Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Hallo, das ist ein CookingPilot-Rezept!
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Pulled Pork mit Krautsalat

4 Portionen
Mittel
Fertig in: 11:07 Std.
Zubereitungszeit: 20 Min.
Erstellt am: 14.11.2017
Zuletzt geändert am: 21.10.2018

FÜR DAS FLEISCH:

  • 1 Zwiebel (70 g)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 El Harissa (Chilipaste)
  • 3 El Ahornsirup
  • 4 El Sojasauce
  • 2 El Chilipulver
  • 2 El rosenscharfes Paprikapulver
  • 1 1/2 El Salz
  • 2 Tl Pfeffer
  • 400 g stückige Tomaten aus der Dose
  • 1,2 kg Schweinenackensteaks ohne Knochen (2 cm dick)

FÜR DEN KRAUTSALAT:

  • 400 g Weißkohl
  • 1 große Möhre (80 g)
  • 1 helle oder rote Zwiebel (70 g)
  • 250 g Salatcreme
  • 3 El Öl
  • 1 El Obstessig
  • 50 ml Buttermilch (0,9 % Fett)
  • 2 Spritzer Zitronensaft
  • 2 El Zucker
  • 2 Prisen Pfeffer
  • 1/4 Tl Salz

AUSSERDEM:

  • 1 3-l-Ziplok-Frischhaltebeutel

Nährstoffe

Pro Portion:

  • Brennwert
    3839 kj / 917 kcal
  • Eiweiß: 55 g
  • Kohlenhydrate: 25 g
  • Fett: 65 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
20 Min.
Fertig in
11:07 Std.
  1. Zwiebel und Knoblauch schälen, die Zwiebel halbieren und im Mixbehälter mit eingesetztem Messbecher 6 Sekunden/Stufe 8 zerkleinern. Die Zwiebel-Knoblauch-Mischung mithilfe des Spatels an der Innenwand des Mixbehälters nach unten schieben.
  2. Harissapaste, Ahornsirup, Sojasauce und Gewürze hinzufügen und mit eingesetztem Messbecher 10 Sekunden/Stufe 6 verrühren.
  3. Die Tomaten dazugeben und mit eingesetztem Messbecher 8 Sekunden/Stufe 5 zerkleinern.
  4. Die Masse mit eingesetztem Messbecher 8 Minuten/Stufe 1/100 °C aufkochen. Umfüllen und abkühlen lassen. Den Mixbehälter gründlich reinigen.
  5. Die Schweinenackensteaks mit der abgekühlten Sauce in den Frischhaltebeutel geben. Den Beutel verschließen und über Nacht, marinieren lassen.
  6. Die äußeren Blätter und den Strunk des Weißkohls entfernen. Die Möhre schälen.
  7. Den Weißkohl und die Möhre in grobe Stücke schneiden, in den Mixbehälter geben und in 2 Schüben mit eingesetztem Messbecher 5 Sekunden/Stufe 6 zerkleinern. Anschließend in eine Schüssel umfüllen.
  8. Die Zwiebel schälen, halbieren und mit eingesetztem Messbecher 5 Sekunden/Stufe 6 zerkleinern.
  9. Alle restlichen Zutaten in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher 30 Sekunden/Stufe 3 verrühren.
  10. Kohl und Möhre dazugeben und ohne eingesetzten Messbecher mit Linkslauf/30 Sekunden/Stufe 3 verrühren, dabei mit dem Spatel durch die Deckelöffnung mitrühren.
  11. Krautsalat umfüllen und abgedeckt über Nacht kühl stellen. Erst dann erhält er seinen typischen Geschmack und die gewünschte Konsistenz. Den Mixbehälter gründlich reinigen.
  12. Am nächsten Tag den Salat noch einmal mit Pfeffer und Salz abschmecken.
  13. Das Fleisch aus dem Frischhaltebeutel nehmen, die Sauce in den Mixbehälter geben und mit 250 ml Wasser auffüllen.
  14. Das Fleisch flach in den Mixbehälter schichten und ohne eingesetzten Messbecher mit Linkslauf/1 Stunde 39 Minuten/Stufe 1/100 °C kochen. Als Spritzschutz den Kocheinsatz auf den Deckel stellen.
  15. Das Fleisch entnehmen und mithilfe zweier Gabeln zerzupfen. Die Sauce durch ein Sieb abgießen. Mögliche abgefallene Fleischstücke aus dem Sieb nehmen und ebenfalls zerrupfen. Sollte die Sauce noch zu flüssig sein, diese wieder in den Mixbehälter geben und ohne eingesetzten Messbecher 10 Minuten/Stufe 1/100 °C einkochen lassen. Die Sauce sollte die Konsistenz von Ketchup haben.
  16. Das Fleisch in eine Schüssel geben, mit der Sauce übergießen und gut vermengen. Zusammen mit dem Krautsalat servieren.

