Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Käsekuchen mit Baiserhaube (mit Tautropfen)

12 Stücke
Einfach
Fertig in: 1:40 Std.
Zubereitungszeit: 15 Min.
Erstellt am: 30.08.2016
Zuletzt geändert am: 26.11.2018

FÜR 12 STÜCKE (SPRINGFORM 28 CM Ø)

FÜR DAS BAISER

  • 3 Eiweiß (Größe M)
  • 1 Prise Salz
  • 120 g Zucker

FÜR DEN MÜRBETEIG

  • 160 g kühlschrankkalte Butter
  • 80 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 kühlschrankkaltes Ei (Größe M)
  • 300 g Mehl (Type 405)
  • 1 P. Vanillezucker (8 g)

FÜR DIE QUARKMASSE

  • 3 Eier (Größe M)
  • 240 g Zucker
  • 1 kg Quark (Magerstufe, 0,2 % Fett)
  • 1 1/2 P. Vanillepuddingpulver (ohne Zucker; 55 g)
  • 1 P. Vanillezucker (8 g)
  • 500 ml kalte Milch (Frischmilch, 3,5% Fett)

AUSSERDEM

  • Butter und Mehl (Type 405) für die Arbeitsfläche und die Form

Nährstoffe

Pro Stück:

  • Brennwert
    2223 kj / 531 kcal
  • Eiweiß: 15 g
  • Kohlenhydrate: 73 g
  • Fett: 19 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
15 Min.
Fertig in
1:40 Std.
  1. Für das Baiser den Rühraufsatz in den Mixbehälter einsetzen und das Eiweiß darin mit dem Salz ohne eingesetzten Messbecher 5 Minuten/Stufe 4 steif schlagen. Nach 4 Minuten den Zucker einrieseln lassen. Den Eischnee in ein anderes Gefäß umfüllen und im Kühlschrank kalt stellen. Den Mixbehälter ausspülen.
  2. Die Springform mit Butter einfetten und mit Mehl bestäuben. Den Backofen auf 180 °C vorheizen.
  3. Für den Teig die Butter in Stücken, Zucker, Salz, Ei, Mehl und Vanillezucker in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher mit der Teigknet-Taste/1 Minute 30 Sekunden zu einem glatten Teig verkneten. Sollte die Mischung zu trocken sein, 1 Esslöffel kaltes Wasser dazugeben und mit eingesetztem Messbecher 20 Sekunden/Stufe 4 unterkneten.
  4. Die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und den Teig auf Größe der Springform (mit Rand) ausrollen. Die vorbereitete Form bis zum Rand mit dem Teig auskleiden. Den Mixbehälter gründlich reinigen.
  5. Für die Quarkmasse Eier, Zucker, Quark, Vanillepuddingpulver, Vanillezucker und kalte Milch im Mixbehälter mit eingesetztem Messbecher 2 Minuten/Stufe 3 verrühren. Die Masse auf den Mürbeteig gießen und im heißen Ofen 55 Minuten backen.
  6. Den Eischnee auf der Quarkmasse verteilen, dabei den Rand frei lassen, und den Kuchen weitere 15 Minuten backen. Darauf achten, dass die Baisermasse nicht zu dunkel wird.
  7. Nach Ablauf der Backzeit den Kuchen im geschlossenen Ofen 15 Minuten ruhen lassen. Herausnehmen und abkühlen lassen. Die „Tautropfen“ bilden sich dabei von allein.

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine

Kommentare und Bewertungen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um dieses Rezept bewerten und kommentieren zu können.

Die weiteren Vorteile einer Registrierung erfahren Sie hier.

von Paula060916 am 08.05.2019 um 21:51 alle

von hobby7 am 05.02.2019 um 00:11 alle

Bester Käsekuchen überhaupt bereits dreimal gemacht. Der erste war misslungen da falschen Quark verwendet.

von JuliaT. am 08.07.2017 um 23:28 alle

Bei mir ist der Kuchen gelungen. Habe ein Eiweiß mehr in den Baiser gegeben, damit die Schicht höher wird. Habe entsprechend mehr Zucker dazugeben. Das zusätzliche Eigelb kam in die Quarkmasse, da ich dachte dass dadurch die Masse mehr stockt und so die Gefahr kleiner ist dass es flüssig bleibt. Den Kuchen habe ich über Nacht in den Kühlschrank gestellt. Ist komplett fest geworden. Allerdings wären 15 minuten für den Baiser zu viel gewesen. Habe nach ca. 10 minuten den Ofen ausgestellt. Da muss man etwas aufpassen damit es nicht zu dunkel wird.

von MoBi1 am 14.05.2017 um 15:16 alle

Super lecker, leider kann die ganze Mitte i den Müll. Backzeiten haben nicht gepasst und innen nicht gar.

von Vivien_MC am 16.05.2017 um 09:17 alle

Hallo MoBi, die vorgegebene Backzeit ist immer auch von der Hitzeverteilung des eigenen Backofens abhängig. Es hört sich so an, als wenn der Kuchen zu schnell zu viel Hitze bekommen hat. Vielleicht beim nächsten Mal bei 170 Grad starten und die Zeit ggf. verlängern. Viele Grüße Vivien

von Claudi3 am 02.04.2017 um 11:41 alle

Super leckerer Käsekuchen. Vor allen Dingen, das 1. Rezept, wo der Teig für Boden und Rand wirklich mehr als ausreicht. Wie immer gut beschrieben. Auf Anhieb gelungen.

von zarina am 07.01.2017 um 10:09 alle

Einfach und lecker

von Silvia1910 am 25.12.2016 um 07:49 alle

Der Kuchen ist einfach genial, selbst ich als Möchtegern Bäckerin habe ihn hinbekommen. Meine Gäste waren so begeistert das sie den Rest mit nach Hause genommen haben. Freue mich auf die nächsten Rezepte.

von Steinmietze am 13.12.2016 um 20:59 alle

Der Kuchen ist der absolute Hammer. Erst war ich sehr skeptisch wegen mancher Bewertungen hier. Der Boden ist im lauwarmen Zustand wirklich sehr sehr locker und zerfällt fast aber wenn er etwas gekühlt ist, ist dieser perfekt. Der Geschmack war überzeugend und wurde von allen gelobt, da er weder zu süß noch künstlich geschmeckt hat! Gerne wieder

von Gitte1962 am 03.12.2016 um 16:54 alle

Der Boden ist super,aber die Quarkmasse ist in der Mitte noch flüssig,obwohl ich alles genau nach Anleitung gemacht habe. Außerdem hat mein Baiser keine Tautropfen ,daher leider nur einen Stern ( für den Boden).

von Vivien_MC am 05.12.2016 um 09:52 alle

Hallo Gitte, die von uns vorgegebene Backzeit ist eine Richtzeit. Jeder Backofen backt unterschiedlich und dadurch kann das Ergebnis manchmal ein anderes sein. Vielleicht hätte dein Kuchen noch einige Minuten länger backen müssen. Teste es einfach mal. Viele Grüße Vivien

von Ellgar66 am 19.11.2016 um 09:05 alle

Super lecker und wirklich schnell gemacht wird es jetzt öfter geben 👍

von Biggibre am 04.11.2016 um 10:15 alle

Der Kuchen sieht sehr aufwendig aus, aber ist schnell gemacht. Mein Mann ist kein großer Kuchenesser, aber er hätte am liebsten den ganzen Kuchen alleine gegessen, so lecker war der. Der Mürbeteig hat einen schönen Buttergeschmack und wird kross. Die Quark/Puddingcreme und die Baiserhaube werden richtig leicht und sind geschmacklich sehrgut.

von Erdbeerli am 31.10.2016 um 17:36 alle

Leider ist der Kuchen nicht wirklich gelungen. Der Mürbteig ist sofort zerfallen, in der Mitte war der Kuchen noch flüssig. Der Teil der durch war, hat mich geschmacklich auch nicht wirklich überzeugt. Vielleicht hab ich einen wichtigen Schritt übersehen ?! Schade, denn der landete in der Tonne.

von Biggibre am 04.11.2016 um 10:17 alle

Bestimmt hast Du was falsch gemacht, aber bewertest diesen leckeren Kuchen mit 2 Sternen.

von Erdbeerli am 25.01.2017 um 17:12 alle

Ich bewerte den Kuchen mit 2 Sternen, da ich ihn nicht gut fand. Ich glaube nicht einen Fehler gemacht zu haben, bin ja kein blutiger Anfänger.

von AnSom am 30.10.2016 um 19:27 alle

Ein super leckerer Kuchen. Habe ihn allerdings etwas abgewandelt, denn ich hatte nicht so viel Quark da. Also nur 750g Quark und 400ml Milch. Den Mürbeteig habe ich nicht ausgerollt, sondern direkt in die Form gelegt und mit den Händen passend geformt. Meine Gäste waren ebenfalls begeistert.

von Biggibre am 04.11.2016 um 10:23 alle

Ich habe auch den Teig gleich ohne ausrollen in die Springform reingelegt, den Rand geformt und dann 2 Stunden in den Kühlschrank gegeben. Später die vorbereitete Quark/Puddingcreme in die Form reingegossen und gebacken. Zum Schluss die Baiserhaube abgebacken. Wirklich ein sehr leckerer Kuchen, ohne viel Aufwand.

von Appelschnute1 am 02.10.2016 um 15:52 alle

Besser geht so ein Käsekuchen eigentlich nicht, toll gelungener Mürbeteig, lecker knusprig, fluffige Quarkfüllung und die Süße Baiserhaube! Noch dazu macht er optisch auf der Kaffeetafel was her und beeindruckte auch die Gäste.