Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Hallo, das ist ein CookingPilot-Rezept!
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Linsenbratlinge

MC connect
4 Portionen
Mittel
Fertig in: 1:10 Std.
Zubereitungszeit: 30 Min.
Erstellt am: 04.10.2018
Zuletzt geändert am: 31.10.2019

FÜR DIE BRATLINGE

  • 1 trockenes Brötchen vom Vortag (30 g)
  • 1 Bund Petersilie
  • 2 Schalotten (60 g)
  • 3 Möhren (200 g)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 90 g Couscous
  • 200 g rote Linsen
  • 1 Tl Salz
  • 1 Tl scharfes Currypulver
  • 2 Prisen Pfeffer
  • 1 Msp. Chiliflocken

FÜR DEN DIP

  • 1/2 Bund Dill
  • 1 Salatgurke (300 g)
  • 100 g Joghurt (1,5 % Fett)
  • 100 g Quark (Magerstufe 0,2 % Fett)
  • 20 ml Zitronensaft
  • 1/2 Tl Salz
  • 1 Prise Pfeffer

AUSSERDEM

  • Pflanzenöl zum Ausbacken

Nährstoffe

Pro Portion:

  • Brennwert
    1193 kj / 285 kcal
  • Eiweiß: 19 g
  • Kohlenhydrate: 44 g
  • Fett: 3 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
30 Min.
Fertig in
1:10 Std.
  1. Das Brötchen in grobe Stücke schneiden und in den Mixbehälter geben. Mit eingesetztem Messbecher 15 Sekunden/Stufe 10 fein zerkleinern. Bei Bedarf den Vorgang wiederholen. Das Paniermehl umfüllen.
  2. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und Blätter von den Stielen zupfen. In den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher 8 Sekunden/Stufe 6 zerkleinern. Dann umfüllen.
  3. Die Schalotten schälen und vierteln. Möhren putzen, schälen und in 2 cm lange Stücke schneiden. Die Knoblauchzehe schälen und mit Schalotten und Möhrenstücken in den Mixbehälter geben. Mit eingesetztem Messbecher 10 Sekunden/Stufe 6 zerkleinern. Mit dem Spatel an der Innenwand des Mixbehälters nach unten schieben. Couscous, Linsen und 500 ml kaltes Wasser in den Mixbehälter geben und ohne eingesetzten Messbecher 15 Minuten/Stufe 2/100 °C kochen, dabei den Kocheinsatz als Spritzschutz auf den Deckel stellen.
  4. Paniermehl, 1 Teelöffel Salz, Curry, 2 Prisen Pfeffer und die Chiliflocken in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher 15 Sekunden/Stufe 8 pürieren. Die Petersilie dazugeben und mit eingesetztem Messbecher 20 Sekunden/Stufe 3 unterrühren. Die Linsenmasse umfüllen, mit dem Spatel einmal durchrühren und 15 Minuten quellen lassen. Den Mixbehälter reinigen.
  5. Dill waschen, trocken schütteln und von den Stielen zupfen. In den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher mit der Turbo-Taste/2 Sekunden zerkleinern. Die Salatgurke waschen, trocknen, halbieren und mit einem Teelöffel entkernen. Es werden 150 g Salatgurke benötigt. Gurke in Stücke schneiden und zum Dill in den Mixbehälter geben. Mit eingesetztem Messbecher 4 Sekunden/Stufe 6 zerkleinern. Mit dem Spatel an der Innenwand des Mixbehälters nach unten schieben.
  6. Joghurt, Quark, Zitronensaft, ½ Teelöffel Salz und 1 Prise Pfeffer hinzufügen und mit eingesetztem Messbecher 8 Sekunden/Stufe 4 verrühren. Den Dip umfüllen und kühl stellen.
  7. Mit feuchten Händen 12 Bratlinge aus der Linsenmasse formen und in einer heißen Pfanne mit 2 Esslöffeln Pflanzenöl von beiden Seiten goldbraun ausbacken. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und warm stellen, bis alle Bratlinge gebacken sind.
  8. Die Linsenbratlinge mit dem Dip servieren.

 

TIPP

Dazu passt ein frischer grüner Salat.

 

 

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine