Zum Inhalt springen
© strubbi
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © strubbi

Lecker Brötchen

5 Stücke
Einfach
Zubereitungszeit: 15 Min.
Erstellt am: 01.11.2016
Zuletzt geändert am: 30.12.2017
  • 250 g Mehl (Weizenmehl 550)
  • 150 ml Wasser
  • 10 g Hefe
  • 5 g Weizen Backmalz oder 8 g Brötchenbackmittel
  • 5 g Salz
  • Pr. Zucker
Zubereitung
Zubereitungszeit
15 Min.
  1. Alle Zutaten in den Mixbehälter geben
  2. 3 Min. Teigknet-Taste kneten
  3. 30 bis 40 Min. an warmen Ort gehen lassen
  4. Brötchen portionieren auf ein schwarzes (gefettetes) Blech geben und 20 Min. gehen lassen
  5. Ofen auf 190 bis 200°C (Ober/Unterhitze) vorheizen. Brötchen einschneiten mit Wasser besprühen und auf mittlerer Schiene 20 Min. goldgelb backen. Nach ca. 10 Min. den Ofen auf 210-220°C hochdrehen.
  6. * Zubereitungszeit incl. Ruhezeit/Backzeit 65 Min. *

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine

Kommentare und Bewertungen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um dieses Rezept bewerten und kommentieren zu können.

Die weiteren Vorteile einer Registrierung erfahren Sie hier.

von Steffi12 am 20.10.2019 um 18:48 alle

Ich habe 100 Gramm Weizenmehl durch Dinkelvollkornmehl ersetzt und am Schluss noch 1 Esslöffel Röstzwiebeln untergerührt. Sehr lecker :-)

von Goldlocke11 am 12.01.2019 um 11:20 alle

W

von jns.fnnr am 06.01.2019 um 17:32 alle

von daggimausi am 07.06.2018 um 13:33 alle

Sehr gute Brötchen. Anstatt Backschmalz kann man auch Zuckerrübensirup nehmen. Geht gut, habe es ausprobiert. Gruß Daggi

von meldi1 am 30.12.2017 um 12:48 alle

Sehr lecker...Darf man auch die doppelte Menge auf einmal machen ?

von RoterPlanet am 03.06.2018 um 18:49 alle

Ich mache immer die doppelte Menge, und stelle es in einer Schüssel direkt danach in den Kühlschrank. Da ich es erst am nächsten Tag nutze, muß ich die Hefemenge nicht verdoppeln. Also 10g Hefe für doppelte Menge. So kriegen meine Kinder täglich frische Brötchen in die schule, ohne viel Aufwand. Ein kleineres Backblech zum einfacheren säubern, das mit wasser einpinseln lass ich auch weg, die aufwärmzeit des Ofens weiß mein Kurzzeitwecker auch...MfG UdoB

von kalima am 09.09.2017 um 13:34 alle

von rmichi am 18.07.2017 um 18:29 alle

von matze65 am 26.06.2017 um 21:14 alle

von manuelafisch am 12.06.2017 um 08:48 alle

Ich habe kein Backmalz und kein Brötchenbackmittel verwendet, dafür ein bisschen mehr Mehl. Hat super geklappt. Wer das Brot am anderen Tag noch essen will kann es nochmals aufbacken. Sehr fein

von andrea1 am 11.06.2017 um 18:01 alle

Schmecken sehr gut, schön fluffig. Leider habe ich vergessen nach 10 min den Backofen hoch zu schalten. Somit waren sie etwas blass. Aber ich denke bei der richtigen Temperatur werden sie schön goldgelb

von andrea1 am 15.06.2017 um 13:59 alle

Habe sie Heute nochmal gebacken, ein Traum. habe sie die gesamte Backzeit bei 240° gebacken und sie sind perfekt

von micki am 21.02.2017 um 20:28 alle

ich möchte nur fragen wo gibt es denn das Backmalz oder Brötchenbackmittel ?

von Vivien_MC am 22.02.2017 um 08:52 alle

Hallo Micki, Backmalz oder Brötchenbackmittel findest du im gut sortierten Supermarkt und im Biomarkt oder Reformhaus. Die Brötchen lassen sich auch ohne zubereiten, gehen dann jedoch nicht so schön auf. Viele Grüße Vivien

von micki am 25.02.2017 um 14:32 alle

Danke

von lotwol am 12.12.2016 um 11:32 alle

Gutes Rezept, Teile sehen echt lecker aus. Kaufe mir die Tagen auch das Gerrät. Hier kommt aber gleich eine Frage auf: kann ich den Teig bei niedriger Temperatur im Korb oder Gerät selbst ohne Umdrehungen des Messers gehen lassen???? z.B. 37° C 1 Stunde??

von Vivien_MC am 12.12.2016 um 14:59 alle

Hallo lotwol, du kannst den Teig zum Gehen lassen grundsätzlich im Mixbehälter lassen. Jedoch nur bei Restwärme. Die Temperatur kann nicht ohne Stufe und Zeit eingestellt werden. Viele Grüße Vivien

von Nachteule am 07.11.2016 um 17:57 alle

Sehr lecker! Schön aufgegangen. Habe Weizenmehl Type550 genommen und die Hefe und das Backmalz vorab mit etwas Wasser bei 37 Grad gelöst. Danke für das tolle Rezept! Wird jetzt öfter gemacht.

von strubbi am 12.11.2016 um 12:36 alle

Danke, noch ein Tipp, man kann den Backmalz auch durch Brötchenbackmittel (dann ca. 8 g) ersetzen dann gehen die Brötchen noch besser auf und werden noch weicher. LG strubbi