Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Penne mit Hackfleisch, Pilzen und Tomaten

4 Portionen
Einfach
Fertig in: 0:38 Std.
Zubereitungszeit: 10 Min.
Erstellt am: 24.04.2017
Zuletzt geändert am: 01.04.2019
  • 100 g getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten
  • 1 Zwiebel (70 g)
  • 2 El Olivenöl
  • 400 g gemischtes Hackfleisch
  • 250 g kleine braune Champignons
  • 600 ml warme Rinderbrühe
  • 700 g stückige Tomaten aus der Dose
  • 1 Tl Salz
  • 1/2 Tl Pfeffer
  • 2 Tl edelsüßes Paprikapulver
  • 2 Prisen Zucker
  • 1 El getrocknete italienische Kräuter
  • 400 g Penne

Nährstoffe

Pro Portion:

  • Brennwert
    2998 kj / 716 kcal
  • Eiweiß: 36 g
  • Kohlenhydrate: 74 g
  • Fett: 31 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
10 Min.
Fertig in
0:38 Std.
  1. Die getrockneten Tomaten abtropfen lassen. Die Zwiebel schälen, halbieren und mit den abgetropften Tomaten im Mixbehälter mit eingesetztem Messbecher 8 Sekunden/Stufe 6 grob zerkleinern. Mithilfe des Spatels an der Innenwand des Mixbehälters nach unten schieben.
  2. Das Olivenöl in den Mixbehälter geben, das Hackfleisch dazugeben und alles ohne eingesetzten Messbecher mit der Anbrat-Taste anbraten. In der Zwischenzeit die Champignons putzen und vierteln.
  3. Warme Rinderbrühe, Tomaten aus der Dose, 1 Teelöffel Salz, ½ Teelöffel Pfeffer, Paprikapulver, Zucker und getrocknete italienische Kräuter in den Mixbehälter geben. Mit eingesetztem Messbecher 8 Minuten/100 °C/Stufe 2 aufkochen, dann die Penne und die Champignons dazugeben. Mit dem Spatel vorsichtig unterheben und alles ohne eingesetzten Messbecher mit Linkslauf/Zeit nach Packungsanweisung der Nudeln + 2 Minuten/100 °C/Stufe 1 kochen. Dabei den Kocheinsatz als Spritzschutz auf den Mixbehälter setzen. Am Ende der Garzeit prüfen, ob die Penne gar sind und die Flüssigkeit ausreichend verkocht ist. Bei Bedarf nochmals einige Minuten nachkochen.
  4. Den Penne-Hack-Topf umfüllen, vor dem Servieren vorsichtig durchrühren und noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

TIPP

Wenn die Nudeln, so wie hier, direkt in der Sauce gekocht werden, schmecken sie besonders kräftig und aromatisch.

Die Champignons können Sie auch durch gewürfelte Zucchini oder rote Paprikaschote ersetzen.

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine

Kommentare und Bewertungen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um dieses Rezept bewerten und kommentieren zu können.

Die weiteren Vorteile einer Registrierung erfahren Sie hier.

von BastiBibi am 03.08.2020 um 14:40 Uhr

von HDL68 am 12.05.2020 um 22:02 Uhr

Super lecker

von reshi1 am 07.04.2020 um 12:43 Uhr

Die Nudeln habe ich separat gekocht. Beim nächsten mal nehm ich noch geriebenen Parmesan dazu, damit es etwas mehr pep hat

von Neonfisch1 am 24.03.2020 um 13:26 Uhr

von freedom am 14.01.2020 um 19:35 Uhr

Rezept nicht durchdacht aufgeschrieben, sondern kompliziert und verwirrend.

von Vivien_MC am 03.02.2020 um 17:21 Uhr

Hallo freedom, welche Änderungswünsche hast du denn an das Rezept? Viele Grüße Vivien

von feldi171075 am 14.12.2019 um 13:36 Uhr

Sehr leckeres Rezept. Nur die Nudeln habe ich separat gekocht.

