Zum Inhalt springen
  • Software Update

    Lieber Kunde, Sie möchten alle tollen Features nutzen und neue Rezepte des Monsieur Cuisine connect erhalten?

    Unsere Empfehlung:
    Laden Sie jetzt unser neuestes Software Update herunter. Bitte installieren Sie dieses unbedingt vor dem ersten Gebrauch der Maschine. Allen bestehenden Kunden empfehlen wir ebenfalls ausdrücklich ein Update durchzuführen. Eine genaue Anleitung dafür finden Sie hier.

  • Wichtige Information

    Seit dem 22.11.2021 werden die Monsieur Cuisine Webseite sowie die Monsieur Cuisine App von der Lidl Stiftung bereitgestellt. Weitere Informationen

© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Hallo, das ist ein CookingPilot-Rezept!
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Marinierter Seehecht mit Zitronen-Koriander-Kartoffeln

MC connect
4 Portionen
Mittel
Fertig in: 1:25 Std.
Zubereitungszeit: 35 Min.
Erstellt am: 07.05.2020
Zuletzt geändert am: 07.09.2020

FÜR DEN FISCH

  • 4 Seehecht-Filets à 130 g (alternativ Kabeljau oder Rotbarsch)
  • 1 Bund Koriandergrün (30 g)
  • 1 rote Chilischote (10 g)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Stück Ingwer (2 cm)
  • 1/2 unbehandelte Zitrone (Schalenstreifen)
  • 150 ml zimmerwarmes Olivenöl
  • 1/2 Tl gemahlene Koriandersamen

FÜR DIE KARTOFFELN

  • 800 g festkochende Kartoffeln
  • 1 Tl Salz
  • 3 Zitronen (240 g) (Saft)

AUSSERDEM

  • 1 Bratschlauch
  • 4 Spritzer Zitronensaft
  • 4 Prisen Salz
  • Zitronenspalten zum Servieren

Nährstoffe

Pro Portion:

  • Brennwert
    2554 kj / 610 kcal
  • Eiweiß: 27 g
  • Kohlenhydrate: 35 g
  • Fett: 39 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
35 Min.
Fertig in
1:25 Std.
  1. Die Seehecht-Filets unter fließendem kaltem Wasser abspülen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Das Koriandergrün waschen, sorgfältig trocken schütteln und die Blättchen von den Stielen zupfen. In den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher 8 Sekunden/Stufe 6 zerkleinern, dann umfüllen.
  2. Die Chilischote halbieren, entkernen, innen und außen waschen und ohne Stielansatz in den Mixbehälter geben. Knoblauchzehen und Ingwer schälen. Den Ingwer vierteln. Knoblauchzehen, Ingwer und Zitronenschale zur Chilischote in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher 5 Sekunden/Stufe 7 zerkleinern. Die Stücke mit dem Spatel an der Innenwand des Mixbehälters nach unten schieben. Zimmerwarmes Olivenöl, gemahlene Koriandersamen und 20 g Koriandergrün dazugeben und alles mit eingesetztem Messbecher mit Linkslauf/15 Sekunden/Stufe 2 verrühren. 3 Esslöffel der Marinade auf dem Boden einer Auflaufform verteilen, die gerade so groß ist, dass die Fischfilets nebeneinander hineinpassen. Die Seehechtfilets nebeneinander in die Form legen und mit der restlichen Marinade begießen. Die Form mit Frischhaltefolie abdecken und den Fisch 30 Minuten marinieren.
  3. Inzwischen die Kartoffeln schälen, waschen, je nach Größe halbieren oder vierteln und im Kocheinsatz verteilen. Den Mixbehälter mit 500 ml kaltem Wasser füllen, 1 Teelöffel Salz und den Zitronensaft dazugeben. Den Kocheinsatz mit den Kartoffeln einsetzen.
  4. Den Bratschlauch an einer Seite zubinden. Den Fisch aus der Marinade heben und die Stücke nebeneinander in den Bratschlauch legen. Die zweite Öffnung ebenfalls sorgfältig verschließen und den Bratschlauch so in den tiefen Dampfgaraufsatz legen, dass links und rechts einige Löcher unbedeckt bleiben und der Dampf zirkulieren kann. Den Deckel auflegen, den Mixbehälter mit dem Dampfgaraufsatz verschließen und alles mit der Dampfgar-Taste garen.
  5. Den Dampfgaraufsatz abheben, den Kocheinsatz aus dem Mixbehälter heben und die Kartoffeln kurz ausdampfen lassen, dann mit dem restlichen Koriandergrün vermischen. Den Bratschlauch vorsichtig öffnen.
  6. Die Kartoffeln auf Teller verteilen und je 1 Seehechtfilet anlegen. Den Fisch mit je 1 Spritzer Zitronensaft beträufeln, mit 1 Prise Salz bestreuen und mit Zitronenspalten garniert servieren.

 

TIPPS

Im Sommer schmeckt dieser Fisch auch hervorragend vom Grill. In diesem Fall die Marinadenstücke nach dem Marinieren vom Fischfilet entfernen, damit sie beim Grillen nicht verbrennen. Den Fisch auf dem heißen Grill von jeder Seite 2 Minuten grillen, dabei immer wieder mit dem Würzöl einstreichen. Dazu passen dann hervorragend Kartoffelspalten aus dem Ofen.

Wer noch mehr Koriander mag, gibt weitere 10 g Koriander zu den Kartoffeln dazu.

Falls Sie keinen Bratschlauch zur Hand haben, können Sie den Fisch auch in ein Päckchen aus Backpapier legen. Achten Sie darauf, dass die Marinade nicht herauslaufen kann und der Dampf zirkulieren kann.

 

 

 

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine