Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Kartoffel-Gemüse-Rösti

4 Portionen
Einfach
Fertig in: 0:35 Std.
Zubereitungszeit: 15 Min.
Erstellt am: 17.11.2016
Zuletzt geändert am: 03.08.2020

FÜR DIE RÖSTI

  • 4 festkochende Kartoffeln (400 g)
  • 1 Stück Knollensellerie (50 g)
  • 2 Möhren (120 g)
  • 2 Zwiebeln (140 g)
  • 1 Zucchini (200 g)
  • 2 Eier (Größe M)
  • 3 El Mehl (Type 405)
  • 1 Tl Salz
  • 1/2 Tl Pfeffer
  • 1 Tl Thymianblättchen
  • 3 El Butterschmalz

FÜR DIE SAUCE

  • 1 Zwiebel (70 g)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 250 g Joghurt (3,5 % Fett)
  • 4 El Crème fraîche (30 % Fett)
  • 1/2 Tl Salz
  • 1/4 Tl Pfeffer

Nährstoffe

Pro Portion:

  • Brennwert
    2470 kj / 590 kcal
  • Eiweiß: 19 g
  • Kohlenhydrate: 87 g
  • Fett: 18 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
15 Min.
Fertig in
0:35 Std.
  1. Kartoffeln, Knollensellerie und Möhren schälen und waschen. Kartoffeln und Knollensellerie in 3x3 cm, Möhren in 3 cm große Stücke schneiden. Die Zwiebeln schälen und halbieren. Die Zucchini waschen, putzen und in 3 cm große Stücke schneiden. Das Gemüse im Mixbehälter mit eingesetztem Messbecher 12 Sekunden/Stufe 5 zerkleinern. Die Masse in ein Sieb geben, gut abtropfen lassen und anschließend ausdrücken.
  2. Das Gemüse zurück in den Mixbehälter geben. Eier und Mehl hinzufügen, mit 1 Tl Salz, 1/2 Tl Pfeffer und Thymianblättchen würzen und mit eingesetztem Messbecher mit Linkslauf/45 Sekunden/Stufe 3 vermengen. Die Masse in eine Schüssel umfüllen und den Mixbehälter reinigen.
  3. Aus der Masse 8 Rösti formen und in zwei Schüben in heißem Butterschmalz in einer Pfanne von jeder Seite 5 Minuten knusprig goldbraun braten.
  4. Für die Sauce die Zwiebel und Knoblauchzehe schälen, die Zwiebel halbieren und mit der Knoblauchzehe im Mixbehälter mit eingesetztem Messbecher 8 Sekunden/Stufe 8 zerkleinern. Alles mithilfe des Spatels an der Innenwand des Mixbehälters hinunterschieben. Joghurt, Crème fraîche, 1/2 Tl Salz und 1/4 Tl Pfeffer hinzugeben und mit eingesetztem Messbecher 45 Sekunden/Stufe 4 verrühren.
  5. Die Joghurtcreme zu den Rösti servieren.

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine

Kommentare und Bewertungen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um dieses Rezept bewerten und kommentieren zu können.

Die weiteren Vorteile einer Registrierung erfahren Sie hier.

von Danni1987 am 16.09.2020 um 21:59 Uhr

von Seegarten am 11.09.2020 um 08:38 Uhr

Ich bin beim Stöbern auf das Rezept gestoßen , vielleicht hilft ein Tipp den ich bei Kartoffelpuffer anwende. Zerkleinertes Gemüse auf ein Sieb geben, Flüssigkeit ausdrücken auffange, kurz aufkochen und wieder unter das Gemüse rühren. Vielleicht reicht die Stärke aus den Kartoffeln zur besseren Bindung.

von maechen am 31.08.2020 um 14:49 Uhr

Kommentare zu älteren Rezeptversionen ausblenden
von Liebefeld am 01.08.2020 um 09:51 Uhr

Leider hat die Masse bei uns auch nicht gehalte, so dass die Rösti immer wieder zerfallen sind. Das Problem ist hier einfach der hohe Wasseranteil des Gemüses. Beim nächsten Mal muss, so glauben wir, die Flüssigkeit sehr stark in einem Mulltuch oder ähnliches ausgepresst werden und anschließend etwas Mehl und Eier zugegeben werden. Geschmacklich gut und lecker, aber wegen der Konsistenz wenig Genuss und nicht appetitlich.

von VS82 am 30.06.2020 um 16:01 Uhr

Habe die Kommentare zu spät gelesen. Das Rezept funktioniert leider nicht. Die Masse hält nicht zusammen, ich musste alles weg werfen. Schade!

von Vivien_MC am 01.07.2020 um 07:52 Uhr

Hallo VS82, vielen Dank für deine Rückmeldung. Wichtig ist, dass das Gemüse nicht zu feucht bleibt. Wir werden das Rezept noch einmal hinsichtlich der Konsistenz prüfen. Viele Grüße, Vieien

von christinnnn am 01.06.2020 um 20:13 Uhr

Schmeckt sehr lecker, aber zusammenhalten tut das nicht. Nächstes Mal würde ich Ei oder Mehl hinzufügen

von teutajagoda am 31.05.2020 um 17:31 Uhr

von sandrajacobs am 30.05.2020 um 13:09 Uhr

von Katti72 am 23.05.2020 um 21:42 Uhr

von GitteSch1 am 21.05.2020 um 11:46 Uhr

Sehr lecker! Aber bei mir sind die Rösti anfangs auch zerfallen: Mit 3 EL Mehl und einem Ei hielt die Masse besser. Ich habe die Rösti nur einmal gewendet und auf diese Weise ging es gut.

von AnnaMama am 20.05.2020 um 10:18 Uhr

Hat sehr lecker geschmeckt allerdings mussten wir es als zerkleinertes Gemüse essen da es in der Pfanne sofort auseinander gefallen ist.

von trinne am 17.05.2020 um 21:19 Uhr

von Julia1303 am 15.05.2020 um 19:11 Uhr

Geschmacklich ok, aber das Gemüse ist in der Pfanne sofort auseinander gefallen! Dementsprechend hatte ich zerkleinertes Gemüse auf dem Teller.. anscheinend bin ich nicht die einzige, bei der es passiert ist..

von Senga2804 am 14.05.2020 um 20:38 Uhr

von Vitusik am 13.05.2020 um 20:13 Uhr

von sschaf am 13.05.2020 um 17:29 Uhr

von Patti101 am 12.05.2020 um 22:15 Uhr

von Rita's SC1 am 11.05.2020 um 13:20 Uhr

Ohne Kartoffelmehl und Paniermehl ließen sich die Röstis nicht formen.

von iamjoker am 06.05.2020 um 21:49 Uhr

von HenDa85 am 30.04.2020 um 20:38 Uhr

von ADNKW am 28.04.2020 um 21:15 Uhr

von Mylindt am 13.04.2020 um 21:13 Uhr

von MrTom am 12.04.2020 um 14:49 Uhr

Warum gibt man so ein Rezept raus? Rösti sind was anderes...

von Alex1707 am 10.04.2020 um 17:50 Uhr

von Nici1970 am 21.03.2020 um 12:54 Uhr

von Jacky's am 09.02.2020 um 21:29 Uhr

Die Kartoffeln und die Zucchini müssen gehobelt , in dem Fall gehackt noch Mal aus gedrückt werden am besten im Handtuch oder Zewa. Oder Salz dazu geben warten dann Wasser abgießen und ausdrücken.Durch das Wasser kann keine Bindung entstehen gerade durch die doch sehr wässrige Zucchini.

von l_anna am 31.01.2020 um 17:48 Uhr

von Kochmirwas am 27.01.2020 um 16:12 Uhr

Die Röstis haben trotz hinzugefügter Eier überhaupt nicht zusammengehalten

von Vivien_MC am 31.01.2020 um 14:11 Uhr

Hallo Kochmirwas, evtl. war das Gemüse zu klein zerkleinert. Viele Grüße Vivien

von Ramonsky am 24.01.2020 um 08:55 Uhr

von Pauleni am 21.01.2020 um 17:34 Uhr

von JJeennyy am 20.01.2020 um 21:04 Uhr

Hat mir nicht geschmeckt. Und mussten wie alle anderen Eier und Mehl hinzugeben. Viel Arbeit für nichts.. schade...

