Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Panna cotta mit Blaubeergelee

4 Portionen
Mittel
Fertig in: 4:25 Std.
Zubereitungszeit: 10 Min.
Erstellt am: 30.08.2016
Zuletzt geändert am: 01.04.2019

FÜR DIE PANNA COTTA

  • 5 Blatt weiße Gelatine
  • 1 Vanilleschote
  • 250 ml zimmerwarme Milch (Frischmilch, 3,5 % Fett)
  • 250 ml zimmerwarme Sahne (30 % Fett)
  • 4 El Zucker

FÜR DAS BLAUBEERGELEE

  • 3 Blatt weiße Gelatine
  • 1 Orange (180 g)
  • 300 g Blaubeeren
  • 4 El Zucker

AUSSERDEM

  • frische Blaubeeren

Nährstoffe

Pro Portion:

  • Brennwert
    795 kj / 190 kcal
  • Eiweiß: 3 g
  • Kohlenhydrate: 16 g
  • Fett: 12 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
10 Min.
Fertig in
4:25 Std.
  1. 5 Blatt Gelatine nach Packungsangabe einweichen.
  2. Für die Panna cotta die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark herauskratzen. Zimmerwarme Milch, zimmerwarme Sahne, 4 Esslöffel Zucker und Vanillemark mit Schote in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher 7 Minuten/80 °C/Stufe 2 erhitzen.
  3. Die eingeweichte Gelatine gut ausdrücken, in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher 30 Sekunden/Stufe 3 auflösen. Die Vanilleschote entfernen, alles in Portionsgläser oder -schälchen umfüllen, auf Zimmertemperatur abkühlen lassen und anschließend für 3 Stunden zum Festwerden in den Kühlschrank stellen. Den Mixbehälter gründlich reinigen.
  4. Sobald die Panna cotta fest ist, für das Blaubeergelee 3 Blatt Gelatine nach Packungsangabe einweichen und die Orange auspressen. Die Blaubeeren mit Orangensaft und 4 Esslöffel Zucker in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher 8 Minuten/80 °C/Stufe 2 erwärmen, dann mit eingesetztem Messbecher 15 Sekunden/Stufe 5 pürieren.
  5. Die eingeweichte Gelatine gut ausdrücken, hinzufügen und mit eingesetztem Messbecher 30 Sekunden/Stufe 3 auflösen. Das Gelee auf die Panna cotta gießen. Erneut auf Zimmertemperatur abkühlen lassen und anschließend 1 Stunde im Kühlschrank fest werden lassen. Zum Servieren auf Teller stürzen und mit frischen Blaubeeren verzieren.

TIPP

Zum Stürzen das Gefäß kurz in heißes Wasser stellen und den Rand der Panna Cotta mit einem Messer leicht lösen.

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine

Kommentare und Bewertungen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um dieses Rezept bewerten und kommentieren zu können.

Die weiteren Vorteile einer Registrierung erfahren Sie hier.

von Pikachu1997 am 21.07.2017 um 15:52 alle

Mache das Rezept jetzt schon zum 3. mal, einfach super! Kommt immer toll bei den Gästen an! Das erste mal mit Agar Agar ging es auch schief, mit der Gelantine gelingt es immer. Anstatt der Vanilleschote nehme ichVanille Aroma, das setzt sich später nicht so ab. Volle Punktzahl!

von Elo am 21.01.2017 um 12:13 alle

Geschmacklich gut, aber die Zubereitung für mich rätselhaft. Wobei ich mich an das Rezept gehalten habe. Punkt 1: Die Zutaten für das PANNA COTTA nach Rezept in den Mixbehäter. 5 min/95 Grad/Stufe 2. Nach 5 min war die Temperatur gerade mal 75 Grad, gekocht hat nichts. Trotzdem gemäß Rezept weiterverfahren. Fest wurde nichts. Gemäß der Packung Agar-Agar (RUF) hat ein Portionbeutel für die 500 ml in die Flüssigkeit gehört und 2 min gekocht gehört. Bei dem Heidelbeergelee habe ich schon statt des 1/2 TL Agar-Agar 3 TL in die Flüssigkeit gegeben. Auch hier hat nach 5 min nichts gekocht und es ist auch hier nichts fest geworden. So haben wir das Dessert halt gelöffelt. Was muss ich ändern? Gruß Elo

von Vivien_MC am 23.01.2017 um 15:07 alle

Hallo Elo, da hat sich wohl leider der Fehlerteufel eingeschlichen. Bei zimmerwarmen Zutaten sollten die 5 Minuten eigentlich ausreichend sein. Kommen Milch und Sahne jedoch aus dem Kühlschrank, dauert es natürlich länger. Agar-Agar sollte mindestens 2 Minuten sprudelnd kochen, so dass 8-10 Minuten ideal sein sollten. Am besten achtest du darauf wenn die Masse anfängt zu kochen und lässt das Gerät dann noch 2-3 Minuten laufen. Normalerweise rechnet man 1 TL Agar-Agar auf 500 ml Flüssigkeit. Je nach verwendeter Marke solltest du dich aber sicherheitshalber an der Packungsanleitung orientieren. Wir geben das Rezept noch mal zum Nachkochen an unsere Testköche. Viele Grüße, Vivien