 am 10.12.2019 um 14:52 Uhr

von Spatzerl am 10.12.2019 um 13:37 Uhr

habe mich genau an das Rezept gehalten, aber der Teig war extrem flüssig und sehr schwer aus dem Topf zu bekommen. Wenn man das Brot nicht mindestens die erste halbe Stunde abdeckt, verbrennt es. Aber geschmacklich ist es super.

von gerkino am 06.11.2019 um 20:07 Uhr

Brot schmeckt sehr gut und es hat alles gut geklappt.👍

von MTA am 16.10.2019 um 18:34 Uhr

Ich habe es heute auch mal gebacken, allerdings hatte ich kein Roggenmehl hab dann Dinkelmehl genommen. Es ist so schnell fertig und total lecker. Gehen lassen brauchte ich es nicht, beim backen ging es mehr als doppelt auf. Absolut lecker.

von PetraM am 14.09.2019 um 20:36 Uhr

Schmeckt sehr lecker, aber die Hitze ist zu stark - mein Brot ist ein bischen verbrannt. Besser man deckt es die erste halbe Stunde ab. Ich habe es auch 30 Minuten gehen lassen und noch Nüsse und Körner dazugegeben.

von schniene1 am 06.09.2019 um 19:30 Uhr

Das Brot ist mega lecker. Ich habe es ca. 30 Minuten ruhen lassen, bis sich der Teig verdoppelt hat. Dann in einen Bräter getan, kalt in den Ofen gestellt und bei ca. 220 Grad 55 Minuten backen gelassen.

von romanparis am 25.08.2019 um 19:07 Uhr

von Kulli am 10.07.2019 um 13:38 Uhr

Muss man den Teig nicht gehen lassen?

von LIAMSMAMA am 11.01.2020 um 13:29 Uhr

Nein du kannst es sofort weiterverarbeiten 🤗

von fix_tani am 28.05.2019 um 08:24 Uhr

Das Rezept kenne ich schon. Dieses Brot ist richtig lecker