von BingerneMami am 20.01.2020 um 18:11 Uhr

Die Sauce hat unsere Geschmack leider nicht betroffen da sie intensiv nach Zwiebeln geschmeckt hat. Die röstis konnte ich nicht Formen, die sind beim Braten immer auseinander zerbröselt, ich habe ein Ei und ein wenig Weizenmehl dazu gemacht und dann ging das super. Es hat den Kindern mit Jogurtdipp richtig gut geschmeckt.

von Anetka13 am 14.01.2020 um 07:52 Uhr

von Puttel am 12.01.2020 um 14:18 Uhr

Die Puffer waren sehr lecker. Ich habe allerdings auch das Problem mit der Bindung gehabt und habe deshalb 2 Eier und 3 El Stärke zu der Masse gegeben. Die Puffer haben uns (37,37,6,1) sehr gut geschmeckt. So kann man Kindern ganz toll verschiedene Gemüsesorten unterjubeln 😉 In den Dip gebe ich nächstes Mal j it eine halbe Zwiebel und 6 und halbe Knoblauchzehe.

von Isa2106 am 11.01.2020 um 19:43 Uhr

von an19811 am 09.01.2020 um 19:41 Uhr

von ClaudiaG am 05.01.2020 um 20:39 Uhr

von emilieD am 02.01.2020 um 21:59 Uhr

von carina20191 am 17.12.2019 um 08:59 Uhr

von andpolit1 am 08.12.2019 um 12:55 Uhr

EIn Witz, auch mit Zugabe von Eiern und Mehl nichts geworden. Einfach Salat aus der Pfanne.

von MarcoSandra1 am 07.12.2019 um 15:56 Uhr

von tenzo am 29.10.2019 um 14:42 Uhr

von MaitreFranjo am 06.10.2019 um 14:01 Uhr

Geschmacklich ausgezeichnet! Die in den Kommentaren bemängelte Bindung habe ich durch die Zugabe von 6 Eiern und 2 El Mehl erreicht.

von brittanut am 03.08.2019 um 12:58 Uhr

Geschmack gut aber leider keine Bindung. Erst nach Zugabe von einem Ei und einiges an Mehl konnte man Rösti formen.

von claudja am 10.04.2019 um 15:32 Uhr

von Mummski1 am 07.03.2019 um 12:40 Uhr

Gemüseverschwendung - ich habe mich 1:1 an das Rezept gehalten und auch die Ratschläge in den Bewertungen berücksichtigt, und trotzdem ließen sich einfach keine Röstis formen. Es ist eine reine Gemüsepampe in der Pfanne..

von Vivien_MC am 07.03.2019 um 18:07 Uhr

Hallo Mummski, wenn sich keine Röstis haben formen lassen, dann wurde das Gemüse sehr wahrscheinlich zu klein zerkleinert oder zu feucht. Viele Grüße Vivien

von Nata_Cocina am 18.02.2019 um 22:25 Uhr

von sumpf am 05.01.2019 um 18:03 Uhr

von Uli57 am 05.01.2019 um 13:43 Uhr

Hatte auch die Problematik mit der Bindung, vielleicht liegt's auch andere Kartoffelmenge. Die Bindung kommt ja durch die Stärke. Könntest Du noch die Gramm angeben?

von Vivien_MC am 15.01.2019 um 12:30 Uhr

Hallo Uli27, 4 Kartoffeln wiegen rund 360 g. Viele Grüße Vivien

von naddel11 am 27.12.2018 um 11:24 Uhr

von Dorit66 am 23.12.2018 um 19:54 Uhr

von Engelen am 19.12.2018 um 12:48 Uhr

von Chrstjule88 am 03.12.2018 um 17:52 Uhr

von FischiM am 28.11.2018 um 20:43 Uhr

von Marina am 15.11.2018 um 21:29 Uhr

von ninili83 am 04.11.2018 um 17:22 Uhr

Geschmack ist ok, aber absolut keine Bindung vorhanden. Das hat meiner Meinung nach auch nichts mit der Jahreszeit zu tun. Ich habe die Masse wirklich sehr gut ausgedrückt, zwei Eier, Mehl und sogar noch Haferflocken untergemischt aber da war nix zu retten. Habs dann einfach krümelig in der Pfanne angebraten, war auch lecker.

