Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Maronen-Schoko-Gugelhupf

16 Stücke
Einfach
Fertig in: 1:25 Std.
Zubereitungszeit: 25 Min.
Erstellt am: 01.09.2016
Zuletzt geändert am: 05.07.2017

Für eine Gugelhupf-Form

Für den Teig:

  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 100 ml Sahne
  • 250 g weiche Butter
  • 150 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier
  • 300 g Mehl
  • 1 P. Backpulver
  • 100 ml Milch
  • 400 g Maronencreme
  • 2 El Kirschwasser

AUSSERDEM:

  • Butter und Mehl für die Form
  • Puderzucker zum Bestäuben

Nährstoffe

Pro Stück:

  • Brennwert
    1633 kj / 390 kcal
  • Eiweiß: 6 g
  • Kohlenhydrate: 40 g
  • Fett: 13 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
25 Min.
Fertig in
1:25 Std.
  1. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Eine Gugelhupfform (ca. 2 l Inhalt) mit Butter ausstreichen und mit Mehl ausstäuben. Die Zartbitterschokolade in Stücke brechen, in den Mixbehälter geben und 10 Sekunden/Stufe 8 zerkleinern. Die Sahne hinzufügen und die Schokolade 5 Minuten/90 °C/Stufe 1 darin schmelzen. Umfüllen und leicht abkühlen lassen. Den Mixbehälter gründlich reinigen.
  2. 
Die Butter mit Zucker und Salz in den Mixbehälter geben und 2 Minuten/Stufe 4 mixen. Mithilfe des Spatels die Masse nach unten schieben, das Gerät auf 3 Minuten/Stufe 4 einstellen und die Eier nach und nach durch die Deckelöffnung dazugeben und vermengen. Mehl mit Backpulver mischen, über den Teig sieben und mit der Milch 2 Minuten/Stufe 4 unterrühren.
  3. Den Teig halbieren. Unter eine Hälfte 45 Sekunden/Stufe 4 die Maronencreme und das Kirschwasser rühren. Die Maronenmasse in die Form geben. Den Mixbehälter gründlich reinigen. Die andere Hälfte des Teiges und die lauwarme Schokoladen-Sahne-Mischung in den Mixbehälter füllen und 45 Sekunden/Stufe 4 verrühren. Die Schokoladenmasse in die Form gießen. Mit einer Gabel spiralförmig durchfahren, sodass ein Marmormuster entsteht.
  4. Auf der mittleren Schiene des Backofens 60 Minuten backen. Den Kuchen nach erfolgreicher Stäbchenprobe aus dem Ofen nehmen. In der Form erkalten lassen, dann auf ein Kuchengitter stürzen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

 

Tipp:

Ihr Supermarkt führt keine Maronencreme? Pürieren Sie einfach 200 g vorgegarte Maronen mit 200 g Zucker und etwas Wasser zu einer geschmeidigen Masse.

 

 

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine

Kommentare und Bewertungen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um dieses Rezept bewerten und kommentieren zu können.

Die weiteren Vorteile einer Registrierung erfahren Sie hier.

von anubis am 08.10.2018 um 18:39 alle

am 22.10.2016 um 20:06 alle

Sehr lecker

von Nadin1 am 08.10.2016 um 19:46 alle

Hört sich toll an, nur weiß niemand was Maronencreme ist.. Lidl , Rewe,Edeka und Penny , überall hab ich gefragt!!!Wo kann man das kaufen?

von Vivien_MC am 10.10.2016 um 11:42 alle

Liebe Nadin, Maronen- oder Kastaniencreme gibt es im gut sortierten Supermarkt bei den Marmeladen oder im Bio-Regal. Alternativ kannst du auch vakuumierte Maronen mit etwas Milch zu einer Creme pürieren und verwenden. Viele Grüße Vivien

von Nadin1 am 12.10.2016 um 09:39 alle

Danke Vivienne, hab die Creme gefunden und werde den Kuchen gleich heute backen

von Nadin1 am 13.10.2016 um 14:59 alle

Jetzt wo ich ihn gebacken habe, würde ich ihm vier Sterne geben, aber leider kann man das nicht umänderen

von VanessaJohn am 30.12.2016 um 18:43 alle

Leider kann ich nicht sehen woher du kommst. In Hamburg bekommst du es bei den Delikatess-Geschäften Violas'. Frag sonst mal in einem ähnlichen Geschäft in deiner Nähe nach