TIPPS
Das würzige Pulled Pork passt auch perfekt mit dem Krautsalat und einigen Röstzwiebeln auf einem Hamburgerbrötchen als Pulled-Pork-Burger.

Wer es etwas weniger pikant mag, gibt jeweils nur 1 Esslöffel Chili- und Paprikapulver zur Marinade oder ersetzt das rosenscharfe Paprikapulver durch edelsüßes Paprikapulver.

 

Zum Video für Pulled Pork

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine

Kommentare und Bewertungen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um dieses Rezept bewerten und kommentieren zu können.

Die weiteren Vorteile einer Registrierung erfahren Sie hier.

von DanielNeitzk am 02.12.2018 um 12:52 alle

Super Fleisch echt super nur der Krautsalat ist nicht unser geschmack Das nächste mal probier ich es in Kombi mit einen Böhmischen Knödel und meinen Rohkost Weisskrautsalat

von Sabrina am 30.11.2018 um 21:27 alle

Ich bin begeistert. Hätte niemals gedacht, dass es so lecker schmeckt. Das Fleisch ist von selbst zerfallen und musste kaum gerupft werden. Die Marinade bzw Soße wäre uns viel zu scharf gewesen, daher haben wir die Harissa Paste komplett weg gelassen, nur 1 EL Chili Pulver und Paprika edelsüss anstelle von rosenscharf genommen. Die Würze war genau richtig und nicht zu scharf. Super lecker. Werden es wieder machen

von jessi1992 am 27.11.2018 um 13:46 alle

Geschmacklich sehr sehr gut. Aber uns wars viel zu scharf sogar nach dem wirs verdünnt haben. Des nächste mal mit der Hälfte an Chili.

von mewi84 am 25.11.2018 um 17:22 alle

Wir besitzen den MC seit dem 21.11.18 und heute haben wir das Rezept probiert. Allerdings nur Fleisch und Sauce. Haben echt zweifel gehabt bei der doch geringen garzeit aber wir können nur sagen wir waren begeistert. Herz ist angeklickt und das wird es jetzt häufiger geben. Sauce ist pikant wer nicht gern scharf ist sollte wirklich die chillipaste durch Tomatenmark ersetzten zumindest einen Teil. Liebe Grüsse Mella

von liann2008 am 24.11.2018 um 22:33 alle

von Monty1979 am 19.11.2018 um 19:33 alle

von Mamaelke am 17.11.2018 um 22:27 alle

Hallo, bin seit gestern auch Besitzer eines MC connect. Wuerde dieses Rezept mit Pute machen. Hat jemand die richtigen Einstellung?

von Brigitte am 18.11.2018 um 08:30 alle

Das wüsste ich auch gerne, weil ich eine Schweinefleisch Allergie habe. Vielleicht geht es auch mit Puten Keule vom Knochen geschnitten ?

von Vivien_MC am 19.11.2018 um 15:14 alle

Hallo Mamaelke, hallo Brigitte, wir haben das Rezept noch nicht mit Pute ausprobiert und können euch daher keine Erfahrungswerte mitteilen. Berichtet doch mal wenn ihr es ausprobiert habt. Viele Grüße Vivien

von Schneeball am 13.11.2018 um 12:49 alle

Fleisch war ein Traum! Bei Rewe an der Theke gekauft. Wir haben ganz auf die Schärfe verzichtet. Jedeglich der Krautsalat Bedarf eine Überarbeitung. War zu wässrig und es gibt bessere. Irgendwas muss man ändern. Aber wie gesagt Fleisch wunderbar zart und diese ein Genuss!

von JHase80 am 04.11.2018 um 18:28 alle

Super lecker! Muss nur das nächste mal nochmal an der Schärfe arbeiten. Hatte schon Chili weg gelassen und Paprika edelsüss genommen. Eventuell einen Teil der Harissa Paste durch Tomatenmark ersetzen. Für uns Erwachsenen so super, nur für die Kids zu scharf ;-)

von Lilli21 am 28.09.2018 um 07:12 alle

Wirklich sensationell! Normalerweise esse ich nicht gern scharf, aber die Sosse ist so unverschämt lecker, und die Schärfe passt perfekt dazu. Das Fleisch (vom Metzger) war grösstenteils bereits zerrupft, aber das störte überhaupt nicht.

von Leli10 am 25.09.2018 um 16:25 alle

Geschmacklich war gut. Aber es war SEHR scharf. Wie kann das anders sein wenn man die scharfe Gewürze in der Eßlöffelgröße rein gibt? Ich werde noch mal das Rezept ausprobieren aber die Schärfe mit der Teelöffel dosieren.

von Vivien_MC am 26.09.2018 um 11:42 alle

Hallo Leli10, vielen Dank für deine Rückmeldung. Pulled Pork sollte schon würzig sein, da es mit dem eher milden Krautsalat harmonieren soll. Wenn Dir das Fleisch allerdings zu scharf war, würde ich Dir empfehlen, nur jeweils 1 Esslöffel Chilipulver und Paprikapulver zu verwenden. Oder Du ersetzt das rosenscharfe Paprikapulver durch edelsüßes Paprikapulver. Wir werden das auch als Tipp ins Rezept aufnehmen. Viele Grüße, Vivien

Kommentare zu älteren Rezeptversionen ausblenden
von Tigermausi am 28.08.2018 um 17:38 alle

Ein ticken zu salzig. Ein klein bisschen weniger Salz. Wir werden es auf jeden Fall wieder machen. Den Krautsalat haben wir gekauft, das wäre sonst zuviel gewesen für uns. Aber das Pullet Pork, wird wieder gemacht. Top

von Gloria am 20.07.2018 um 21:13 alle

Das Fleisch war geschmacklich echt super. Aber während des Garens im Topf gab es ein Problem: das Fleisch blieb ständig im Messer hängen, so dass sich dieses nicht weiter gedreht hat. Da hatte ich schon Angst, dass der MCC demnächst seinen Geist aufgibt.

von Vivien_MC am 23.07.2018 um 10:37 alle

Hallo Cloria81, wenn du das Fleisch von oben flach auf die Messer legst, funktioniert es immer am besten. Viele Grüße Vivien

von SebastianM am 27.05.2018 um 13:45 alle

Einfach super!!! Werde es definitiv öfters machen, Fleisch war total weich, musste nicht mehr gerupft werden und einfach total lecker!!!

von Hexe0913 am 25.05.2018 um 15:46 alle

Ich bin begeistert! Für das nächste mal lassen wir die Zwiebel aus dem Krautsalat raus! Dazu noch die BBQ soße! Der Hammer schmeckt auch kalt 👍🏻! Mussten das Fleisch so gut wie nicht zupfen.....!😋

von Bavmorda am 23.05.2018 um 20:05 alle

fleisch war nach den 99 minuten nicht durch, war zäh und ließ sich nicht "pullen". denke die garzeit ist einfach zu kurz. wir probieren als nächstes ein rezept über einige stunden bei niedrigerer temperatur aus. hoffe der mc macht mit ^^'

von Vivien_MC am 24.05.2018 um 08:47 alle

Hallo Bavmorda, vielen Dank für deine Rückmeldung. Das kann durchaus an der Fleischqualität gelegen haben. Ich habe via Facebook schon Rückmeldungen bekommen, dass man das Fleisch gar nicht mehr pullen musste und sehr zart war. Versuche es einfach noch mal und verlängere ggf. die Garzeit. Viele Grüße Vivien

von Pepper am 06.11.2018 um 23:39 alle

Super.Weder zu salzig noch zu scharf einfach Geniale.Musste nicht gepulled werden alles fertig.Hatte allerdings super Fleisch vom Metzger