Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: Studio Klaus Arras
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Penne all'arrabbiata

4 Portionen
Einfach
Zubereitungszeit: 15 Min.
Erstellt am: 10.09.2015
Zuletzt geändert am: 11.10.2016
  • 500 g Penne
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • Salz
  • 80 g roher, durchwachsener Speck
  • 2–3 rote Chilischoten
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 500 g Tomaten
  • 1 El Olivenöl
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 1 El Butter
  • 4 El frisch gehobelter Parmesan

Nährstoffe

Pro Portion: 

  • Brennwert:
    2876 kj / 687 kcal
  • Eiweiß: 20 g
  • Kohlenhydrate: 95 g
  • Fett: 25 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
15 Min.
  1. Die Penne nach Packungsanweisung in ausreichend kochendem Salzwasser bissfest garen.
  2. Die Petersilie waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und im Mixbehälter ca. 5 Sek./Stufe 9 fein zerkleinern. Beiseitestellen.
  3. Den Speck grob in Stücke schneiden. Die Chilischoten waschen, trocknen, putzen und entkernen. Zwiebeln und Knoblauch schälen. Die Tomaten waschen, von den Stielansätzen befreien und vierteln.
  4. Speck, Chili, Zwiebeln und Knoblauch für ca. 8 Sek./Stufe 6 im Mixbehälter zerkleinern, dabei durch die Deckelöffnung ins rotierende Messer fallen lassen. Mit dem Spatel herunterschieben, Olivenöl dazugießen und ca. 5 Min./100 °C/Stufe 2 dünsten.
  5. Tomaten zugeben und ca. 1 Min./Stufe 4–8 schrittweise ansteigend pürieren, dann 125 ml Wasser dazugeben. Ca. 15 Min./100 °C/Stufe 2 kochen lassen.
  6. Die Petersilie mit der Butter in die Sauce rühren und abschmecken. Die fertig gegarten Penne abgießen und mit der Sauce vermengen. Auf Teller verteilen und mit frisch gehobeltem Parmesan servieren.

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine

Kommentare und Bewertungen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um dieses Rezept bewerten und kommentieren zu können.

Die weiteren Vorteile einer Registrierung erfahren Sie hier.

von vestusmea am 11.10.2016 um 18:05 alle

Geschmacklich toll, nur leider etwas zu flüssig. Und leider war die Soße auch nicht so schön rot wie abgebildet