von FranciLinda am 08.09.2018 um 17:56 Uhr

von RF20 am 05.06.2018 um 20:55 Uhr

von Proky am 04.06.2018 um 18:46 Uhr

von san4788dra am 22.05.2018 um 21:58 Uhr

Bei mir haben sie leider auch nicht gehalten

von anusi am 16.05.2018 um 16:42 Uhr

Sehr lecker! Die Masse bindet jedoch erst nach der Zugabe von Mehl.

von mushir am 12.05.2018 um 16:53 Uhr

Hat bei mir überhaupt nicht gebunden. Die Masse hat sich nicht als Rösti formen lassen. Auch die Zugabe von etwas Mehl hat nichts gebracht - geschmacklich war es aber gut.

von Vivien_MC am 14.05.2018 um 11:25 Uhr

Hallo Mushir, je nach Jahreszeit hat das Gemüse einen höheren Wassergehalt. Das kann dazu führen, dass die Masse zu feucht ist. Daher empfehle ich das Gemüse ordentlich auszudrücken. Vielleicht ist das Gemüse auch zu fein zerkleinert, so dass es aus diesem Grund nicht zusammenhält. Viele Grüße Vivien

von mmRed am 11.05.2018 um 13:34 Uhr

von Anonym am 10.05.2018 um 15:46 Uhr

Kann ich Butterschmalz durch kokosöl oder Kokosfett ersetzen? Oder eine andere Alternative?

von Vivien_MC am 11.05.2018 um 11:41 Uhr

Hallo Vkrs, Kokosöl oder Kokosfett sollte auch gehen, da sich beides stark erhitzen lässt. Ausprobiert, haben wir es allerdings noch nicht. Viele Grüße Vivien

von Gaby.63 am 15.03.2018 um 21:22 Uhr

Bei mir halten sie auch mit zwei Eiern als Bindung nicht zusammen. Der Geschmack ist aber lecker

von Vivien_MC am 16.03.2018 um 16:36 Uhr

Liebe Gaby.63, je nach Jahreszeit hat das Gemüse einen höheren Wassergehalt. Das kann dazu führen, dass die Masse zu feucht ist. Daher empfehle ich das Gemüse ordentlich auszudrücken. Vielleicht ist das Gemüse auch zu fein zerkleinert, so dass es aus diesem Grund nicht zusammenhält. Viele Grüße Vivien

von Neu2016 am 07.03.2018 um 08:23 Uhr

Halten auch bei mir überhaupt nicht zusammen - trotz ausdrücken nach bestem Wissen und Gewissen..

von Vivien_MC am 16.03.2018 um 16:58 Uhr

Hallo Neu2016, vielleicht ist das Gemüse auch zu fein zerkleinert, so dass es aus diesem Grund nicht zusammenhält. Das Gemüse für eine mittel-grobe Zerkleinerung nicht zu klein schneiden. Viele Grüße Vivien

von Dscheppi am 03.03.2018 um 05:34 Uhr

von Tessaalii am 31.01.2018 um 15:59 Uhr

Die Puffer halten trotzen exakter Ausführung der Anleitung kein bisschen zusammen und brechen spätestens beim Wenden auseinander. Sehr schade.

von Vivien_MC am 31.01.2018 um 16:22 Uhr

Hallo Tessaalii, kann es sein, dass die Masse nicht genug abgetropft ist oder die Puffer zu früh gewendet wurden? Viele Grüße Vivien

von karlita28 am 31.01.2018 um 10:01 Uhr

von Eagle2003 am 25.01.2018 um 21:45 Uhr

von Regenbogen2 am 28.12.2017 um 21:34 Uhr