Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Kürbis-Kartoffel-Curry mit Kokosmilch

4 Portionen
Einfach
Fertig in: 0:48 Std.
Zubereitungszeit: 20 Min.
Erstellt am: 24.04.2017
Zuletzt geändert am: 01.04.2019
  • 5 vorwiegend festkochende Kartoffeln (500 g)
  • 500 g Kürbis
  • 1 Tl Koriandersamen
  • 1 Tl Fenchelsamen
  • 1 Tl Kreuzkümmelsamen
  • 1/2 Tl schwarze Senfsamen
  • 1 kleine Zwiebel (50 g)
  • 20 g Butter
  • 1 Tl Kurkuma
  • 200 ml zimmerwarme Kokosmilch
  • 1 Tl Salz

AUSSERDEM

  • 3 Stiele Koriander

Nährstoffe

Pro Portion:

  • Brennwert
    1022 kj / 244 kcal
  • Eiweiß: 4 g
  • Kohlenhydrate: 37 g
  • Fett: 10 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
20 Min.
Fertig in
0:48 Std.
  1. Kartoffeln schälen und waschen. Kürbis waschen, schälen (es sei denn, Sie verwenden Hokkaidokürbis, der nicht geschält werden muss), Kerne und Fasern entfernen. Kartoffeln und Kürbis in 2 cm große Würfel schneiden und beiseitestellen.
  2. Einen Topf erhitzen und die Koriander-, Fenchel-, Kreuzkümmel- und Senfsamen kurz darin anrösten. Anschließend aus dem Topf nehmen und im Mörser anstoßen.
  3. Die Zwiebel schälen, halbieren und im Mixbehälter mit eingesetztem Messbecher 8 Sekunden/Stufe 5 zerkleinern. Mit dem Spatel an der Innenwand des Mixbehälters nach unten schieben.
  4. Die Butter hinzugeben und die Zwiebel ohne eingesetzten Messbecher mit der Anbrat-Taste/4 Minuten/110 °C andünsten.
  5. Die zerstoßenen Gewürze hinzufügen und ohne eingesetzten Messbecher mit der Anbrat-Taste/2 Minuten/110 °C andünsten.
  6. Kartoffelwürfel, Kurkuma, zimmerwarme Kokosmilch und 1 Teelöffel Salz zugeben und alles mit eingesetztem Messbecher mit Linkslauf/5 Minuten/100 °C/Stufe 1 garen.
  7. Dann die Kürbiswürfel hinzufügen und mit eingesetztem Messbecher mit Linkslauf/15 Minuten/100 °C/Stufe 1 garen.
  8. Wenn der Kürbis nach Ablauf der Kochzeit nicht gar sein sollte, noch einmal mit eingesetztem Messbecher mit Linkslauf/2 Minuten/100 °C/Stufe 1 nachgaren.
  9. Das Curry vor dem Servieren mit Salz abschmecken und mit eingesetztem Messbecher mit Linkslauf/30 Sekunden/Stufe 1 verrühren.
  10. Den Koriander waschen, trocken schütteln und die Blättchen von den Stielen zupfen. Fein hacken und das Curry mit Koriandergrün bestreuen.

TIPPS

Das Curry schmeckt auch sehr gut mit Süßkartoffeln anstelle der Kartoffeln.

Wer keinen Mörser besitzt, gibt die angerösteten Gewürze in einen festen Frischhaltebeutel und rollt mit einem Nudelholz mehrfach kräftig darüber.

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine