Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Marzipan-Mürbchen mit Pekannüssen

60 Stück
Einfach
Fertig in: 8:50 Std.
Zubereitungszeit: 30 Min.
Erstellt am: 30.08.2016
Zuletzt geändert am: 01.04.2019
  • 200 g Pekannüsse
  • 50 g Zucker
  • 1 P. Vanillezucker (8 g)
  • 1 Eigelb (Größe M)
  • 175 g Mehl (Type 405)
  • 1 Prise Salz
  • 150 g weiche Butter
  • 50 g Marzipanrohmasse

AUSSERDEM

  • Zucker zum Wälzen

Nährstoffe

Pro Stück:

  • Brennwert
    243 kj / 58 kcal
  • Eiweiß: 1 g
  • Kohlenhydrate: 4 g
  • Fett: 4 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
30 Min.
Fertig in
8:50 Std.
  1. Pekannüsse in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher 10 Sekunden/Stufe 8 fein zerkleinern. Bei Bedarf die Stücke mit dem Spatel an der Innenwand des Mixbehälters nach unten schieben und den Vorgang wiederholen. Die Pekannüsse in eine Pfanne umfüllen und ohne Fett anrösten. Anschließend umfüllen und 15 Minuten abkühlen lassen.
  2. Den Zucker in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher 10 Sekunden/Stufe 8 pulverisieren. Den Vorgang bei Bedarf wiederholen.
  3. Vanillezucker, Eigelb, Mehl, 1 Prise Salz, weiche Butter in Stücken, Marzipanrohmasse in Stücken und Pekannüsse dazugeben und mit eingesetztem Messbecher 20 Sekunden/Stufe 5 vermischen. Den Teig zu mehreren Rollen von je 3 cm Durchmesser formen und in Frischhaltefolie wickeln. Über Nacht durchkühlen lassen.
  4. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Die Teigrollen aus der Folie wickeln, Zucker auf einen Teller streuen und die Teigrollen darin wälzen. Den Teig in 7 mm dicke Scheiben schneiden und auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen. Nacheinander im Ofen 10 Minuten goldgelb backen. Anschließend auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

TIPPS

Die Pekannüsse können sehr gut durch Walnüsse und Paranüsse ausgetauscht werden.

Die Kekse halten sich in einer verschlossenen Box ca. 3 Wochen.

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine

Kommentare und Bewertungen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um dieses Rezept bewerten und kommentieren zu können.

Die weiteren Vorteile einer Registrierung erfahren Sie hier.

von SarahP am 21.12.2017 um 09:30 alle

Hab als der Teig fertig war festgestellt, dass ich den Vanillezucker vergessen hatte, da er in der Zubereitung auch nicht mehr erwähnt wird! Schmecken vielleicht deswegen nicht ganz so süß?! Auch dass die Nüsse dem Teig zugefügt werden fehlt in der Zubereitung! Konnte mir aber denken, dass sie mit in den Teig gehören ;-) Habe Walnüsse genommen und danach schmecken auch die Kekse. Vielleicht versuch ich es nächstes Mal mit Vanillezucker :-)

von Vivien_MC am 21.12.2017 um 10:48 alle

Liebe SarahP, vielen Dank für deine Rückmeldung. Das Rezept ist entsprechend angepasst worden. Viele Grüße Vivien