Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Meat Pies

MC plus
12 Stück
Mittel
Fertig in: 2:08 Std.
Zubereitungszeit: 45 Min.
Erstellt am: 07.05.2020
Zuletzt geändert am: 01.11.2020

FÜR 12 STÜCK (12ER-MUFFINBLECH)

FÜR DEN MÜRBETEIG

  • 200 g Mehl (Type 405)
  • 100 g kalte Butter
  • 1 kühlschrankkaltes Ei (Größe M)
  • 1/2 Tl Salz

FÜR DIE FÜLLUNG

  • 75 g Austernpilze
  • 1 kleine Möhre (50 g)
  • 1 Stange Staudensellerie (40 g)
  • 1 große Zwiebel (100 g)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 El Butterschmalz
  • 375 g Rinderhackfleisch
  • 1 El Tomatenmark
  • 1 Tl Zucker
  • 4 Zweige Thymian
  • 1/2 unbehandelte Zitrone (Abrieb)
  • 2 El Barbecuesauce (FP)
  • 2 Tl gekörnte Brühe
  • 1/2 Tl Pfeffer
  • 75 g Erbsen (TK)
  • 10 g Speisestärke
  • 1 Pk. Blätterteig (aus dem Kühlregal; 25 x 38 cm)
  • 1 Ei (Größe S)
  • 2 El Worchestershiresauce
  • Salz zum Abschmecken

AUSSERDEM

  • Mehl (Type 405) für die Arbeitsfläche
  • Butter für das Muffinblech
  • runder Ausstecher (10 cm Durchmesser)
  • runder Ausstecher (7 cm Durchmesser)

Nährstoffe

Pro Stück:

  • Brennwert
    1306 kj / 312 kcal
  • Eiweiß: 11 g
  • Kohlenhydrate: 22 g
  • Fett: 21 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
45 Min.
Fertig in
2:08 Std.
  1. Für den Teig alle Zutaten mit 1 Esslöffel kaltem Wasser im Mixbehälter mit eingesetztem Messbecher mit der Teigknet-Taste/2 Minuten verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und bis zur weiteren Verarbeitung im Kühlschrank aufbewahren.
  2. Für die Füllung die Austernpilze putzen. Die Möhre waschen, schälen und in 2 cm lange Stücke scheiden. Die Staudenselleriestange waschen, putzen und in 2 cm lange Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauchzehen schälen, die Zwiebel achteln.
  3. Die Pilze im Mixbehälter mit eingesetztem Messbecher 5 Sekunden/Stufe 5 zerkleinern und umfüllen. Möhre, Staudensellerie, Zwiebel und Knoblauchzehenim Mixbehälter mit eingesetztem Messbecher 8 Sekunden/Stufe 7 zerkleinern. Mit dem Spatel an der Innenwand des Mixbehälters nach unten schieben. Die Pilze wieder dazugeben, das Butterschmalz hinzufügen und alles ohne eingesetzten Messbecher mit der Anbrat-Taste/5 Minuten/110 °C anschwitzen.
  4. Rinderhackfleisch, Tomatenmark und Zucker dazugeben und ohne eingesetzten Messbecher mit der Anbrat-Taste/5 Minuten/120 °C anbraten. Den Thymian waschen, trocken schütteln, die Blättchen von den Zweigen zupfen und zusammen mit dem Zitronenabrieb, der Barbecuesauce, der gekörnten Brühe und ½ Teelöffel Pfeffer in den Mixbehälter geben. Alles ohne eingesetzten Messbecher 20 Minuten/100 °C/Stufe 1 garen.
  5. Erbsen und Speisestärke dazugeben und alles ohne eingesetzten Messbecher mit Linkslauf/5 Minuten/100 °C/Stufe 1 fertig garen. Die Mulden des Muffinblechs mit etwas Butter einfetten und den Backofen auf 200 °C vorheizen.
  6. Den Mürbeteig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche 2 mm dünn ausrollen. Mit dem größeren runden Ausstecher 12 Kreise à 10 cm Durchmesser ausstechen. Die Teigkreise in die gefetteten Mulden der Muffinform legen, dabei die Teigränder andrücken, etwas über den oberen Muldenrand hochziehen und nach außen über den Rand schlagen. Den Teig im heißen Backofen 3 Minuten vorbacken, dann sofort wieder herausnehmen.
  7. Aus dem Blätterteig mit dem kleineren Ausstecher 12 Kreise à 7 cm Durchmesser ausstechen. Das Ei verquirlen. Die Hackfleischmischung mit Worchestersauce, Salz und Pfeffer abschmecken und mit eingesetztem Messbecher 20 Sekunden/Stufe 2 unterrühren. Dann gleichmäßig auf die mit Teig ausgelegten Mulden des Muffinblechs verteilen. Die Teigränder mit dem verquirlten Ei bestreichen, jeweils vorsichtig einen Blätterteigdeckel auflegen und noch vorsichtiger andrücken.
  8. Die Meat Pies im heißen Ofen 25 Minuten backen, bis die Deckel schön gebräunt sind. Aus dem Ofen nehmen und im Muffinblech10 Minuten abkühlen lassen.Dann die Pies vorsichtig aus den Mulden lösen und auf einem Kuchengitter weitere 10 Minuten auskühlen lassen.

 

TIPP

Aus den Mürbeteigresten kann man sehr schöne Verzierungen für den Teigdeckel ausstechen. Die Verzierungen nach dem Bestreichen des Deckels mit verquirltem Ei vorsichtig auflegen und noch einmal mit Ei bestreichen.

 

 

 

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine