Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Muffins Grundrezept

12 Stück
Einfach
Fertig in: 0:35 Std.
Zubereitungszeit: 10 Min.
Erstellt am: 14.01.2020
Zuletzt geändert am: 29.10.2019
  • 125 g weiche Butter
  • 150 g Zucker
  • 2 Eier (Größe M)
  • 200 ml kalte Buttermilch (0,9 % Fett)
  • 250 g Mehl (Type 405)
  • 1/2 P. Backpulver (8 g)
  • 1 Prise Salz

AUSSERDEM

  • Papierförmchen für das Muffinblech

Nährstoffe

Pro Stück:

  • Brennwert
    917 kj / 219 kcal
  • Eiweiß: 4 g
  • Kohlenhydrate: 28 g
  • Fett: 10 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
10 Min.
Fertig in
0:35 Std.
  1. Den Backofen auf 180° C vorheizen.
  2. Weiche Butter in Stücken, Zucker und Eier in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher 2 Minuten/Stufe 4 verrühren. Die kalte Buttermilch dazugeben und mit eingesetztem Messbecher 1 Minute/Stufe 3 verrühren. Mehl, Backpulver und 1 Prise Salz in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher 1 Minute/Stufe 3 zu einem glatten Teig verrühren. Die Masse mit dem Spatel an der Innenwand des Mixbehälters nach unten schieben und mit eingesetztem Messbecher 20 Sekunden/Stufe 4 erneut verrühren.
  3. Ein 12er-Muffinblech mit Papierförmchen auslegen. Den Teig gleichmäßig auf die Mulden verteilen und 25 Minuten backen. Mit einem Holzspießchen eine Stäbchenprobe durchführen und die Backzeit gegebenenfalls um einige Minuten verlängern. Die Muffins auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

VARIATION: Überraschungs-Muffins

Für die Überraschungs-Muffins vor dem Backen je 1 Stück beliebige Schokolade mittig in den Teig drücken und wie oben beschrieben backen.

VARIATION: Vanille-Muffins

Für Vanille-Muffins zusammen mit der Buttermilch das Mark einer ausgekratzten Vanilleschote (alternativ 1 Tl Vanillepaste oder 1 P. Bourbon-Vanillepulver von 5 g) zu den Zutaten in den Mixbehälter geben und verrühren. Dann wie oben beschrieben backen.

VARIATION: Apfel-Zimt-Muffins

Für Apfel-Zimt-Muffins 2 mittelgroße Äpfel (350 g) waschen, schälen, entkernen und fein raspeln. Zusammen mit 1 gehäuften Teelöffel Zimt zum Teig in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher mit Linkslauf/1 Minute/Stufe 3 verrühren. Dann wie oben beschrieben backen.

VARIATION: Möhren-Muffins

Für Möhren-Muffins 2 große Möhren (200 g) waschen, putzen, schälen und fein raspeln. Zusammen mit 80 g gemahlenen Haselnüssen zum Teig in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher mit Linkslauf/1 Minute/Stufe 3 verrühren. Dann wie oben beschrieben backen.

VARIATION: Cranberry-Muffins

Für Cranberry-Muffins den Teig auf die Muffinförmchen verteilen und je 5 getrocknete Cranberrys auf den Teig geben. Dann wie oben beschrieben backen.

VARIATION: Walnuss-Muffins

Für Walnuss-Muffins vor der Teigerstellung 150 g Walnusskerne in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher 5 Sekunden/Stufe 6 zerkleinern. Umfüllen und den Teig wie oben beschrieben herstellen. Zum Schluss die Walnüsse zum Teig in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher mit Linkslauf/1 Minute/Stufe 3 verrühren. Dann wie oben beschrieben backen.

VARIATION: Walnuss-Schoko-Muffins

Für Walnuss-Schoko-Muffins vor der Teigerstellung 100 g Walnusskerne und 200 g Zartbitterschokolade in Stücken in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher 5 Sekunden/Stufe 6 zerkleinern. Umfüllen und den Teig wie oben beschrieben herstellen.

Zum Schluss zerkleinerte Walnüsse und Schokolade zum Teig in den Mixbehälter geben. Mit eingesetztem Messbecher mit Linkslauf/1 Minute/Stufe 3 verrühren und wie oben beschrieben backen.

VARIATION: Zitronen-Muffins

Für Zitronen-Muffins 1 unbehandelte Zitrone (80 g) heiß abspülen, trocken reiben und die Schale fein abreiben. Die Zitronenschale mit dem Mehl zum Teig in den Mixbehälter geben und wie oben beschrieben weiter verfahren.

TIPP

Wer möchte, kann die Muffins wahlweise mit einer Glasur aus geschmolzener Schokolade oder einem Guss aus Puderzucker und Zitronensaft verzieren.

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine

Kommentare und Bewertungen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um dieses Rezept bewerten und kommentieren zu können.

Die weiteren Vorteile einer Registrierung erfahren Sie hier.

von NinaCain am 22.09.2020 um 21:26 Uhr

Welchen Rühraufsatz verwendet man?

von Vivien_MC am 23.09.2020 um 08:56 Uhr

Hallo NinaCain, bei diesem Rezept kommt der Rühraufsatz nicht zum Einsatz. Hier wird nur mit der Messereinsatz verwendet. Sofern der Rühraufsatz benötigt wird, geben wir das im Rezept immer an. Viele Grüße Vivien

von Pexx2019 am 04.03.2020 um 19:53 Uhr

Super lecker! Ich habe ein kleines Stück Nougat und ein paar Bananenstückchen in den Teig gedrückt. Werde ich auf jeden Fall wieder backen und weitere Variationen probieren.