Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Lachs mit Salzbrezel-Kräuter-Kruste und Mangold

MC plus
4 Portionen
Mittel
Fertig in: 0:55 Std.
Zubereitungszeit: 35 Min.
Erstellt am: 07.05.2020
Zuletzt geändert am: 27.03.2020
  • 100 g Salzbrezeln (Knabbergebäck)
  • 85 g Butter
  • 50 g gehackte, gemischte Kräuter (z. B. 8-Kräuter-Mischung; TK)
  • 1/2 unbehandelte Zitrone (Abrieb) (40 g)
  • 1/4 Tl Salz
  • 4 Lachsfilets (à 125 g)
  • 600 g bunter Mangold
  • 1 große Zwiebel (100 g)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 ml zimmerwarme Sahne (30 % Fett)
  • 300 ml heiße Gemüsebrühe
  • 1 El Zitronensaft
  • 1 Msp. Muskat
  • 1/4 Tl Pfeffer
  • 1 1/2 Tl Speisestärke

AUSSERDEM

  • 2 Tl Olivenöl für die Form

Nährstoffe

Pro Portion:

  • Brennwert
    2608 kj / 623 kcal
  • Eiweiß: 31 g
  • Kohlenhydrate: 29 g
  • Fett: 43 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
35 Min.
Fertig in
0:55 Std.
  1. Den Backofen auf 200 °C vorheizen.
  2. Die Salzbrezeln in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher 10 Sekunden/Stufe 8 zerkleinern. 50 g Butter in Stücken, Kräuter, Zitronenabrieb und ¼ Teelöffel Salz dazugeben. Alles mit eingesetztem Messbecher 10 Sekunden/Stufe 8 mischen. Die Masse in eine Schüssel umfüllen und den Mixbehälter ausspülen.
  3. Eine Auflaufform mit wenig Olivenöl einfetten. Die Lachsfilets unter fließendem kaltem Wasser abspülen, mit Küchenpapier trocken tupfen und in der Auflaufform verteilen. Die Laugenbrezel-Kräuter-Mischung auf den Lachsstücken verteilen, dabei ganz leicht andrücken. Den Lachs im heißen Ofen 20 Minuten garen.
  4. In der Zwischenzeit den Mangold putzen, waschen und trocken tupfen. Den dicken Stiel keilförmig aus den Blättern schneiden, bei dünneren Stängeln ist das nicht nötig. Beides in feine Streifen schneiden.
  5. Die Zwiebel schälen und achteln. Die Knoblauchzehe ebenfalls schälen. Zwiebel und Knoblauchzehe in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher 6 Sekunden/Stufe 6 zerkleinern. Die Stücke mit dem Spatel an der Innenwand des Mixbehälters nach unten schieben. Die restliche Butter in Stücken hinzufügen und ohne eingesetzten Messbecher mit der Anbrat-Taste/3 Minuten/100 °C anschwitzen.
  6. Zimmerwarme Sahne, heiße Gemüsebrühe, Zitronensaft, Muskat und ¼ Teelöffel Pfeffer in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher 8 Minuten/110 °C/Stufe 1 aufkochen. Die Speisestärke mit wenig kaltem Wasser glatt rühren und in den Mixbehälter geben. Den Mangold dazugeben – dabei die Blätter ruhig ein wenig „stopfen“, sie fallen ganz rasch zusammen – und alles mit eingesetztem Messbecher mit Linkslauf/4 Minuten/110 °C/Stufe 1 garen. Bei Bedarf die Kochzeit um einige Minuten verlängern. Den Mangold nach Belieben noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Gewürze mit eingesetztem Messbecher mit Linkslauf/30 Sekunden/Stufe 2 unterrühren.
  7. Auf jedem Teller ein Bett aus Mangold und Sauce verteilen und je 1 Lachsfilet auflegen. Sofort servieren.

TIPPS

Die Kruste nur leicht andrücken, damit sie knuspriger und lockerer wird. Falls sie gegen Ende der Garzeit nicht leicht gebräunt ist, für 1–2 Minuten die Grillfunktion dazuschalten.

 

Der Mangold in der Sauce schmeckt auch ohne Lachs ganz toll, zum Beispiel zu Nudeln.

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine

Kommentare und Bewertungen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um dieses Rezept bewerten und kommentieren zu können.

Die weiteren Vorteile einer Registrierung erfahren Sie hier.