Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Konzentrat für Gemüsebrühe

3 Gläser
Einfach
Fertig in: 0:35 Std.
Zubereitungszeit: 10 Min.
Erstellt am: 30.08.2016
Zuletzt geändert am: 30.07.2019

FÜR 3 GLÄSER (À 300 ML)

  • 2 kleine Zwiebeln (100 g)
  • 2 kleine Möhren (100 g)
  • 1 Stück Staudensellerie (100 g)
  • 1 Stück Petersilienwurzel (100 g)
  • 1 kleine Stange Lauch (100 g)
  • 4 Zweige gemischte frische Kräuter nach Geschmack
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 g getrocknete Tomaten
  • 1 Tl getrockneter Oregano
  • 1 Tl getrockneter Majoran
  • 1 Tl geschroteter Pfeffer
  • 25 g Meersalz
  • 2 El Olivenöl

Nährstoffe

Pro Glas:

  • Brennwert
    758 kj / 181 kcal
  • Eiweiß: 4 g
  • Kohlenhydrate: 19 g
  • Fett: 9 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
10 Min.
Fertig in
0:35 Std.
  1. Gemüse putzen, wenn nötig schälen, waschen, trocknen und grob zerkleinern. Die Kräuter waschen, trocknen und die Blättchen von den Stielen zupfen. Die Knoblauchzehen schälen.
  2. Gemüse, Kräuter, Knoblauchzehen, getrocknete Tomaten, Oregano, Majoran und 1 Teelöffel geschroteten Pfeffer in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher 20 Sekunden/Stufe 6 fein zerkleinern. Alles mithilfe des Spatels an der Innenwand des Mixbehälters nach unten schieben.
  3. Meersalz, 30 ml zimmerwarmes Wasser und Olivenöl zugeben und alles ohne eingesetzten Messbecher 25 Minuten/100 °C/Stufe 2 kochen lassen.
  4. Anschließend mit eingesetztem Messbecher 1 Minute/Stufe 10 fein mixen. Heiß in sterilisierte Schraubgläser füllen. Gläser verschließen und abkühlen lassen.

 

TIPPS

1-2 Esslöffel Brühekonzentrat in 500 ml heißes Wasser geben und wie handelsübliche Brühe auflösen.

Wenn keine Kinder mitessen, kann das Wasser auch durch Weißwein ersetzt werden.

Gut gekühlt hält sich das Gemüsebrühe-Konzentrat mehrere Monate.

 

 

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine

Kommentare und Bewertungen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um dieses Rezept bewerten und kommentieren zu können.

Die weiteren Vorteile einer Registrierung erfahren Sie hier.

von Katrin482 am 05.06.2020 um 21:46 Uhr

Ich hänge bei fast jedem Rezept, bei dem was püriert werden soll, daran, dass ich nicht heiß pürieren kann. Wo ist mein Denkfehler? Wenn ich erst abkühlen lassen Muss, bevor ich pürieren kann und dann wieder erhitzen muss, damit ich es heiß in Gläser füllen kann, ist da doch irgendwo was falsch - oder?

von Vivien_MC am 08.06.2020 um 09:46 Uhr

Hallo Katrin482, beim Pürieren darf keine Temperatur eingestellt sein. Viele Grüße Vivien

von Miiiep am 06.05.2020 um 18:07 Uhr

von KNUFFI3331 am 11.04.2020 um 13:09 Uhr

Klingt wirklich sehr gut. Es sollte doch auch kein Problem sein, das Konzentrat einzufrieren, oder? Auch in Gläsern, wenn man die nur dreiviertel voll macht?

