Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Kürbissuppe

4 Portionen
Einfach
Fertig in: 0:47 Std.
Zubereitungszeit: 20 Min.
Erstellt am: 30.08.2016
Zuletzt geändert am: 01.04.2019
  • 1 Zwiebel (60 g)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 800 g Hokkaidokürbis
  • 50 g Butter
  • 1 Tl brauner Zucker
  • 1/2 Tl Salz
  • 1/4 Tl Pfeffer
  • 1 Msp. Zimt
  • 1 Msp. Muskat
  • 750 ml warme Gemüsebrühe
  • 200 ml zimmerwarme Sahne (30 % Fett)
  • Zitronensaft zum Abschmecken

AUSSERDEM

  • 4 El geschlagene Sahne (z. B. Sprühsahne)
  • einige Tropfen Kürbiskernöl

Nährstoffe

Pro Portion:

  • Brennwert
    1428 kj / 341 kcal
  • Eiweiß: 6 g
  • Kohlenhydrate: 15 g
  • Fett: 29 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
20 Min.
Fertig in
0:47 Std.
  1. Die Zwiebel schälen, halbieren und mit der geschälten Knoblauchzehe in den Mixbehälter geben. Mit eingesetztem Messbecher mit der Turbo-Taste/6 Sekunden zerkleinern und mit dem Spatel an der Innenwand des Mixbehälters nach unten schieben.
  2. Den Hokkaidokürbis waschen, Kerne und Fasern entfernen und das Kürbisfleisch in Stücke von etwa 3 cm Kantenlänge schneiden (Hokkaidokürbis muss nicht geschält werden). Das Kürbisfleisch zu Zwiebel und Knoblauchzehe in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher 15 Sekunden/Stufe 5 zerkleinern. Bei Bedarf den Vorgang wiederholen.
  3. Die Butter in Stücken dazugeben und alles mithilfe des Spatels an der Innenwand des Mixbehälters nach unten schieben. Ohne eingesetzten Messbecher mit der Anbrat-Taste dünsten.
  4. Zucker, ½ Teelöffel Salz, ¼ Teelöffel Pfeffer, Zimt und Muskat dazugeben.
  5. Warme Gemüsebrühe angießen und alles mit eingesetztem Messbecher 20 Minuten/100 °C/Stufe 1 kochen.
  6. Die zimmerwarme Sahne dazugeben und die Suppe mit eingesetztem Messbecher 1 Minute/Stufe 3–8 schrittweise ansteigend pürieren. Anschließend mit Zitronensaft abschmecken und mit eingesetztem Messbecher 20 Sekunden/Stufe 1 verrühren.
  7. Die Suppe auf Teller verteilen und mit der geschlagenen Sahne und einigen Tropfen Kürbiskernöl garnieren.

VARIATION

Für eine asiatisch angehauchte Kürbissuppe die Sahne durch Kokosmilch ersetzen und mit den Gewürzen zusätzlich 1 Teelöffel Currypulver in die Suppe geben.

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine

Kommentare und Bewertungen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um dieses Rezept bewerten und kommentieren zu können.

Die weiteren Vorteile einer Registrierung erfahren Sie hier.

von Sabbi0110 am 06.10.2020 um 16:09 Uhr

So eine Sauerei habe ich noch nie erlebt. Nachdem ich die Sahne in den behälter gemacht habe, ist beim nächsten Schritt einfach alles übergelaufen. Woran liegt das?

von Vivien_MC am 06.10.2020 um 17:24 Uhr

Hallo Sabbi0110, hast du ggf. einen größeren Kürbis als 800 g bzw. exakt 800 g Kürbisfleisch verwendet? Von dem in der Zutatenliste angegebenen 800 g Hokkaidokürbis gehen ja nach dem putzen, schälen und entkernen noch einige Gramm weg. Oder hast du eine andere Zutat in größerer Menge verwendet? Viele Grüße Vivien

von Katja19901 am 12.12.2019 um 23:58 Uhr

Super lecker 😋

von abb1 am 09.12.2019 um 14:08 Uhr

von fraucremer am 07.11.2019 um 08:19 Uhr

Mir hat sie nicht geschmeckt. Knoblauch und Zwiebeln in einer Kürbissuppe? Kam mir komisch vor, aber ich probiere ja alles mal aus. Der Geschmack hat mich dann leider bestätigt. Zwiebeln und Knoblauch sind fantastische Gewürze, aber sie passen nun mal nicht zu allem. Ich werde Kürbissuppe wieder nach meinem alten Rezept kochen.

von natti1 am 31.08.2019 um 10:23 Uhr

Ich mag eigentlich gerne Suppen, probiere gerne mal was aus. Die Kürbissuppe mag ich nur, wenn ich sie selber mache, ansonsten gar nicht. Das Rezept hier ist einfach und schmeckt. Nu den Zimt, den habe ich weggelassen.

von Tante Shoko am 21.10.2018 um 17:56 Uhr

von maria202 am 28.10.2017 um 18:48 Uhr

Lecker Suppe. Nur die Angaben vom Zimt würde ich geringer halten. Sonst aber sehr lecker.

von kalima am 09.09.2017 um 13:32 Uhr

von Anonym am 07.01.2017 um 19:06 Uhr

Tolles Rezept. Ich habe es etwas abgewandelt, um es noch anzudicken. Karotte reingeschnippelt. Sonst war alles super lecker und es bleibt auf meiner Favoritenliste ;)

am 07.01.2017 um 19:10 Uhr

Die Sahne habe ich gleich am Anfang mit dazu gegeben. Einen Teil der Milch habe ich durch Koksmilch ersetzt.

von malle4191 am 29.12.2016 um 15:58 Uhr

von piufrabia am 17.12.2016 um 18:50 Uhr

von KayG am 05.12.2016 um 17:19 Uhr

Leider nicht unser Geschmack. Mir persönlich ist das Rezept zu süß (was natürlich abwandelbar ist) und cremig.

von Küchenperle am 26.11.2016 um 16:54 Uhr

von stuzelchen am 19.11.2016 um 19:00 Uhr

von minou am 16.11.2016 um 21:09 Uhr

Statt Milch nehme ich auch Kokosmilch und kein Zucker benutzt hat sehr lecker geschmeckt.

von jatale123 am 11.11.2016 um 18:43 Uhr

von KerstinH. am 07.11.2016 um 19:27 Uhr

von blondi89 am 06.11.2016 um 17:21 Uhr

Statt milch haben wir Kokosmilch benutz. brauner Zucker wurde ebenfalls durch normalen ersetz. Ich habe noch Möhren mit rein getan zum Kürbis.

von SCREEPER73 am 05.11.2016 um 15:38 Uhr

von NundP am 01.11.2016 um 10:48 Uhr

Statt Milch nehmen wir Koksmilch und schmeißen beim Pürieren noch ein Stück Ingwer mit rein.

von Ca5per am 28.10.2016 um 12:40 Uhr

von Julia H. am 21.10.2016 um 21:39 Uhr

von honig am 20.10.2016 um 16:12 Uhr

1. Versuch Topf angerannt da die Butter nicht wirklich das Topfboden berührte und sahne schlagen war auch nix ich hatte am Ende Butter 🤔 also 2. Versuch hab ich die Butter schon vorher hineingeführt und weniger Wasser weil ich generel Suppen dickflüssiger mag, habe das erste mal eine Kürbissuppe gegessen es hat geschmeckt ich werde es aber nächstes mal anders würzen.

von angie7390 am 16.10.2016 um 22:43 Uhr

von onaa am 16.10.2016 um 16:09 Uhr

von RoSa1968 am 16.10.2016 um 08:15 Uhr

Sahne schlagen hat nicht funktioniert. Wahrscheinlich zu lange, da Butter ..... Die Suppe war fantastisch 👍

von Tigerente40 am 15.10.2016 um 22:15 Uhr

Habe auch auf das Sahne schlagen verzichtet. Leider ist mir das ganze trotz etwas weniger Flüssigkeit über gekocht.

von Elle86 am 12.10.2016 um 11:22 Uhr

von Elle86 am 12.10.2016 um 11:26 Uhr

habe das Rezept auch ein wenig abgewandelt :) Das anfängliche Sahne schlagen habe ich mir gespart. Habe dafür statt 500 ml Milch - 350 ml Milch und 150 ml Sahne genommen und direkt zusammen mit der Gemüsebrühe hinein gegeben. Außerdem habe ich die Suppe noch mit Curry und Paprikapulver und ein wenig mehr Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

von Stefanie2407 am 12.10.2016 um 09:12 Uhr

Das Rezept ein wenig abgewandelt. Speck und Zwiebeln vorher im Gerät angedünstet. Nur 400 ml Gemüsebrühe verwendet, Flüssige Sahne ca. 100 ml direkt in die Suppe gegeben. Kann durch Zugabe von Brühe weiter verdünnt werden.

von Aleksandrah am 11.10.2016 um 17:03 Uhr

Ich habe noch eine Süßkartoffel reingeschnitten, damit das Ganze etwas sämiger wird. Ansonsten sehr leckeres Rezept.

von encee am 09.10.2016 um 13:58 Uhr

Sehr einfach, sehr lecker. Ich persönlich mag es gern etwas weniger dickflüssig - daher war sie für mich perfekt!

von Mel1303 am 07.10.2016 um 19:44 Uhr

Die Suppe hat sehr gut geklappt und geschmacklich war es auch gut. Ich habe etwas weniger Milch und Brühe verwendet, da es sonst zu flüssig wird.

von sanmil1 am 06.10.2016 um 20:44 Uhr

Sehr lecker. Nur etwas weniger Milch und Gemüsebrühe genommen da es sonst übergelaufen wäre

von Lotte272 am 06.10.2016 um 10:27 Uhr

Was ist ein kleiner Kürbis ?? Wieviel Gramm??

von Vivien_MC am 06.10.2016 um 14:27 Uhr

Liebe Karin, ein kleiner Hokkaido-Kürbis wiegt etwa 750 g. Viele Grüße Vivien

von MaryRoMa am 20.11.2016 um 19:42 Uhr

Das wäre auch meine frage gewesen aber ich hab noch eine. Im Rezept steht nix von kürbis schälen also den Kürbis mit schale verarbeiten richtig??

von FrolleinLeni am 03.10.2016 um 17:48 Uhr

von Madame1 am 02.10.2016 um 13:12 Uhr

Ziemlich flüssig geworden; würde das nächste Mal ein/ zwei Kartoffeln reinschnippeln, um es sämiger zu machen. Aber das ist ja alles Ansichtssache. Geschmacklich wieder top! Hat alles geklappt wie beschrieben

von phil am 30.09.2016 um 20:34 Uhr