Zum Inhalt springen
  • Wartungsarbeiten

    Unsere Webseite befindet sich aktuell im Wartungsmodus. Wir stehen Ihnen in Kürze wieder voll zur Verfügung.

© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Miesmuscheln in würziger Tomatensauce

4 Portionen
Mittel
Zubereitungszeit: 40 Min.
Erstellt am: 22.12.2015
Zuletzt geändert am: 16.10.2016
  • 1 Bund Petersilie
  • 2 kg Miesmuscheln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 getrocknete Peperoncini
  • 2 Tl Fenchelsamen
  • 8 El Olivenöl
  • 800 g gehackte Tomaten aus der Dose
  • 250 ml trockener Weißwein
  • Salz
  • 4 große Scheiben Weißbrot
  • Pfeffer

Nährstoffe

Pro Portion:

  • Brennwert:
    2830 kj / 676 kcal
  • Eiweiß: 63 g
  • Kohlenhydrate: 13 g
  • Fett: 35 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
40 Min.
  1. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und die Blättchen von den Zweigen zupfen. In den Mixbehälter geben, ca. 8 Sekunden/Stufe 6 zerkleinern und umfüllen. Den Mixbehälter gründlich reinigen. Die Muscheln unter fließendem kaltem Wasser waschen. Geöffnete Muscheln wegwerfen. Den Knoblauch schälen und mit den Peperoncini in den Mixbehälter geben. Ca. 8 Sekunden/Stufe 6 zerkleinern und mit dem Spatel nach unten schieben. Fenchelsamen und 3 El Olivenöl hinzugeben und ca. 5 Minuten/100 °C/Stufe 1 dünsten. Die Tomaten, den Wein und 125 ml Wasser hinzugeben, salzen und ca. 15 Minuten/100 °C/Stufe 1 verrühren. Die Muscheln in den tiefen Dampfaufsatz geben, auf den Mixbehälter aufsetzen und ca. 15 Minuten/SF Dampfgaren/Stufe 1 garen.
  2. Das übrige Öl in einer großen Pfanne erhitzen, die Brote darin bei mittlerer Hitze von beiden Seiten braten und großzügig pfeffern.
  3. Die Muscheln in eine große Schüssel geben, dabei geschlossene Muscheln aussortieren und wegwerfen. Die Tomatensoße über die Muscheln geben und mit der Petersilie bestreuen. Dazu die gepfefferten Brote servieren

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine

Kommentare und Bewertungen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um dieses Rezept bewerten und kommentieren zu können.

Die weiteren Vorteile einer Registrierung erfahren Sie hier.

von angie7390 am 16.10.2016 um 22:40 alle

von angie7390 am 16.10.2016 um 22:42 alle

Sehr leckeres Rezept habe die Fenchelsamen weggelassen, vom Geschmack top, sehr intensiv. Dieses Rezept kann man nur weiterempfehlen.

von moppeline123 (Gast) am 14.02.2016 um 19:31 alle

Heute nachgekocht. Ich habe nur die Hälfte des Rezepts genommen, statt Fenchelsamen habe ich den Inhalt eines Fenchelteebeutels her genommen. Kein Knoblauch, keine Peperoncini. Stattdessen getrocknete Chili. An die Zeiten habe ich mich sonst gehalten. Dem Mann hats geschmückt, die Tomatensauce war wunderbar eingeköchelt und sehr Geschmacks intensiv, habe ein bißchen des Dampfgarsuds hinzugefügt. Die knusprigen gepfefferten Brote waren ja mein Hifhlight. Alles in allem sehr stimmig und sollte es mal wieder Muscheln geben, dann bereite ich sie wieder so zu!

von Jacky (Gast) am 14.01.2016 um 18:34 alle

* schmeckt ganz lecker * Meine Modifikationen: Statt Fenchelsamen -> 1/4 frische Fenchelwurzel zu Beginn mit dem Knoblauch zerkleinern und andünsten, Peperonici weglassen und erst danach die Tomatensouce mit wenig Chilli abschmecken. Das Chilli ergibt zusammen mit dem Fenchel den hervorragenden Geschmack!!! Die Tomatensouce entfaltet ihren Geschmack jedoch erst nach dem Übergießen der Muscheln so richtig. Gegebenenfalls noch etwas Gemüsebrühpulver (o.ä.) zur Souce hinzugeben. Wichtig: Den Pfeffer wirklich nur auf das in reichlich Olivenöl angebratene Weißbrot geben und nicht bereits in die Tomatensouce!!! Dann passt alles perfekt. Nach dem Dampfgaren der Muscheln hatte sich reichlich Sud im Dampfaufsatz gesammelt. Das nächste Mal werde ich probieren, diesen Sud zurück in die Tomatensouce zu geben, und nicht wegschütten. Er schmeckt nämlich sehr würzig.