Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Lasagne klassisch

4 Portionen
Einfach
Zubereitungszeit: 30 Min.
Erstellt am: 17.08.2015
Zuletzt geändert am: 14.10.2017
  • 1 Zwiebel
  • 1 Möhre
  • 2 El Olivenöl
  • 400 g gemischtes Hackfleisch
  • 1 Tl Thymian (getrocknet)
  • 800 g gehackte Tomaten (aus der Dose)
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 2 El Butter
  • 4 El Mehl
  • 500 ml warme Fleischbrühe
  • 150 ml warme Milch
  • 300 g Lasagneblätter (ohne Vorkochen)
  • 300 g geriebener Parmesan
  • Butter für die Form

Nährstoffe

Pro Portion: 

  • Brennwert:
    4635 kj / 1107 kcal
  • Eiweiß: 56 g
  • Kohlenhydrate: 96 g
  • Fett: 53 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
30 Min.
  1. Die Zwiebel schälen, die Möhre waschen und schälen und im Mixbehälter ca. 8 Sekunden/Stufe 6 zerkleinern. Olivenöl zufügen und alles ca. 4 Minuten/100 °C/Stufe 2 dünsten. Das Hackfleisch zugeben und ca. 3–5 Minuten/100 °C/Stufe 3 dünsten. Thymian und Pizzatomaten hineingeben, mit Salz und Pfeffer würzen und ca. 15 Minuten/100 °C/Stufe 3 garen. In ein anderes Gefäß füllen, abkühlen lassen und Mixbehälter gründlich reinigen.
  2. Für die Béchamelsauce Butter im Mixbehälter ca. 2 Minuten/100 °C/Stufe 1 zergehen lassen. Das Mehl zufügen und ca. 4 Minuten/100 °C/Stufe 1 anschwitzen. Mit Fleischbrühe ablöschen. Ca. 7 Minuten/100 °C/Stufe 3 sämig einkochen, dabei nach 1 Minute auch die Milch angießen.
  3. Ofen auf 200 °C (Umluft 180 °C) vorheizen. Etwas Hackfleischsauce in eine gefettete Auflaufform geben, darauf 1 Lage Lasagneblätter legen und wieder etwas Hackfleischsauce sowie etwas Béchamel darauf verteilen. Mit einem Teil von dem geriebenen Parmesan bestreuen. Den Vorgang wiederholen, bis alles aufgebraucht ist, mit Käse abschließen. Lasagne im Ofen etwa 40 Minuten backen.

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine

Kommentare und Bewertungen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um dieses Rezept bewerten und kommentieren zu können.

Die weiteren Vorteile einer Registrierung erfahren Sie hier.

von Adiczka am 06.08.2019 um 16:41 alle

von pialfaz am 06.02.2019 um 18:17 alle

Etwas nachwürzen und weniger Flüssigkeit aber dann wars lecker

von Chanty <3 am 08.01.2019 um 18:46 alle

Enttäuschend

von naddl2018 am 12.12.2018 um 20:10 alle

von Cymoril am 14.10.2017 um 19:50 alle

Ich habe das Rezept an mein altes angeglichen.Wenn man das Hackfleisch mit der Anbrattaste in 2 Portionen anbrät und dann mit Linkslauf rührt und die Zeiten stark verlängert, wird das sehr lecker. Die Bechamelsauce braucht nur ca die Hälfte an Flüssigkeit. Aber selbst bei einer Maschine, die für einen kocht, hilft Hirn einschalten ganz enorm :-)

von Nixi 88 am 23.09.2017 um 12:44 alle

Schmeckt super Wenn man sie und der plus Maschiene macht und anstatt andünsten,alles anbratet schmeckt sie super👍 Bei der Soße einfach weniger Fleischbrühe dann wird sie auch nicht zu dünn lieber nachschütten Uns hat sie super geschmeckt Tipp bisschen Knoblauch dazu Hmmm

von Goldfisch76 am 21.07.2017 um 22:02 alle

von tinkalilly am 07.02.2017 um 22:51 alle

Die Lasagne war geschmacklich ok. Das Hackfleisch war uns allerdings von der Konsistenz viel zu fein gerührt. Es fehlten die Aromen, die beim Anbraten in der Pfanne entstehen. Die Béchamel war viel zu dünn und zu viel. Alles in allem eine etwas breiige Angelegenheit! Ein Versuch war es wert!

von tiffy79 am 15.01.2017 um 19:59 alle

Super Rezept Allerdings sollte man das Hackfleisch vorher anbraten und die Bechamelsauce mit nur 300 ml. Brühe angießen, und ca 2min länger einkochen. Dann wird die Lasagne top!!

von MmeTatta am 07.01.2017 um 17:49 alle

sehr lecker, allerdings wurde auch bei mir die Béchamelsauce zu dünn. Werde, wie unten bei Anja von Häfen beschrieben, beim nächsten Mal versuchen, sie länger einkochen zu lassen.

von dori87 am 01.01.2017 um 18:05 alle

Geschmacklich war die Lasagne sehr lecker. Allerdings hatte ich das Problem, das ich selbst nach dem backen mehr eine Lasagne-Suppe hatte als einen Auflauf. Wird, trotz des verhältnismäßig großen Aufwandes, nochmal probiert, jedoch mit weniger Bechamelsoße und vorher gebratenem Hackfleisch:-)

von Xila am 01.12.2016 um 19:22 alle

von MinnieMaus1 am 01.11.2016 um 17:15 alle

Das war mein erstes Gericht mit meiner Neuerwerbung. Die Kommentare hätte ich besser vorher gelesen. Das Hackfleisch war geschmacklich sehr gut, wenn auch sehr breiig und die Béchamelsauce wollte gar nicht gelingen. Ich werde es trotzdem noch einmal kochen. Da ich den Monsieur Cuisine Plus habe, aber demnächst mit Linkslauf und das Hackfleisch vorher anbraten.

von Miss.Ella am 30.10.2016 um 12:18 alle

Habe es zum ersten Mal ausprobiert und ich muss sagen es ist sehr aufwändig. Man ist wenn man sie ohne das Gerät mach 3 Mal schneller. Angegeben sind 30 Minuten für die Zubereitung. Leider muss man den Mixbehälter nach jedem Arbeitsvorgang säubern das heißt man ist ungefähr 1 Stunde mit der Zubereitung beschäftigt. Es war eine Erfahrung wert aber Lasagne wird demnächst wieder ohne den Monsieur Cuisine gemacht.

von Cl61 am 16.10.2016 um 16:21 alle

von nnnastaja am 02.10.2016 um 11:29 alle

von Isabell (Gast) am 16.03.2016 um 16:32 alle

Habe das Rezept zum ersten mal ausprobiert und es schmeckt wirklich lecker. Das Hackfleisch werde ich beim nächsten mal auch vorher anbraten, da die Soße sehr breiig war. Trotz allem sehr lecker und ohne Fix-Päckchen gekocht!

von Marion (Gast) am 01.03.2016 um 18:23 alle

Hab heute meine SilverCrest bekommen und gleich nach dem ersten reinigen die Lasagne gemacht. Hab das Gehackte auch vorher angebraten wie Tip ( Anna Banana ) und das Rezept so wie Sie weiter geführt. Alle waren begeistert. Nur das würzen muss ich noch ;-) über. Hätte mehr sein könne( meine Schuld) . Werde es definitiv noch mal machen.

von Sven (Gast) am 15.01.2016 um 18:01 alle

Geschmacklich gut, leider wird das Hack sehr breiig. Werde es das nächste mal in der Pfanne anbraten.

von Anna Banana (Gast) am 03.01.2016 um 16:37 alle

Die Lasagne ist wirklich sehr lecker! Beim ersten Versuch war die Konsistenz der Tomaten-Hackfleisch-Soße allerdings tatsächlich wie von meinen Vorgänger/innen beschrieben babybrei-ähnlich. Beim zweiten Versuch habe ich deshalb zunächst das Hackfleisch in einer Pfanne angebraten und erst nach 7-8 Minuten Garzeit zur Tomatensoße gegeben. (Wichtig: Rühreinsatz verwenden!) Anders als im Rezept angegeben habe ich dann auf Stufe 1 gerührt, nicht auf 2. Dadurch ist das Fleisch wunderbar "heile" geblieben und die Lasagne war fantastisch! Ich gebe außerdem gerne noch eine Prise Zimt hinzu, das schmeckt in der Soße ganz wunderbar.

von Anja von Häfen (Gast) am 25.11.2015 um 16:30 alle

Das Rezept gelingt gut, da wir gern gebratenes Fleisch essen, habe ich das Fleisch einfach extra in ein wenig Olivenöl angebraten. Den Rest der Soße habe ich wie beschrieben zubereitet und dann zum Fleisch gegeben. Bei der Béchamelsoße ist es wie beim Kochen auf dem Herd halt wichtig zu beobachten, ob die Konsistenz gelingt. Ich habe dafür die Garzeit der Soße auf 10 Minuten verlängert und die Milch erst nach 3 Minute nach und nach durch die Einfüllöffnung mit dem kleinen Meßbecher dazugegeben. Prima fand ich, dass ich nichts wiegen brauchte.

von Silke (Gast) am 16.11.2015 um 16:45 alle

Genau nach Rezept angefertigt. Leider kein großer Erfolg bei meiner Familie: Das Fleisch bzw. die Soße wird viel zu breiig (der vorherige Kommentar mit Babybrei war treffend) und die Röststoffe durch das herkömmliche anbraten fehlen, das schmeckt man (leider). Ich finde auch, dass die Zubereitung nicht zeitsparender ist auf herkömmliche Weise...

von Anne Gerlach (Gast) am 14.11.2015 um 12:11 alle

Qualmentwicklung aus den Lüftungsschlitzen vom Motor, begleitet von Plastiggestank. Und das beim Zubereiten von der Hackfleischsoße! Das Messer läuft auf Stufe 1 und 2 nicht rund, sondern nur schwungartig. Bei Stufe 3 wird es besser - mit der Konsequenz dass ich eine Fleischmasse habe und kein Hackfleisch mehr. Das Rezept mag gut sein, aber ich habe das Gefühl, dass die Maschine ein Fehlkauf war :-(

von Steffen (Gast) am 07.11.2015 um 18:08 alle

Geschmacklich konnte von uns 4 leider niemand etwas anfangen, erinnert stark an Babykost im Gläschen.

von Holgerbaer (Gast) am 07.11.2015 um 12:51 alle

Wunderbares Rezept. Hat allen sehr gut geschmeckt.

von mona (Gast) am 25.10.2015 um 11:06 alle

einfach und schnell gemacht, geschmacklich gut.

von Yasmin (Gast) am 24.10.2015 um 12:03 alle

Es war sehr lecker.

von Katharina (Gast) am 22.10.2015 um 20:26 alle

Die Béchamelsoße ist mir leider nicht gelungen, war dünnflüssig statt sämig. Das hat aber der Konsistenz als auch dem Geschmack der Lasagne keinen Abbruch getan. Lecker!