Zum Inhalt springen
© NGV mbH, Foto: TLC Fotostudio
Rezept unter Favoriten speichern.

Rezept von: © Monsieur Cuisine

Ravioli mit Ricotta und Spinat

40 Stück
Mittel
Fertig in: 2:20 Std.
Zubereitungszeit: 70 Min.
Erstellt am: 01.09.2016
Zuletzt geändert am: 26.11.2018

FÜR DEN TEIG

  • 220 g Mehl (Type 405)
  • 180 g feiner Hartweizengrieß
  • 1 Tl Salz
  • 3 El Olivenöl

FÜR DIE FÜLLUNG

  • 50 g reifer Parmesan
  • 250 g frischer Spinat
  • 1 El Olivenöl
  • 125 g Ricotta (40 % Fett)
  • 1 Prise Muskat
  • 2 Prisen Salz
  • 1/2 Tl Pfeffer

AUSSERDEM

  • Nudelmaschine
  • Mehl oder Grieß für die Arbeitsfläche
  • 2 El Butter
  • 2 Stängel Salbei

Nährstoffe

Pro Stück:

  • Brennwert
    226 kj / 54 kcal
  • Eiweiß: 2 g
  • Kohlenhydrate: 7 g
  • Fett: 2 g
Zubereitung
Zubereitungszeit
70 Min.
Fertig in
2:20 Std.
  1. Für den Teig Mehl, Grieß, Salz, Öl und 170 ml Wasser in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher mit der Teigknet-Taste/2 Minuten verkneten.
  2. Den krümeligen Teig auf ein Brett geben und mit den Händen weiterkneten, bis ein fester, glatter Teig entstanden ist. Mit Frischhaltefolie abdecken und 1 Stunde ruhen lassen. Den Mixbehälter reinigen.
  3. In der Zwischenzeit für die Füllung den Parmesan in grobe Stücke schneiden, in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher mit der Turbo-Taste/10 Sekunden fein zerkleinern. In ein anderes Gefäß umfüllen und den Mixbehälter auswischen.
  4. Den Spinat putzen, waschen und die harten Stiele entfernen. Den Spinat in 3 Portionen aufteilen und nacheinander im Mixbehälter mit eingesetztem Messbecher 10 Sekunden/Stufe 6 zerkleinern. Den gesamten Spinat in den Mixbehälter füllen und mit dem Öl mit eingesetztem Messbecher mit Linkslauf/5 Minuten/100 °C/Stufe 1 dünsten. Den Spinat in eine Schüssel umfüllen und 10 Minuten abkühlen lassen.
  5. Ricotta und Parmesan in den Mixbehälter geben, mit Muskat, Salz und Pfeffer würzen und mit eingesetztem Messbecher mit Linkslauf/30 Sekunden/Stufe 4 verrühren. Den Spinat dazugeben und alles ohne eingesetzten Messbecher mit Linkslauf/30 Sekunden/Stufe 2 verrühren. Dabei durch die Deckelöffnung mit dem Spatel mitrühren. Die Masse in einen Spritzbeutel umfüllen.
  6. Den Nudelteig mit einem Nudelholz sehr dünn ausrollen. Sollte er zu kleben beginnen, Mehl oder Grieß zugeben. Den Teig in die gewünschte Form rollen oder in zwei Portionen in eine Nudelmaschine geben und sehr dünn drehen.
  7. Die Teigplatten auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche auslegen. Die Füllung in walnussgroßen Häufchen in einem Abstand von ca. 3 cm auf einer Teigplatte verteilen. Den Rand des Nudelteigs mit Wasser befeuchten, die zweite Teigplatte vorsichtig auflegen, die Ränder zwischen der Füllung mit einem Teigrädchen 4 x 4 cm große Ravioli zuschneiden. Die Ravioli auf einem leicht bemehlten Tablett verteilen und die Ränder mit einer Gabel festdrücken.
  8. Die Ravioli in reichlich kochendem Salzwasser bei mittlerer Hitze garen, bis sie an die Oberfläche steigen. Mit dem Schaumlöffel herausheben und abtropfen lassen. Die Butter in einer Pfanne zerlassen. Den Salbei waschen, trocken tupfen, die Blättchen von den Stielen zupfen und in der Butter schwenken. Die Ravioli mit der Salbei-Butter servieren.

Fertig!

Bon Appétit wünscht Monsieur Cuisine