von Vivien_MC am 14.04.2020 um 16:23 Uhr

Hallo KNUFFI3331, ja, du kannst das Konzentrat auch einfrieren. Auch in Gläsern wenn diese nur zu dreiviertel voll gemacht werden. Alternativ kannst du sie zur besseren Dosierung auch in Eiswürfelbehältern einfrieren. Viele Grüße Vivien

von Steffi2008 am 27.02.2020 um 19:05 Uhr

Super, man weiß genau was drin ist und schnell gemacht

von AnniMi am 19.02.2020 um 12:39 Uhr

Hallo, wie lange ist es haltbar, wenn ich kein Salz hinzufüge? Geschlossen und angebrochen? Frage wegen einem Kleinkind. Vielen Dank schon mal

von Vivien_MC am 03.03.2020 um 16:50 Uhr

Hallo AnniMi, die Paste wird ohne Salz nicht lange haltbar sein, da dies als Konservierungsmittel dient. Die Paste wird ja meist in Wasser oder Flüssigkeit aufgelöst, so dass der Salzgehalt insgesamt eher gering ist. Viele Grüße Vivien

von Molema am 23.01.2019 um 14:55 Uhr

von Gloria am 03.09.2018 um 20:20 Uhr

Spitze

von Juka105 am 12.08.2017 um 07:45 Uhr

im Buch muss es 2 mal gekocht werden. Hier nur ein mal. Was ist richtig?

von Vivien_MC am 14.08.2017 um 10:26 Uhr

Hallo Juka105, dieses Rezept hier ist für den Monsieur Cuisine édition plus. Im Rezept für den Monsieur Cuisine wird der Kochvorgang wiederholt wie du hier lesen kannst https://www.monsieur-cuisine.com/de/rezepte/detail/konzentrat-fuer-gemuesebruehe/ Viele Grüße Vivien

von Beganmaid am 21.07.2017 um 13:38 Uhr

Schmeckt deutlich besser Brühwürfel & Co, und man weiss, was drin ist.

von PiaMagdalena am 29.05.2017 um 17:05 Uhr

In diesem Rezept sind nur 25g Meersalz angegeben, im Kochbuch sind aber immer 100g Meersalz angegeben. Da ich 100g auch sehr viel finde frage ich mich natürlich was richtig ist. Liebe Grüße und vielen Dank im Voraus :)

von Vivien_MC am 29.05.2017 um 17:37 Uhr

Liebe PiaMagdalena, die Salzmenge ist abhängig vom eigenen Geschmack. Daher kannst du die Salzmenge (25 - 100 g) selbst bestimmen. Je mehr Salz, desto länger hält sich das Konzentrat. Viele Grüße Vivien

von gluecksprinzip am 11.04.2017 um 19:30 Uhr

Super einfaches Rezept. Aber wie viel Konzentrat brauche ich nun für 500ml Brühe?

von Vivien_MC am 12.04.2017 um 11:50 Uhr

Hallo Gluecksprinzip, für 500 ml Brühe reicht ein guter Teelöffel Konzentrat. Viele Grüße Vivien

von juliakocht am 21.03.2017 um 09:34 Uhr

Super leicht zu machen, richtig richtig lecker! Meine Frage ist, wie lange hält sich das im verschlossenen Glas und wie lange im angefangenen?

von Vivien_MC am 29.03.2017 um 09:42 Uhr

Hallo Juliakocht, im verschlossenen Glas hält sich die Paste etwa 3 Monate. Nach dem Anbruch etwa 4 Wochen im Kühlschrank. Viele Grüße Vivien

von Bacca am 26.02.2017 um 19:48 Uhr

Einfach, schnell gemacht. Der Hammer! Nimmer mehr Instantbrühe 🤢

von Mondstein711 am 26.02.2017 um 19:46 Uhr

Sehr tolles Rezept, schmeckt super, alles frisch. Ich muss gleich diese Woche neues Konzentrat kochen.

von marlandary am 22.01.2017 um 11:35 Uhr

Gestern ausprobiert und vom Prinzip her richtig gut aber irgendwie schmeckt es sehr nach Salz😔 Stimmt das mit den 100g Meersalz?

von Vivien_MC am 23.01.2017 um 10:01 Uhr

Hallo marlandary, das Salz dient der Konservierung. Da es sich um ein Konzentrat handelt, verwendet man ja ohnehin nur kleine Mengen zum Würzen. Viele Grüße, Vivien

von Sheaux am 23.10.2016 um 12:48 Uhr

Toll! Werde auch keine fertigen Brühen mehr kaufen.

von Kleines Tier am 22.10.2016 um 17:43 Uhr

Super einfach. Einfach Gemüse wählen, die man mag. Schmeckt schon als Konzentrat super. Nie wieder Pulver-Brühe!