Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Konzentrat für Gemüsebrühe

4 Gläser
Einfach
Zubereitungszeit: 5 Min.
Erstellt am: 17.08.2015
Zuletzt geändert am: 29.10.2017

Für 4 Gläser à ca. 200 ml

  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 g getrocknete Tomaten
  • 100 g Zwiebeln
  • 100 g Möhren
  • 100 g Staudensellerie
  • 100 g Petersilienwurzel
  • 100 g Lauch
  • 1 Handvoll Liebstöckelblätter
  • 1 Tl getrockneter Oregano
  • 1 Tl getrockneter Majoran
  • 1 Tl geschroteter Pfeffer
  • 100 g Meersalz
  • 30 ml trockener Weißwein
  • 2 El Olivenöl

Nährstoffe

Pro Glas: 

  • Brennwert:
    542 kj / 126 kcal
  • Eiweiß: 6 g
  • Kohlenhydrate: 12 g
  • Fett: 6 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
5 Min.
  1. Gemüse und Kräuter waschen, putzen und grob zerkleinern. Zusammen mit dem Pfeffer im Mixbehälter ca. 20 Sekunden/Stufe 6 fein zerkleinern. Evtl. den Spatel zu Hilfe nehmen. Salz, Wein und Olivenöl zugeben und alles ca. 30 Minuten/100 °C/Stufe 2 kochen. Anschließend ca. 1 Minute/Stufe 10 fein mixen und ca. 20 Minuten/100 °C/Stufe 2 ohne Deckel für die Einfüllöffnung einkochen.
  2. Heiß in Twist-off Gläser füllen. Gläser verschließen und abkühlen lassen. Gekühlt lagern.

 

Tipp:

Ca. 1–2 Esslöffel Gemüsebrühekonzentrat in 500 ml heißes Wasser geben und wie handelsübliche Brühe auflösen.

 

 

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine

Kommentare und Bewertungen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um dieses Rezept bewerten und kommentieren zu können.

Die weiteren Vorteile einer Registrierung erfahren Sie hier.

von Rike310 am 29.10.2017 um 12:17 Uhr

Habe das Rezept ausprobiert. Super gelungen. Geschmacklich gut. Eine Frage: Kann man auch Gemüse, das tiefgefroren ist verwenden.

von Vivien_MC am 30.10.2017 um 08:47 Uhr

Liebe Rike310, du kannst auch TK-Gemüse verwenden. Es kann jedoch vorkommen, dass die Masse etwas flüssiger wird und somit einige Minuten länger einkochen muss. Viele Grüße Vivien

von SuSy am 27.10.2017 um 18:26 Uhr

Das Rezept hört sich super an! Gerne würde ich das Konzentrat nachkochen, aber ohne Wein. Gibt es da eine Alternative?

von Vivien_MC am 30.10.2017 um 09:08 Uhr

Hallo SuSy, du kannst den Wein einfach durch Wasser ersetzen. Viele Grüße Vivien

von Anonym am 17.09.2017 um 18:23 Uhr

von elliot am 12.09.2017 um 13:41 Uhr

Das Konzentrat ist super und sehr einfach zubereitet. Im Kühlschrank hält es sich sehr lange.

von Michi23 am 15.04.2017 um 20:53 Uhr

von ickemicke am 31.01.2017 um 10:56 Uhr

von fopb am 21.01.2017 um 18:21 Uhr

Ich mache auch immer ca. 50 Gramm Parmesan mit rein. Als Gemüse nehme ich immer Reste, die noch da sind. Hauptsache die Gesamtmenge passt.

von mpossible am 05.12.2016 um 12:22 Uhr

Ich würde gerne etwas Parmesan für den Geschmack beimischen. Hat das größere Auswirkungen auf die Haltbarkeit?

von Vivien_MC am 05.12.2016 um 12:27 Uhr

Hallo mpossible, du kannst sicher etwas Parmesan beimischen. Die Haltbarkeit sollte dadurch nicht beeinträchtigt werden, da die Paste sowieso kühl gelagert werden sollte. Viele Grüße Vivien

von Mik1 am 12.01.2017 um 14:00 Uhr

Hab ich schon gemacht - mein letztes Glas ist gerade noch im Anbruch und ok - gemacht habe ich die Paste im November.