von Nawaria09 am 29.10.2019 um 20:26 Uhr

Zuerst dachte ich noch 'Hey, das sieht echt gut aus ' doch leider zeigte sich beim umfüllen das ¾ der Nudeln samt soße und Tomaten am Boden klebten... somit ergab das ganze leider eher eine Pampe statt Nudeln mit Soße.. Da der Geschmack an sich trotzdem super war geb ich dem ganzen aber definitiv nochmal eine Chance.. Das nächste mal Versuch ichs aber indem ich die Nudeln separat koche.

von natiD1 am 08.08.2019 um 19:55 Uhr

Ich habe 100ml Bouillon durch Rotwein ersetzt und die Anbratfunktion auch 2x laufen lassen. Super lecker

von Sandy_Indi1 am 02.03.2019 um 19:13 Uhr

Super lecker, eins meiner Lieblibgsrezepte.

von Christinella1 am 21.01.2019 um 14:18 Uhr

Sehr lecker! Wir mögen es wenn die Soße "schmatzig" ist. Ich habe die getrockneten Tomaten durch Frische ersetzt.

von Moonprincess am 07.01.2019 um 18:15 Uhr

Geschmacklos, nichts außergewöhnliches, alles in allem war es matschig

von Vivien_MC am 15.01.2019 um 13:39 Uhr

Hallo Moonprincess, schade, dass dir dieses Rezept nicht geschmeckt hat. Wir empfehlen für dieses Rezept Hartweizennudeln zu verwenden. Viele Grüße Vivien

von ali_92 am 25.10.2018 um 19:03 Uhr

von tw1991 am 21.10.2018 um 20:19 Uhr

Geschmacklich super, bei uns hat es allerdings eine Matschepampe ergeben. Gefühlt waren zu viele Nudeln und zu wenig Soße. Ich weiß nicht ob es sinnvoll ist die Nudeln in der Soße erst zu kochen. Gibt es hier einen Tipp, was ich besser machen kann?

von syne am 18.05.2018 um 10:10 Uhr

War wirklich sehr einfach zuzubereiten und hat wunderbar geschmeckt. Werde ich bestimmt bald wieder kochen.

von HowlingCoder am 02.05.2018 um 16:35 Uhr

von romantic33 am 25.01.2018 um 19:06 Uhr

Super lecker .... werden wir wieder Kochen!

von Benno35 am 28.10.2017 um 17:25 Uhr

Sehr gut nur 4 Sterne weil unserer Meinung nach das Soße-Nudel Verhältnis nicht stimmt. Wir werden das nächste zusätzlich noch ein paar Nudel kochen.

von josie9 am 16.10.2017 um 19:34 Uhr

von Bosib am 21.09.2017 um 16:19 Uhr

Das Rezept ist wirklich super. Es ist total Familien- bzw. Kunstgerecht. Wir haben aber noch geriebenen Mozzarella mit in die Sauce gegeben. Ach ja, haben die Champignonsweg geladen dafür mehr Nudeln rein gemacht :) 👍🏻

von Bosib am 21.09.2017 um 16:21 Uhr

Sorry für die Rechtschreibkorrektur. Kunstgerecht = Kindgerecht Geladen = gelassen

von cupcake88 am 07.09.2017 um 10:02 Uhr

von wicht11 am 31.07.2017 um 11:14 Uhr

von Handte am 18.07.2017 um 12:58 Uhr

von Liberty am 16.06.2017 um 13:10 Uhr

von stuzelchen am 07.05.2017 um 18:45 Uhr

sehr lecker, so wie es ist :)

von Vinc am 03.05.2017 um 00:43 Uhr

Schmeckt mir sehr gut,habe aber 500g Hackfleisch und 500ml Rinderbouillon von Knorr und 350g Spirelli genommen.Beim anbraten habe ich das Anbratprogramm zweimal hintereinander genommen damit ich etwas mehr Röstaromen habe. Der Topf wird am Schluss sehr voll(passt aber und laüft nicht über),deswegen habe ich als letztes die Pilze hinzugefügt. Am Schluss in eine große Schüssel umfüllen kurz umrühren unnd vor dem servieren noch ca 5Min ziehen lassen.

am 24.09.2017 um 11:53 Uhr

Wird es dann so ähnlich wie aus der Pfanne, das Angebratene, wenn man das Anbratprogramm 2x durchlaufen lässt? Ich hätte Bedenken, dass mir alles anbrennt.