Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Hallo, das ist ein CookingPilot-Rezept!
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Milcheis

8 Portionen
Einfach
Fertig in: 6:48 Std.
Zubereitungszeit: 10 Min.
Erstellt am: 14.11.2017
Zuletzt geändert am: 21.10.2018
  • 400 ml Milch (Frischmilch, 3,5 % Fett)
  • 400 ml Sahne (30 % Fett)
  • 200 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eigelb (Größe M)

Nährstoffe

Pro Portion:

  • Brennwert
    1352 kj / 323 kcal
  • Eiweiß: 5 g
  • Kohlenhydrate: 29 g
  • Fett: 20 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
10 Min.
Fertig in
6:48 Std.
  1. Alle Zutaten auf Zimmertemperatur bringen.
  2. Milch, Sahne, Zucker, 1 Prise Salz und Eigelbe in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher 8 Minuten/Stufe 3/80 °C emulgieren.
  3. Die flüssige Masse in eine flache, mit Frischhaltefolie ausgelegte Schale umfüllen, abkühlen lassen und für mindestens 5 Stunden (besser über Nacht) im Eisfach gefrieren lassen.
  4. Die gefrorene Masse grob würfeln und im Mixbehälter mit eingesetztem Messbecher 3 Sekunden/Stufe 9 zerkleinern.
  5. Anschließend mit eingesetztem Messbecher 10 Sekunden/Stufe 7 aufschlagen. Das Eis ist nun schön cremig und bereits unheimlich lecker. Möchte man Eiskugeln daraus machen, empfiehlt es sich, es nochmals für 1 Stunde einzufrieren.

 

VARIATIONEN

Vor dem erneuten Aufmixen 150 g TK-Beeren für Fruchteis, 50 g Schokosplitter für Stracciatellaoder 1 Esslöffel Instant-Espressopulver für ein cremiges Cappuccino-Eis zugeben.

 

 

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine

Kommentare und Bewertungen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um dieses Rezept bewerten und kommentieren zu können.

Die weiteren Vorteile einer Registrierung erfahren Sie hier.

von KFi am 15.08.2020 um 14:34 Uhr

Müssen die 4 Eigelb unbedingt an das Eis? Ich bin schwanger und kann kein rohes Ei essen :(

von Vivien_MC am 17.08.2020 um 12:53 Uhr

Hallo KFi, das Eigelb wird hier zur Bindung eingesetzt, da das Eis sonst zu viele Kristalle bildet. Das Eigelb kann durch Johannisbrotkernmehl und ähnliche Bindemittel ersetzt werden. Allerdings haben wir dazu kein Rezept. Viele Grüße Vivien

von GMann2020 am 20.06.2020 um 09:46 Uhr

Das landet sofort in meinen Lieblingsrezepten😉 Wir bekommen unseren MCC erst in 2 Tagen, die Vorfreude ist umso größer.

von Trojet am 11.05.2020 um 22:47 Uhr

Gutes Rezept. Klappt wunderbar. Habe es beim letzten Aufmixen mit Zimt verfeinert.

von stefka2506 am 09.05.2020 um 18:37 Uhr

Wir hsben das Eis mit tk himbeeren gemacht und nur mit Milch. Hat super geschmeckt, hsbe noch etwas Vanillezucker rein. habe eine lock o lock box gehabt und die Konsistenz war super.

von stefka2506 am 09.05.2020 um 18:37 Uhr

Wir hsben das Eis mit tk himbeeren gemacht und nur mit Milch. Hat super geschmeckt, hsbe noch etwas Vanillezucker rein. habe eine lock o lock box gehabt und die Konsistenz war super.

von Nyca am 04.04.2020 um 22:19 Uhr

Auf Grund der vorangegangenen Bewertungen haben wir nur 100g Zucker verwendet,was für uns süß genug war. Allerdings sind wir vom Endergebnis nicht wirklich begeistert. Geschmacklich ist es ganz gut,aber die Konsistenz ist doch sehr gewöhnungsbedürftig. Dadurch,dass eben das ständige Rühren der Masse beim Erkalten fehlt,bilden sich jede Menge kleiner Eiskristalle. Und das finden wir nicht sehr angenehm beim Verzehr.

von Vivien_MC am 07.04.2020 um 11:20 Uhr

Hallo Nyca, die Eiskristalle entstehen wenn zu viel Luft an das Eis kommt. Daher kann es helfen ein Stück Frischhaltefolie direkt auf die Masse zu legen. Viele Grüße Vivien

von Pluemmel am 24.02.2020 um 22:05 Uhr

Geschmacklich super, vielleicht etwas süss. Aber nie mehr wird die Schüssel mit Folie ausgelegt! Sie sass teilweise im Eis fest und konnte nur mit Mühe entfernt werden. Dabei riss sie gelegentlich sogar ein.

von Conny0305 am 12.02.2020 um 18:17 Uhr

Hallo zusammen. Hab mal eine Frage. Kann man aus den Milcheis auch ein Schokoeis machen ? Lg Conny

von Vivien_MC am 13.02.2020 um 11:59 Uhr

Hallo Conny, du kannst diesem Rezept einfach nach Geschmack 1-2 El Kakaopulver zufügen oder du nimmst dieses MC-Rezept https://www.monsieur-cuisine.com/de/rezepte/detail/schokoladeneis/. Die Einstellungen können manuell übernommen werden. Viele Grüße Vivien

von Kanimaka am 29.12.2019 um 15:32 Uhr

Zucker auf jeden Fall reduzieren! 130g reicht vollkommen - ansonsten super Rezept!

von MischaK am 23.12.2019 um 20:12 Uhr

Super lecker, das wird es immer wieder geben 😍👍🏼

von t0mat000 am 29.08.2019 um 12:33 Uhr

Hat meinen Connect zerstört. Wie groß sind denn Grobe Würfel?

von Vivien_MC am 29.08.2019 um 16:28 Uhr

Hallo t0mat000, bitte wende dich bei einem Defekt deines MCCs an den Kundenservice ([email protected]). Grobe Würfel sind etwa 2,5 - 3 cm groß. Viele Grüße Vivien

von Magnus16 am 14.12.2019 um 20:02 Uhr

Hatte auch wohl zu große Würfel ! Aber wurde umsonst repariert ! Rezept sonst super lecker !

von Polonack am 25.08.2019 um 19:23 Uhr

200g Zucker ist viel zu viel. Es reicht die Hälfte oder noch weniger. Das wird sonst viel zu süß Zusätzlich tu ich noch ein Päckchen Vanillezucker rein. Ansonsten eigentlich ein sehr gelungenes Basisrezept.

von NadiaManca am 30.06.2019 um 21:51 Uhr

Aufschlagen mit dem Schmetterling ?! Richtig ? Hab den MC nicht all zu lange

von Vivien_MC am 01.07.2019 um 09:42 Uhr

Hallo NadiaManca, nein, der Rühraufsatz wird hier nicht verwendet, dieser würde sehr wahrscheinlich kaputt gehen. Wenn der Rühraufsatz zum Einsatz kommt, geben wir das immer im Rezept an. Viele Grüße Vivien

von Kraeuterhexe1512 am 25.12.2018 um 11:33 Uhr

Für uns einfach viel zu süß....das nächste mal mit einem Drittel der angegebenen Zuckermenge

von strass61 am 21.11.2018 um 16:43 Uhr

Einfach lecker, wird es öfter geben

Kommentare zu älteren Rezeptversionen ausblenden
von Jonny & Ani am 12.06.2018 um 08:24 Uhr

Wir fanden das Eis sehr lecker. Wir haben noch Vanille-Pulver rein getan. So wurde es ein tolles Vanille-Eis :-)

von Kaufhaus am 20.12.2018 um 14:12 Uhr

Vanille Zucker oder Pulver?

von FlorianNadine am 21.12.2019 um 16:26 Uhr

Wir haben einfach frisches VanilleMark genommen und das bereits beim Anrühren der Masse