von blondi89 am 26.10.2016 um 09:46 Uhr

Für gut befunden. Kann man mit seinen eigenen wünschen ab ändern.

von kerschne1 am 13.10.2016 um 11:28 Uhr

Hallo, würde ich gerne ausprobieren. Aber wie lange hält sich das in den Gläsern? Ich brauche dies nicht so oft.

von Vivien_MC am 13.10.2016 um 12:20 Uhr

Hallo Kerschne, im Kühlschrank aufbewahrt, hält sich das Konzentrat mehrere Monate. Du kannst damit auch andere Rezepte würzen. Viele Grüße Vivien

von kerschne1 am 17.10.2016 um 10:04 Uhr

Vielen Dank für die Antwort. Ich werde es probieren. Bis jetzt habe ich immer getrocknete Gemüsebrühe gemacht. Die kriegt man aber nicht so fein gemahlen, es bleiben immer Krümelchen. Bin gespannt.

von kerschne1 am 24.11.2016 um 11:07 Uhr

Habe die Brühe jetzt schon oft benutzt. Ich habe nur etwas weniger Salz genommen, nachwürzen kann man ja immer noch. Ich denke, mit dem Gemüse kann auch variieren. Super. Habe auch schon welche verschenkt. Kam gut an, weil auch gesünder als das fertige aus dem Supermarkt.

von jessy013 am 13.08.2017 um 07:58 Uhr

Hallo was heist mehrere Monate halbes Jahr oder wie ?????

von Vivien_MC am 14.08.2017 um 10:17 Uhr

Hallo Jessy013, bisher habe ich es immer nach 3-4 Monaten schon aufgebraucht. Ungeöffnet sollte das Konzentrat die 6 Monate aber halten. Viele Grüße Vivien

von kerschne1 am 12.01.2018 um 11:08 Uhr

Da ich das Konzentrat nicht oft brauche, ist es mir in offenen Gläsern schimmelig geworden (trotz Öl aufgießen). Jetzt frier ich sie einfach in Eiswürfelformen ein. Klappt besser :)

von Birnetz (Gast) am 07.04.2016 um 21:02 Uhr

Ganz einfach herzustellen und sehr viel besser als Fertigprodukte, die fast immer mit Geschmacksverstärkern und/oder Konservierungsstoffen versetzt sind. Beim nächsten Mal wäre ich vielleicht etwas sparsamer mit dem Salz.

von Johanna (Gast) am 08.01.2016 um 19:11 Uhr

Richtig klasse, gelingt sofort und schmeckt tausendmal besser als Brühwürfel aus dem Supermarkt. :)

von Nicole E. (Gast) am 16.12.2015 um 08:22 Uhr

Hab die Tomaten ersetzt durch Tomatenmark ein EL statt Staudensellerie Sellerie genommen und ein Stück Ingwer mit rein ist super geworden!

von Terzine (Gast) am 27.10.2015 um 22:12 Uhr

Also meine gerade frisch zubereitete Paste sieht durch die Tomaten auch viel röter aus.Geschmacklich kann ich leider noch nichts sagen! Melde mich wieder wenn ich getestet habe!

von Maria (Gast) am 26.10.2015 um 17:55 Uhr

Diese Paste ist der Knaller, geschmacklich wirklich toll. Meine Paste hatte durch die sehr roten Tomaten auch eine etwas andere Farbe, aber das stört mich überhaupt nicht.

von Silvia König (Gast) am 24.10.2015 um 10:31 Uhr

Ich frage mich wie die Farbe auf dem Foto hie entstanden ist ? Mein Ergebnis sieht durch die 100 g getrocknete Tomaten anders aus.

von Tina (Gast) am 23.10.2015 um 13:47 Uhr

Wie lange ist das haltbar? Muss es im Kühlschrank aufbewahrt werden 8 oder reich Keller) ?

von matzeer (Gast) am 09.10.2015 um 15:32 Uhr

Hallo Kajsa daraus kann man nachher 10-15l Brühe machen :-)

von Kajsa K. (Gast) am 08.10.2015 um 12:18 Uhr

"Zutaten: 10 - 15 l Brühe"?? Da stimmt doch wohl was nicht. :-)