Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Linsensuppe mit Mettwürstchen

4 Portionen
Einfach
Zubereitungszeit: 30 Min.
Erstellt am: 22.12.2015
Zuletzt geändert am: 23.09.2016
  • 300 g Tellerlinsen
  • 2 Möhren
  • 1/4 Knolle Sellerie
  • 1 Zwiebel
  • 1 Stange Lauch
  • 1 El Sonnenblumenöl
  • 1 El gekörnte Fleischbrühe
  • 4 Mettwürstchen
  • 1 Tl Liebstöckel (Maggikraut)
  • 1/2 Tl getrockneter Majoran
  • 1 Tl Salz
  • Pfeffer
  • 1 El Weißweinessig

Nährstoffe

Pro Portion:

  • Brennwert:
    2135 kj / 510 kcal
  • Eiweiß: 32 g
  • Kohlenhydrate: 44 g
  • Fett: 23 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
30 Min.
  1. Die Linsen in einen Topf geben, mit ca. 500 ml Wasser bedecken und zugedeckt 12 Stunden einweichen. (Das Einweichwasser aufbewahren.)
  2. Nach der Einweichzeit Möhren und Sellerie putzen, schälen und in grobe Stücke schneiden. Alles in den Mixbehälter geben und ca. 8 Sekunden/Stufe 8 zerkleinern. Die Zwiebel abziehen und halbieren, die grünen Blätter des Lauchs und die Wurzel abschneiden. Den Lauch in grobe Stücke schneiden und längs halbieren. Die Stange auffächern und unter fließendem Wasser auswaschen. Lauch und Zwiebeln in den Mixbehälter geben und ca. 5 Sekunden/Stufe 8 zerkleinern. Mit dem Spatel nach unten schieben.
  3. Das Sonnenblumenöl in den Mixbehälter geben und das Gemüse ca. 3 Minuten/100 °C/Stufe 1 glasig dünsten. Linsen, Einweichwasser (ca. 750 ml) und die Fleischbrühe dazugeben und mithilfe des Spatels gut umrühren. Ca. 35 Minuten/100 °C/Stufe 1 kochen. Die Mettwürstchen halbieren und ca. 10 Minuten/90 °C/Stufe 1 erhitzen.
  4. Liebstöckel waschen, mit Küchenkrepp trocken tupfen und mit einem großen Küchenmesser fein hacken. Die Suppe mit Liebstöckel, Majoran, Salz, Pfeffer und Weißweinessig würzen.

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine

Kommentare und Bewertungen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um dieses Rezept bewerten und kommentieren zu können.

Die weiteren Vorteile einer Registrierung erfahren Sie hier.

von Katharina (Gast) am 22.03.2016 um 10:48 alle

Super lecker. Habe noch Kartoffeln rein gemacht hat echt super geschmeckt

von Mimimi (Gast) am 12.03.2016 um 21:20 alle

Super einfach und geschmacklich sehr lecker! Hab anstatt Maggikraut Maggi genommen! Mmmh!